Zuletzt durchgezockt Topic

    • Zuletzt zwei Indie-Games (wohl von PS+) durchgezockt, die ich leider beide eher mäßig fand:

      Actual Sunlight
      Ich wusste, dass es um Depressionen geht. Und ja,an merkt dass da aus eigener Erfahrung entwickelt wurde, viele der Gedanken sind depressiven Menschen sicher bekannt.
      Allerdings... Ich sehe den Wert für den Spieler nicht. Wirkt eher so, als wolle der Entwickler die eigenen Probleme verarbeiten. Aber ich bezweifle dass das Lesen der Gedanken und Monologe einem Depressiven oder auch einem Außenstehenden hilft oder neue Erkenntnisse vermittelt. Ist alles recht offensichtlicher 08/15 Kram. Als Game sowieso witzlos, von A nach B laufen und Texte triggern.

      Uncanny Valley ist da besser, aber nicht gut. Eines der Pixel Horror Adventures, die im Indiebereich vor ner Weile Hochkonjunktur hatten.
      Das Game wirkt mit Entscheidungen, die Auswirkungen haben. Und das stimmt, das Game kann tatsächlich in verschiedene Richtungen verlaufen.
      Die meisten davon sind aber Game Overs.
      Generell ist da viel Trial and Error, oder Sachen wie Items finden bevor man nem Feind über den Weg läuft.
      Nervig ist, dass das Game einen einzigen Spielstand speichert, und das automatisch. Daher fängt man bei einem unerwünschten Spielende immer wieder von vorne an. Es ist ein kurzes Game, dauert unter ner Stunde wenn mans richtig macht... Aber die ständige Wiederholung nervt schon, zumal man hakt oft kaum Hinweise hat was man tun sollte und was richtig ist.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Tales of Eternia PSP
      Hatte kürzlich meine PSP in der Hand und bin mal die Spielstände durch, hab dann einen Save State vom o.g. Spiel gefunden und knapp über 50h aus dem Jahre 2008. Kurzerhand geladen, Spielstand im letzten Dungevor dem letzten Boss. Was ich aber schade fand, dass es bei Eternia kein System gibt, wie bei den späteren Tales, wo man Grades gegen diverse Boni eintauschen kann wie etwa doppelte Exp.
    • Geil!
      Mit wie viel Prozent beendet? Bin auch gerade dabei und genieße das Spiel für zwischendurch. Ich liebe es einfach :love:
      PSN: Ruckeltyp80 (Der Lootluemmel)
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: Rocket League, PUBG, CoD: MW (Warzone), Hunt: Showdown

      Most Wanted:
      Resident Evil VIllage, Demon's Souls Remake, Diablo 4, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Sons of the Forest, Elden Ring, Horizon Zero Dawn 2, The Last Faith, Cyber Shadow, Shadow Warrior 3
    • 30. Devil Summoner - Soul Hackers 3DS

      Ein grossartiger Dungeon Crawler mit mehr Fokus auf Story als bei Shin Megami normallerweise üblich. Die Kämpfe und auch die Bosse sind deshalb nicht so schwer. Man kann auch mehr Zeit mit Plaudern als mit Kämpfen verbringen, da die Gegner sehr gesprächig sind. Ist schon etwas anders als die typische Shin Megami Kost. Die Welt ist auch nicht untergegangen ^^

      Definitiv ein zeitloser Klassiker und eines der besten Crawler!
      Now Playing:
      Slime San (Switch)

      Waldhalla - Das grüne Metal Mag
    • 5. Yoku‘s Island Express (Switch)

      Das Game ist genial, wer Flipper mag wird dieses Game lieben. Es hat mich sehr gut unterhalten und unterhält mich noch.....

      Die Hauptstory hab ich durch, aber es lässt sich noch vieles Endecken. Die lieb gestaltete Welt ist sehr Atmosphärisch und es macht Spaß alles zu entdecken...... Das einzige Manko, das es kurz ist, wenn man nur die Hauptstory spielt......

      von mir gibt es daher 9/10
      Es gibt immer eine Loesung - sie steht im Loesungsbuch^^
    • Anubis21 wrote:

      5. Yoku‘s Island Express (Switch)

      Das Game ist genial, wer Flipper mag wird dieses Game lieben. Es hat mich sehr gut unterhalten und unterhält mich noch.....

      Die Hauptstory hab ich durch, aber es lässt sich noch vieles Endecken. Die lieb gestaltete Welt ist sehr Atmosphärisch und es macht Spaß alles zu entdecken...... Das einzige Manko, das es kurz ist, wenn man nur die Hauptstory spielt......

      von mir gibt es daher 9/10
      Yoku fand ich auch grandios.
      Ja, hätte ruhig etwas länger sein können.
    • Paper Mario: Origami King (8/10)

      Ein richtig gutes Paper Mario, welches viele Stärken, aber auch einige Schwächen hat. Die Story ist wie immer super witzig und kreativ. Schöne Länge, viel Sammelkramm, gute Bossfights, wunderschöne Grafik. Dem gegenüber stehen die lahmen Standardkämpfe, die absolut nichts bringen. Man kann den Gegnern besser einfach aus dem Weg gehen.

      Das Spiel kommt natürlich nicht an das beste Paper Mario, Super Paper Mario Wii, ran, aber es ist deutlich stärker als Sticker Star oder Color Splash.

      Ca. 30 Stunden hab ich gebraucht. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung.
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A
    • Buggi wrote:

      Zusammen mit Syxta Juju beendet. 100% und 1000 GS habe ich schon lange nicht mehr auf meinem Konto gehabt.
      Leider haben wir zu spät gemerkt dass es ein Multiplayer Spiel ist. Erst als wir die Erfolge durchgesehen haben. Man muss einfach ein 2. Pad anmelden dann kommt die Möglichkeit einzusteigen.

      Ich bin jetzt im Süßigkeitenlevel angekommen und will den Riesencupcake als Plüschi ^^
    • Beaten #17 in 2020: Deadly Premonition 2 - A Blessing in Disguise
      Spieldauer 33:11:22, 9 Tage in-game. Coole Fortsetzung des Klassikers. Low Budget und in vielerlei Hinsicht krude wie eh und je, aber wieder sehr charmant und spaßig.
      Die Nebenquests sind leider wenig spaßig, laufen sie doch meist auf "töte 30 Bienenschwärme" usw hinaus, oder das Suchen nach der Nadel im Heuhaufen... Aber die Hauptstory und Charaktere machen das Spiel aus.
      Die Technik ist natürlich katastrophal, und Bugs können einem zu Schaffen machen. Aber das gehört ja fast schon zum guten Ton.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • OK, wenn du 33 Std für DP2 brauchst, dann rechne ich mal mit 25 oder so. Steht bei mir demnächst definitiv auch auf dem Spielplan, bestellt ist das Game schon, sobald mein Umzug durch ist, wird das dann angegangen. Bei mir fiel heute Abend die

      31 in 2020 - Trails of Cold Steel 3- Falcom - Switch - ca. 70 Std

      Gewohnt prächtige JRPG Kost, die allerdings an manchen Stellen etwas langatmig daher kommt, dafür gibt es ne Menge
      nostalgische Momente und viel Wiedersehensfreude mit diversen Kiseki Charakteren. Trotzdem merkt man, dass es hier hauptsächlich darum ging Spannung für das letzte Kapitel aufzubauen.

      The post was edited 1 time, last by PatrickF27 ().

    • New

      Endlich mal wieder was durch...

      - A Plague Tale - Innocence (PS4, Deutsch / Gezockt auf PS4 Pro im Super Sampling)

      War ein "nettes" The Last of Us 1 im Mittelalter.

      Viele Elemente sind aus dem großen Vorbild geklaut und ein Paar neue
      Elemente Mittelmäßig integriert.
      Die Grafik ist, ok, wenn man wie ich zuvor The Last of Us Part II gespielt hat.

      Vor allem die engen Schlauch Areale und die z.T. sehr verwaschene Optik können stören.
      Die Gesichtsanimationen lassen zudem etwas Emotion vermissen.

      Dafür lief es die ganze Zeit über stabil und hatte den einen oder anderen richtig guten Moment.

      Display Spoiler

      z.B. der erste Besuch in einem Rattenbau oder das imposant brennende Haus im letzten Kapitel.


      Das Finale hingegen fand ich leider völlig Out-of-Place und war froh als es endlich vorbei war.

      Das Ende hat mich zudem dezent enttäuscht.

      Das klingt jetzt alles etwas negativ aber jetzt muss ich auch mal auf den positiven Punkt kommen.

      Das ganze Szenario mit der Rattenplage und dem Überlebenskampf der beiden Geschwister, die den offenen
      Kampf um jeden Preis meiden müssen, war wirklich gut geschrieben.
      Man fühlte mit Amicia und Hugo die ganze Zeit mit und wollte unbedingt sehen wie Ihre Reise endet.

      Da man es zudem im Moment fast nachgeworfen bekommt, kann man sich den Titel ruhig geben.

      Daher gibts von mir stabile 7 von 10 möglichen Punkte.

      -----------------------------

      Kommentar : Da ja viele auf dem großen Vorbild, Last of Us, rumhacken und ihm maximal eine 6 oder 7 von 10 ankreiden wollen,
      halte ich "A Plague Tale" für das perfekte Beispiel warum das Quark ist.
      Gerade Part II macht gegenüber A Plague Tale sehr viele Punkte deutlich besser und findet auch den besseren Abschluss,
      so umstritten er auch sein mag.
      Daher müsste, wenn Part II "nur" eine 6 oder 7 von 10 wäre, "A Plague Tale direkt bei 4 oder 5 von 10 landen und DAS
      ist diesem kleinem Juwel gegenüber völlig unfair.

      Es spielt definitiv NICHT in der Liga der ganz großen, ist aber ein kleiner, spielenswerter Geheimtip den man sich
      bedenkenlos geben kann.
      Meine Geräte : Sony Playstation 1,2,3,4 / Nintendo 64, DS, Wii, 3DS, Switch / Microsoft Xbox, Xbox 360, Xbox One / Sega Dreamcast / SNES Mini
      Zocke derzeit : The Last of Us - Part II (PS4 Pro) / The Witcher 3 - Wild Hunt GotY Edition (Xbox One)
    • New

      Das zeigt halt nur, wie behämmert Bewertungen im eigentlichen sind. Da eine Wertung nur dann richtig greift, wenn sie auf alle Games mit Vergleichen basiert.

      Ich finde es sogar ein gutes Beispiel, wenn man nun Games nimmt, die an sich schon gut sind und dann ein Game daher kommt, was optisch besser aussieht, sich (vllt) besser spielt und auch keine technischen Fehler hat. Aber da liegt wieder das Problem. Man hat 2 gute Games da liegen, die beide z.b. eine "9" verdient hätten, aber dann bekommt das eine nur eine 8, damit das andere keine 8 bekommt. (aber da sind wir dann wieder beim Thema objektive vs subjektive Bewertung :D )

      Ich hatte A Plague Tale und TLOU2 nur als LP gesehen, aber von der Thematik her, hat mir A Plague Tale besser gefallen (subjektiv vom zusehen der Story) und würde sogar APT eher spielen wollen, als TLOU2.

      Aber da ist man auch wieder bei der Reihenfolge: Hättest du z.b. jetzt APT zuerst gespielt, hätte es dir wohl noch besser gefallen, da der Vergleich zu TLOU2 gar nicht da wäre.^^ (z.b. Thema Gesichts Mimic)
      Man wird halt zu leicht verwöhnt, was das angeht. Denke das selbe würde passieren, wenn man God of War nach TLOU2 spielen würde und sich dann zu sehr auf die Gesichtsmimik schauen. Man wird dann halt "kritischer". (so wie viele AC1 schlechter empfanden, weil sie es nach AC2 gespielt hatten :D )