Zuletzt durchgezockt Topic

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ein Remake von Witcher 1 würde wahrscheinlich zu viel Ressourcen fressen, von daher glaube ich da nicht dran. Bei Cyberpunk bin ich bei dir. Meine Skepsis ist ebenfalls sehr groß, weil ich spielerisch einen GTA 5/Deus EX Hybriden befürchte.

      Geralt sieht man in einem Witcher 4 bestimmt wieder, wenn auch nicht unbedingt als Hauptcharakter. Aber auf den Namensgeber der Serie verzichtet man nicht.

      The post was edited 1 time, last by Retrozocker ().

    • Games, die ich in den letzten Tagen durchgezockt habe:

      6. Blasphemous (PS4) - 9/10

      Großartiges Metroidvania, welches ich nach 27h+ mit bisher 99,25% und jeweils End A & B beendet habe. Mir fehlt noch ein Gebet, 2 Engel und noch irgendein Item, um es mit 100% zu beenden. Platinieren werde ich es nicht dafür ist meine Liste gerade zu lang.
      Auch wenn "Blasphemous" mir einen Ticken zu lang geworden ist, ich mir teils noch belohnenderen und geileren Loot gewünscht hätte und mir die Steuerung manchmal einen Ticken zu träge war, so ist es am Ende ein ganz fantastisches Metroidvania geworden. Der Stil, das Artwork, die teils derb inszenierten (End-)Gegner und die mysteriöse, Dark Souls-esque undurchsichtige Welt als Ganzes haben mir sehr, sehr gut gefallen. Der Musik fand ich entgegen vieler Meinungen nicht nervig und eher passend. Die Metroidvania-Elemente kommen auch hier wieder voll zum Tragen und manche Rätsel fand ich sehr gut implentiert. Manchmal hätte ich mir noch den ein oder anderen wtf-Moment mehr gewünscht und gelegentlich hätten manche Stages abwechslungsreicher sein dürfen.
      Dennoch stimmt das Gesamtbild und "Blasphemous" bekommt von mir eine dicke Empfehlung :nice:

      7. Castle of Illusion (MD Mini) - 8/10

      Ein tolles Jump'n'Run mit Mickey Mouse, welches hervorragend gealtert ist. Macht immer noch immens Spaß und ist recht kurzweilig. Auf dem Schwierigkeitsgrad "Normal" bin ich mit ein klein wenig Übung sehr gut durchgekommen und am Ende fand ich es doch kürzer, als ich es in Erinnerung hatte. Kann man wirklich immer wieder gut durchzocken!
      Als nächstes will ich mit meiner Frau "World of Illusion" im Coop durchzocken.

      8. Vampire Killer / Castlevania: Bloodlines - 8.5/10
      Castlevania Anniversary Collection (Switch)

      Nach der Pleite bei Castlevania 2: Simon's Quest auf dem Nes Mini (nach 2Std. abgebrochen, weil mir das öde Herz-Gefarme und die mauen "Level" nicht gefallen haben), habe ich auf der hervorragenden "Castlevania Anniversary Collection" zum 1.Mal "Vampire Killer" (hab das Update genutzt, um das japanische Original durchzuzocken) beendet und bin begeistert!
      Die technische Umsetzung damals für das Mega Drive ist schlicht atemberaubend und einige Stages, sowie Bosse protzen mit coolen Animationen, "3D-Effekten" und tollen Technikspielereien. Die Stages sind schön abwechslungsreich und bieten originelles Leveldesign.
      Der größte Kritikpunkt ist und bleibt für mich die Länge des Spiels! Ich habe es auf "Normal" mit John Morris durchgezockt und hatte bis auf Stage 6 am Ende selten Probleme. Den Bossrush fand ich dann auch etwas übertrieben und hätte mir eher eine Stage mehr gewünscht. Auch die Endgegner sind, wenn man weiß wie, wirklich easy zu packen. Mit Eric Lecarde werde ich es wohl nochmal auf "Nightmare" durchzocken.
      "Vampire Killer" ist ein tolles und sehr einfallsreiches straight forward "Castlevania" und weiß technisch sehr zu gefallen. Mir persönlich gefällt "Super Castlevania IV" im direkten 16Bit-Vergleich insgesamt besser, technisch hat mich der MD-Ableger mehr überzeugt.
      Kommen wir am Ende noch zum sonst üblichen Prunkstück eines "Castlevanias": der Soundtrack, die Musik. Die ist im MD-Castlevania zwar gut, fällt aber doch deutlich gegenüber der SNes-Variante ab. Ich bleibe dabei, dass ich den MD-Sound doch immer wieder zu gewöhnungsbedürftig finde und manche Samples "kratzig" und blechern klingen. Charmant wiederum fand ich das Remixen bekannter Castlevania-Melodien.

      9. Kirby's Adventure (Nes Mini) - 8/10

      Bisher habe ich nur "Kirbys Dreamland" damals auf dem Game Boy beendet und fand es nur nett, weil zu schnell durch und zu leicht. "Kirby's Adventure" hat mich definitiv mehr begeistert und hat mich überrascht. Es ist zwar selten fordernd, aber insgesamt sehr schön gemacht. Technisch schick und grafisch sehr sympathisch, weiß es auch heute noch zu begeistern. Besonders spaßig fand ich die unterschiedlichen Specials, die man durch das Aufsagen der Gegner adaptiert. Auch gibt es ein wenig was zu entdecken und die Minigames fand ich sehr gelungen (vor allem der simpel, spaßige Shootout).
      Eigentlich gibt es nichts, was ich dem Titel wirklich negativ vorhalten kann. Es ist nicht besonders lang und wird erst gegen Ende etwas schwieriger, bleibt insgesamt aber gut machbar. Spielerisch lässt sich alles simpel, aber intuitiv und exzellent steuern, sodass ich in meinen ca. 4Std. sehr viel Spaß hatte.

      10.Double Dragon II: The Revenge (Nes Mini) - 6/10

      Das war so nicht geplant, aber ich bin dann doch besser durchgekommen als ich gedacht hätte. Nach wie vor find ich "Double Dragon" immer wieder unfair und unbalanced, weil man als Spieler gegen manche Treffer nichts machen kann. Die Steuerung ist aus heutiger Sicht simpel und hakelig und treibt einen manchmal zur Weißglut (Stichwort: Sprungpassagen). Das simple und einfache Spielprinzip weiß dennoch im 2-Spieler-Modus zu gefallen.
      Insgesamt komme ich gut durch und habe meinen nostalgischen Spaß ... zumindest bis Stage 6, wenn diese bescheidenen Sprungpassagen anfangen. Um ehrlich zu sein habe ich mit den Savestates des Nes Mini gecheatet, denn sonst hätte ich die Lust verloren :D
      Aus heutiger Sicht muss ich schon diverse Fan-Brillen aufsetzen, um gefallen an "Double Dragon II: The Revenge" zu finden und deswegen gibt es aus Trotz einen nostalgischen Punkt mehr. Andere Brawler hatten mir nach "Double Dragon" deutlich besser gefallen, aber es war eben auch mein erster Brawler überhaupt (zumindest der erste Teil damals auf dem C64). Hätte ich die Qual der Wahl würde ich heute "Golden Axe" "Double Dragon" jederzeit vorziehen.

      Jetzt wartet noch "World of Illusion" und "The Legend of Zelda", welche ich die Tage durchzocken werde. Auf der PS4 geht es mit "Control" weiter und auf meiner Switch gibt es noch diverse andere Titel. Ich glaube, dass ich so langsam in Schwung komme :D
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (Warzone), PUBG, Hunt: Showdown, Rocket League

      Most Wanted:
      neue Resident Evil-Games, The Last of Us Part II, Diablo 4, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Sons of the Forest, Elden Ring, Ghost of Tsushima, Assassin's Creed Valhalla, Tony Hawk's Pro Skater 1+2 Remake, The Last Faith, Cyber Shadow
    • Minrod wrote:

      Das habe ich mir kürzlich auch zugelegt, da es fast nichts kostet. Sieht schön Retrolike aus. Es ist doch ein NES-Remake, oder?
      Ja, es ist der Remake von dem 2. NES Fire Emblem.


      16. Shovel Knight: King of Cards (3DS) - die 4. und die letzte Kampagne durchgespielt. Somit die Shovel Knight Saga beendet. Auch King of Cards hält das hohe Niveau der vorherigen Kampagnen und überzeugt durch einwandfreie Spielbarkeit, tolle Grafik und super Musik.
      Jetzt freue ich mich Shovel Knight Dig und das Puzzle Spiel :)

      17. Mini Metro (Android) - ein klasse Action Puzzle Spiel bei dem es darum geht die Passagiere zum ihren Ziel zu befördern. Die minimalistische Grafik erfüllt ihren Zweck, das Gameplay ist optimal auf Touchscreen ausgelegt. Das Spiel eignet sich perfekt für eine Runde zwischendurch. Wenn man aber alle 49 Aufgaben erledigen möchte, vergehen einige spaßige Stunden.

      18. Lara Croft Go (Android) - habe schon häufiger positive Berichte über dem Spiel gelesen und muss sagen, dass ich die nur bestätigen kann. Hätte nicht gedacht, das ein rundenbasiertes Action Puzzle Spiel im Tomb Raider Universum so gut funktionieren würde. Die Grafik ist gut, das Gameplay finde ich richtig gelungen und es wird auch eine gute Atmosphäre erzeugt wenn man über den Kopfhörer spielt. Einzig ist das Spiel selbst mit den Erweiterungen etwas kurz.
      Hitman Go und Deus Ex Go werde ich mir auch anschauen.

      The post was edited 2 times, last by stoka ().

    • Half-Life Alyx

      Wer ein guten PC hat und eine VR Brille hat, muß diese Spiel haben! Alle anderen müssen halt noch eine VR Brille kaufen oder halt noch ein PC!!
      Spiel schon viel in VR, aber hier passt alles. Finde das The Walking Dead: Saints & Sinners ein Super VR Game ist, aber HL:A ist deutlich besser.
      Die Geschichte ist Super, die Grafik für ein VR Game umwerfend, Sound perfekt und das Gamplay sehr gut.
      Es ist nicht Perfekt, aber welches Spiel ist das schon ;)
      Steam: MasterDK -/- EPIC: MasterDK
      Uplay : MasterDK -/- Origin(EA) : Master_DK_X
      Battletag : MasterDK#2781 -/- GOG : MASTERDK
      Stadia: MasterDK#2277 -/- PSN : MDK-X -/- Gamertag : Master DK X
    • Ori and the Will of the Wisps

      9/10 (ohne Patch)
      Trotz derzeitiger Maken (ein großer Patch soll in der kommenden Woche vieles davon erschlagen), ein traumhaftes Spiel, welches am Stück weg gesuchtet wurde.
      Derzeit kann das Spiel beim Laden noch abstürzen und so mancher Erfolg wurde nicht vergeben. Die Performace Probleme nimmt man nach wenigen Minuten kaum noch wahr, da einen der Rest einfach zu sehr mit nimmt auf eine wundervolle Fahrt durch Welt von Niven.


      M.C.


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Monster Boy and the cursed Kingdom (Switch)

      Lange hatte ich es vor und endlich bin ich es angegangen. War einfach klasse. Es wurde auch nie langweilig. An einigen Stellen dachte ich zwar ich stoße auf meine Grenzen aber irgendwie hat man es dann doch geschafft. Der Vulkan war für mich mal richtig übel :cursing: . Schöne Grafik und alles sehr stimmig.
    • Mystic Quest auf der Secret of mana Collection
      Zum wievielten Mal ich den Titel beendet hab, weis ich nicht, hab zumindest das Modul auf dem GB schon öfters durchgespielt, ist halt einfach eines meiner absoluten Lieblingsspiele.
      Und ja, ich muss es zugegeben, mir gefällt Mystik Quest besser als sein vielgerühmter Nachfolger.
    • Ghost Recon Wildlands (PS4)


      Lange habe ich das Spiel schon in meinem Besitz und nach anfänglicher Begeisterung habe ich schnell keine Lust mehr auf das monotone "Fahre von A nach B und eliminiere/verhöre/spioniere X/Y" Prinzip gehabt. Auch nicht online! Zumal der Mehrspieleraspekt meistens während der Missionen sowieso in absolutes Chaos ausartet und vom Schleichen nichts mehr übrig bleibt. Man zerlegt alles in Schutt und Asche.

      Das Spiel leidet wie so ziemlich alle Titel von Ubisoft unter dem immer gleichen Missionsdesign. Es sieht toll aus, es gibt eine riesige Spielwiese, aber es ist kaum was los und so gut wie nichts zu erleben. Besonders witzig ist, dass es kaum Tiere gibt. Bis auf Menschen, Vögel und ein paar Lamas (eingezäunt) sieht man nichts Lebendiges. Von The Witcher 3 und GTA 5 hat man immer noch nichts gelernt.

      Auch toll: Man verbringt so unglaublich viel Zeit in Autos und Hubschraubern, aber man wird mit einem ganz dünnen musikalischen Angebot bzw. Podcasts gequält, weil Ubisoft zu geizig für einen guten Soundtrack war. Ähnlich verhält es sich mit den Soldaten. Die sind nicht nur ziemlich blöd, sondern immer wieder mit den gleichen Soundsamples unterwegs. Wenn zum hundertsten Mal den Sturmangriffsbefehl der Sicarios erleiden musste, dann greift man unweigerlich zum Lautstärkeregler.

      Jetzt habe ich es noch zu einem Ende gebracht und das nach einem halben Jahr Pause. Der Gipfel ist, dass einem das Spiel beim normalen Ende schön den Mittelfinger ins Gesicht streckt und man ein Bad Ending bekommt, wenn man nicht weiterhin die stumpfsinnigen Quests ausführt bis man 100% erreicht. Dann gibt es ein neues Ende. Das habe ich mir aber nicht mehr angetan. 70% reichen voll und ganz. Die nächsten Ghost Recon Spiele finden definitiv ohne mich statt.

      5/10
    • Retrozocker wrote:

      Ghost Recon Wildlands (PS4)


      Lange habe ich das Spiel schon in meinem Besitz und nach anfänglicher Begeisterung habe ich schnell keine Lust mehr auf das monotone "Fahre von A nach B und eliminiere/verhöre/spioniere X/Y" Prinzip gehabt. Auch nicht online! Zumal der Mehrspieleraspekt meistens während der Missionen sowieso in absolutes Chaos ausartet und vom Schleichen nichts mehr übrig bleibt. Man zerlegt alles in Schutt und Asche.

      Das Spiel leidet wie so ziemlich alle Titel von Ubisoft unter dem immer gleichen Missionsdesign. Es sieht toll aus, es gibt eine riesige Spielwiese, aber es ist kaum was los und so gut wie nichts zu erleben. Besonders witzig ist, dass es kaum Tiere gibt. Bis auf Menschen, Vögel und ein paar Lamas (eingezäunt) sieht man nichts Lebendiges. Von The Witcher 3 und GTA 5 hat man immer noch nichts gelernt.

      Auch toll: Man verbringt so unglaublich viel Zeit in Autos und Hubschraubern, aber man wird mit einem ganz dünnen musikalischen Angebot bzw. Podcasts gequält, weil Ubisoft zu geizig für einen guten Soundtrack war. Ähnlich verhält es sich mit den Soldaten. Die sind nicht nur ziemlich blöd, sondern immer wieder mit den gleichen Soundsamples unterwegs. Wenn zum hundertsten Mal den Sturmangriffsbefehl der Sicarios erleiden musste, dann greift man unweigerlich zum Lautstärkeregler.

      Jetzt habe ich es noch zu einem Ende gebracht und das nach einem halben Jahr Pause. Der Gipfel ist, dass einem das Spiel beim normalen Ende schön den Mittelfinger ins Gesicht streckt und man ein Bad Ending bekommt, wenn man nicht weiterhin die stumpfsinnigen Quests ausführt bis man 100% erreicht. Dann gibt es ein neues Ende. Das habe ich mir aber nicht mehr angetan. 70% reichen voll und ganz. Die nächsten Ghost Recon Spiele finden definitiv ohne mich statt.

      5/10
      "Herr Doktor was ist es geworden?!"

      "Herzlichen Glückwunsch...es ist ein Ubisoft...."


      :D


      ich glaube inzwischen selbst ein Fifa hat jedes Jahr mehr Neuerungen drin wie Ubisoft-Spiele ^^
      モエロクリスタル大歓迎!!!
    • Naja, Ubisoft hat auch ein Mario & Rabbids: Kingdom Battle verbrochen. Es ist bei denen also nicht alles schlecht. ;)

      Aber ihre großen Marken versauen sie kontinuierlich. Bei AC gab es mit Black Flag mal einen positiven Ausreißer und danach ging es steil bergab. Far Cry ist für mich nach Teil 3 sowieso gestorben und Ghost Recon jetzt auch.

      Die Absatzzahlen scheinen ihnen dennoch recht zu geben und so können sie weiter ihr generisches Zeug mit Hochglanzoptik auf den Markt werfen. Ich freue mich schon auf die Reviews zum zweiten Teil der hippen Hackersaga. :tooth:

      Langfristig wird Ubisoft sowieso versuchen nur noch Onlinespiele mit Season Pässen, Minitransaktionen und DLCs zu verkaufen. Der Trend ist unverkennbar. Das generiert schön Umsätze und erfordert keine neuen Ideen.
    • tzameti wrote:

      mega man 3 auf dem mega drive (wily wars).

      die nes-version ist zwar imo klar besser, aber mag auch die md-version.

      auf dem mega sg sieht das unfassbar gut aus. :)
      Was macht denn "Mega Man 3" auf dem Mega Drive eigentlich so viel schlechter als auf dem Nes?


      @aldi404 Schön wenn dir "Breakpoint" bzw. auch Brechpunkt besser gefällt. Ich kann mir vorstellen, dass Ubischmutz nun auch wieder fleißig optimiert hat und das Spiel nun ein besseres Spielgefühl insgesamt bietet. Als ehemalig großer "Ghost Recon"-Fan hat mich Ubischmutz inzwischen vergrault. "Wildlands" war schon eher mäh, aber mit "Breakpoint" haben sie die nächste Franchise gegen die Wand gefahren.
      Und @Retrozocker hat es absolut treffend beschrieben wie schlecht Ubischmutz ihr Missiondesign in einer Open World umsetzt. Sicher kann man nicht alles verteufeln, denn "Assassin's Creed" krankt zwar an den selben Symptomen, macht es aber eindeutig und viel besser. Schade.
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (Warzone), PUBG, Hunt: Showdown, Rocket League

      Most Wanted:
      neue Resident Evil-Games, The Last of Us Part II, Diablo 4, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Sons of the Forest, Elden Ring, Ghost of Tsushima, Assassin's Creed Valhalla, Tony Hawk's Pro Skater 1+2 Remake, The Last Faith, Cyber Shadow

      The post was edited 1 time, last by Gyaba ().

    • tzameti wrote:

      ich zock wie gesagt gerne beide versionen. an der md-version ist eigentlich nicht viel auszusetzen. nes klingt halt besser und spielt sich imo auch etwas flüssiger.
      Grafisch sieht es zumindest auf dem MD schicker aus. Ok, ist also der einzige Unterschied, dass es nicht so flüssig läuft wie auf dem Nes? Ich bin zwar Mega Man-Fan, habe aber nie den dritten Teil gespielt und erst recht nicht die MD-Version. Mein Horizont beschränkt sich auf Mega Man 1&2 (Nes), Mega Man X (SNes) und Mega Man 9 (360).
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (Warzone), PUBG, Hunt: Showdown, Rocket League

      Most Wanted:
      neue Resident Evil-Games, The Last of Us Part II, Diablo 4, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Sons of the Forest, Elden Ring, Ghost of Tsushima, Assassin's Creed Valhalla, Tony Hawk's Pro Skater 1+2 Remake, The Last Faith, Cyber Shadow