Zuletzt durchgezockt Topic

    • Dragon wrote:

      F.E.A.R 3 (PS3)

      Damals habe ich das Spiel gehasst. Hatte mir extra als Riesenfan von 1&2 die Special Edition mit Comic und Alma Figur als Uncut Version geholt. War einfach so derbe enttäuscht. Wie sieht es jetzt aus, nach Jahren Abstand? Ich habe gestern auch zig Videos dazu gemacht. Denn es war eine Achterbahnfahrt meiner Gefühle.

      Die Story:

      ist geil geworden. Wenn man Fan der Reihe auch nur eine logische Entwicklung. Jedoch hier etwas neu gemacht. Mir hat die Story großen Spaß gemacht. Deshalb wollte ich immer weiter zocken. Am Ende hatte ich Gefühle wie Wut, Hass, Verzweifelung und Erleichterung. Damit ist aber auch alles zur Reihe erzählt worden. Es ist das logische, konsequente Ende. Je nach dem...

      Die Atmosphäre.

      ja, das ist so eine Sache. Es gibt Momente, da dreht das Spiel richtig auf. Sei es das Kaufhaus oder aber auch später ein anderer Abschnitt. Da wird es dann richtig schön düster und bedrohlich böse. Da hast du dann wirklich das Gefühl Horror zu zocken.

      Leider gibt es viel zu viele Momente/Locations, wo du das Gefühl hast, irgendeinen 0815 normalen Shooter ohne Horror zu zocken. Die Levels sind alle heller gestaltet. Horror ist da nicht wirklich und auch Alma taucht in F.E.A.R 3 sehr selten auf. Was aber auch gute Gründe hat.

      Das Gameplay:

      beide ersten F.E.A.R Teile waren Horror Shooter. Beide Spiele machten aber einen Fehler nicht. Die haben dir nicht ständig über zig Gegner entgegen geworfen und der Mech Abschnitt in F.E.A.R 2 war deshalb cool, weil es mal was anderes war. Die Macher von 3 haben leider genau diese Punkte genommen und dachten, es wäre eine gute Idee, diese Punkte mehrmals vorkommen zu lassen.

      Wenn du mir über gefühlte 10 Mal die gleichen Viecher entgegen wirfst als Spieler, dann habe ich keine Angst mehr. Dann nervt es. Weniger wäre hier mehr gewesen!!! Wenn du EINEN Abschnitt mit einen Mech einbaust, ist das cool. Aber nicht, wenn du es damit übertreibst, und du schon denkst Mech Warrior zu zocken oder Armed Core. Das kannst du bei normalen Shooter machen aber nicht bei einer Horror Shooter Reihe. Denn das ist alles andere als Horror.

      Anders als F.E.A.R 2 und vor allem F.E.A.R ist 3 zu einem reinen Call of Duty Deckungshooter Disaster geworden. Du überlebst, kommst immer nur weiter, wenn du möglichst von Deckung zu Deckung hechtest. Wartest, nach lädst und dann Moorhuhn/COD mäßig deine Gegner aus dem Weg räumst. Zumindest dann, wenn dir nicht gerade wieder ein Kampfroboter deine Deckung weg ballert.

      Natürlich ist auch die Bullet Time wieder wichtig, um überhaupt überleben zu können. Diese ist wie immer verdammt cool gemacht. Die Kugeln fliegen dir so in Zeitlupe um die Ohren und du kannst so wohl Gegner dann besser treffen, als auch ausweichen. Die K.I ist zwar nicht mehr so schlau wie in den Vorgängern aber immer noch schlauer als in zig anderen Shootern. Der Weg sollte also immer noch gut überlegt sein wie ihr die Gegner, mit welcher Waffe und welcher Taktik, ihr die aus dem Weg räumt.

      Grafik & Sound

      das Spiel kann man mit heutigen Maßstäben nicht mehr vergleichen und die PS3 Fassung sieht wahrscheinlich sowieso schlechter als die 360 Fassung aus. Das ruckeln, Framarate Einbrüche geht allerdings gar nicht. Das kann nerven.

      Vom Sound bekommt man eine Menge über 5.1 geboten und kann das richtig genießen. Ist mitten drin. Die englische Sprachausgabe ist sehr atmosphärisch und genial. Die Deutsche geht so.

      Fazit:

      wer einfach nur einen Shooter auf der PS3 möchte, kann mit dem 3 Teil der Reihe seinen Spaß haben. Wer aber auch mehr Düsternis, Horror und Schockmomente will, wird enttäuscht werden. Sollte, wenn er es noch nicht getan hat, 1 auf dem PC oder PC/Konsolenfassungen von Teil 2 spielen.

      Koop und Multiplayer

      Online ist alles Tod. Schon damals schnell gewesen.

      Im Splitrscreen lässt sich das Spiel zusammen durch spielen. Ihr solltet dabei aber bedenken, dass das Bild für beide Spieler arg verkleinert wird. Warum machen Entwickler so eine Kacke???

      Der MP beschränkt sich auf Wellen Gameplay. Ein Gameplay mit dem so viele Spieler seit Gears of War Spaß haben können. Ich konnte dabei nie Spaß empfinden.


      Ich hatte es ja auch schon immer mal in den entsprechenden Threads geschrieben, dass ich F3 viel besser finde als die Vorgänger. Denke ja, dass bei F3 eben der Bonus des Neuen nicht mehr gezogen hat, was bei F2 gerade noch ging. Wäre gut, wenn man heute mal andersherum spielen würde, also erst 3, dann 2, dann 1. Meine Vermutung ist, dass bei 2 und erst recht bei 1 die viel eintönigeren Level und Grafiken extrem negativ auffallen würden. Und auch, wenn ich sonst kein Fan davon bin, aber ich finde, dass FEAR sehr vom Regenerieren der Lebenspunkte profitiert hat.
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...
    • New

      Alone in the Dark - The New Nightmare (Dreamcast)

      Das war wohl das verbugteste Spiel was ich bis jetzt in meinem Leben gespielt habe. Ich habe das Spiel schon mal vor knapp drei Jahren mit Edward angefangen bis ich an eine Stelle gekommen bin an der es nicht mehr weiterging, da sich bei einem Rätsel die Klappen nicht geöffnet haben bzw. nicht alle Klappen. Habe dann in den weiten des Internets geguckt was ich falsch mache und keinen Fehler meinerseits entdeckt. Auch Lets plays haben keine Lösung gebracht. Habe die Stelle zig mal gespielt und immer wieder probiert, aber es ging gar nichts. Dann habe ich in irgendeinem Forum uralte Einträge gefunden, mit Leuten die dasselbe Problem hatten und meinten es wäre ein Bug und man könne da nichts machen. Dann war ich frustriert und habe das Spiel genervt weggelegt.
      Dann habe ich vor ein paar Wochen das Spiel nochmal rausgekramt und mit dem anderen Charakter Aline ein Spiel gestartet. Dies konnte ich Gott sei Dank beenden, aber es gab noch ein paar Fehler im Spiel. Ich bin zweimal in eine Wand gelaufen und es ging nicht weiter. Dazu gab es hin und wieder abwechselnd deutsche und englische Synchro. Die Gegner laufen manchmal einfach im Kreis oder gegen die Wand (OK, schlechte KI).
      Das trübt irgendwie den Spielspaß. Insgesamt hat das Spiel eigentlich eine gute Atmosphäre und es ist irgendwie auch "gruseliger" als Resident Evil.
      Im Vergleich zu aktuellen Spielen muss man sich aber schon etwas umstellen, da ich hin und wieder gar nicht wusste wo ich als nächstes hin muss oder eine dunkle Truhe in einem dunklen Raum nicht gesehen habe und wild suchen musste. Habe dann tatsächlich auch mal im Internet nachgeguckt, obwohl ich eigentlich immer ohne Hilfen spiele, aber das war mir zu viel Suchererei. Dazu gibt es ähnlich wie bei Resident Evil Speicheramulette mit denen man immer nur einmal speichern kann wenn man eine findet.
      Insgesamt ist es für Leute die das Genre mögen empfehleswert, aber es spielt sich halt etwas sperrig :)
    • New

      2nd run vom Slain: diesen Spielstand hab ich, wie den Ersten auch, nur auf 98% am Ende; es fehlen also/afaik noch 2 Artefakt-Teile, nur diesmal andere (als beim ersten Durchmarsch) :tooth:

      Freue mich entsprechend auf weitere Runs und hab heute endlich mal den ganzen Abspann mitbekommen, weil mich timing-sei-Dank beim ersten Defeat der letzten Phase unsres Oberväterchens der Katzer am Nerven war;
      Display Spoiler
      Punktgenau zum letzten "Blow" + gleißenden Strahlen-Gedöns ->Einleitung: Abspann, sprich: keine Pause-Funktion mehr möglich, also Gerät schnell weggelegt, anstatt sinnigerweise die Stand-By-Funktion der Switch zu nutzen;
      Katzer geht halt vor und der Schlaueste bin ich halt nicht; mir war aber ohnehin klar, dass es nicht bei dem einen Durchmarsch bleiben würde, denn das Game und (fast) jeder der Bossfights (difficult as they might be) BOCKT wie die Sau, sehr schöne Sache, das Alles :) :top:
      Äd Abspann:
      Display Spoiler
      (nothin big to write home about, ABER: Schöne Parallele zum Turrican, als dass der Nachfolger "Valfaris" in jenem Abspann schon förmlich "in der Luft liegt", bzw förmlich zwischen Schwert und Patschehändchen "britzelt") ^^


      Freue mich wie Bolle auf Valfaris und verweise bezüglich der Qualitäten vom Slain gern auf den slain-thread im Multi und meine posts dort (wie auch auf "meine" Laber-Ecke in der User-Artikel-Sektion, wo dem Titel eine ausführlichere und etwas umfassendere Laberei zukommt).
      Das statistische Collectardation-Amt veröffentlichte jüngst folgende Zahlen:
      Display Spoiler
      Der durchschnittliche XG-er hat 4,5 Vorbestellungen offen, wartet auf 3,8 Pakete, verge verwaltet im Zuge dessen das tracking von 2,7 Versand-Dienstleistern 53,6-Mal täglich und kauft bei 1,3 LmaA-Läden nie wieder*ein (*solange nichts Interessantes released wird).

      NXGM->ZM DVNLFN

      The post was edited 1 time, last by pseudogilgamesh ().

    • New

      durchzocken kann man g&w ja nicht wirklich. ausser zelda, das hat sogar ne schlusssequenz. :)

      jedenfalls hab ich mich mal durch diese 6 titel gewälzt. machen schon fun, die dinger.

      ausser egg, das ist scheisse. war aber auch nur geliehen.
      Images
      • 44F0666B-B3F6-423D-8BE0-0FD0C584BA99.jpeg

        790.53 kB, 3,263×2,733, viewed 11 times
      • 6E7F25D3-9ED1-460D-BE39-D77B8D4DB765.jpeg

        313.41 kB, 1,536×2,048, viewed 18 times
      • 392F7FDC-6D36-4047-848D-DA16BAE65B1B.jpeg

        342.34 kB, 1,536×2,048, viewed 11 times
      (SUPER) FAMICOM RULES <3
    • New

      Haha, danke für die geilen Impressionen, tzami :love2: :top: :top:
      Das statistische Collectardation-Amt veröffentlichte jüngst folgende Zahlen:
      Display Spoiler
      Der durchschnittliche XG-er hat 4,5 Vorbestellungen offen, wartet auf 3,8 Pakete, verge verwaltet im Zuge dessen das tracking von 2,7 Versand-Dienstleistern 53,6-Mal täglich und kauft bei 1,3 LmaA-Läden nie wieder*ein (*solange nichts Interessantes released wird).

      NXGM->ZM DVNLFN
    • New

      71. Children of Morta :xone:

      Früher konnte ich mit Rogue nichts anfangen, jetzt wurde ich nach Dead Cells wieder geläutert. Vorneweg: Das Spiel macht für mich alles richtig. Die Geschichte ist mit dem wunderbaren Erzähler und dem tollen Grafikstil toll umgesetzt und kein Run gleicht dem anderen. Es entwickelt ein ungeheures Suchtgefühl, dem ich aber in diesem Fall gerne erlegen bin. Eventuell versuche ich noch die 1000 Gamerscore zu packen.

      10/10
    • New

      Cormac wrote:

      71. Children of Morta :xone:

      Früher konnte ich mit Rogue nichts anfangen, jetzt wurde ich nach Dead Cells wieder geläutert. Vorneweg: Das Spiel macht für mich alles richtig. Die Geschichte ist mit dem wunderbaren Erzähler und dem tollen Grafikstil toll umgesetzt und kein Run gleicht dem anderen. Es entwickelt ein ungeheures Suchtgefühl, dem ich aber in diesem Fall gerne erlegen bin. Eventuell versuche ich noch die 1000 Gamerscore zu packen.

      10/10
      Freue mich schon auf meine Signature Edition,muss mich aber noch etwas gedulden. Hab bisher nur Gutes von dem Game gehört ^^
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (2019), PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order, Death Stranding (beide PS4)
      Darkwood, Ori and the Blind Forest (beide Switch)

      Most Wanted:
      Resident Evil 8/ - 3 Remake, Demon's Souls Remaster, The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Diablo 4, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Streets of Rage 4, Disco Elysium
    • New

      Heavenly Sword PS3

      Nach langem vor mir herschieben (oder besser gesagt, andere Games die im Vordergrund standen^^) habe ich per Stream Heavenly Sword durchgespielt. Am ende war ich schon überrascht wie kurz das Game eigentlich ist, trotz dass ich hin und wieder gefailt habe. (von der Streamzeit aus, war ich in etwa 5,5h durch)

      Grafik kann man wohl für PS3 Verhältnisse als gelungen betrachten, besonders wenn recht viel aus dem Screen los ist. Am ende merkt man aber schon wie die PS3 in die Knie geht, wenn hunderte von Charakteren zu sehen sind.

      Gameplay macht Spaß, wenn man es kann und ich hatte zumindest lange das Gefühl es nicht zu können, da ich auch nicht wirklich viele verschiedene Combos genutzt hatte. Für die Länge des Games hat das Game imo sogar zuviele, als dass man sich diese einprägen könnte bevor das Game durch ist. Besonders die Idee ständig zwischen den verschiedenen Angriffstärken zu wechseln, bringt Abwechslung, auch wenn man hier und da merkt, dass gerade der weite schnelle Angriff nur selten zum Einsatz kommt, da viele Gegner diese schlichtweg blocken. Die Bosskämpfe nach dem ersten waren auch interessant, zumal man eben nicht einfach nur draufloskloppen konnte(was ich die die meiste Zeit aber doch irgendwie gemacht habe)
      Wenn man dann ein Pattern erkennen und dementsprechend agieren muss (2 verschiedene Attacken, eine mit nem Schlag abwehren, die andere Ausweichen) dann motiviert das und man wird spätestens nach einem Fail besser.
      Da ich ein PS3 Controller Noob bin, was das Buttonlayout angeht, gingen mir die QTE in dem Game auf den Senkel. Man merkt schon, dass es zu einer Zeit rauskam, als QTE etwas "neues besonderes" waren, aber wenn man in Sequenzen eh gleich wieder am Anfang startet, dann hätte man sie auch weglassen können. Das ist aber nur genörgle von mir, da ich entweder selten auf QTE gefasst war, oder ich schlicht den falschen Button gedrückt hatte.
      Und ich bin da ganz ehrlich: viel mehr Spaß machte es im richtigen Timing zu kontern, den das erfordert imo mehr Skill als ein plumpes QTE "wegzudrücken".

      Story: war zwar nachvollziehbar (irgendwo) aber auch irgendwie dämlich. Nicht was das gesamte angeht, aber obwohl es mir sogar gefallen hatte, dass man den Gegnern einen Gewissen Grad an Humor gegeben hatte, so strange kamen mir deren Verhaltensmuster vor. Ist wohl halt immer noch ein Game. Es nimmt sich also ernst, aber nicht so ernst, dass man in die Story gesogen wird(dafür war das Game dann wohl auch zu kurz)

      Und nun zu der Sache mit dem Final Boss:
      Ich weis, dass weder @Pandemonium noch irgendjemand anderes der Probleme mit diesem hatte, sich dafür interessieren wie ich mich angestellt habe, aber hier ist das Video:


      War er schwer? Ja. War er unfair? Nein.
    • New

      Blind, weil ich das Game vorher nicht gesehen hatte, nur den Final Boss. Und das war wie oben geschrieben auch schon wieder einige Monate her. (über 20 Monate um genau zu sein, Zeit verfliegt...)

      Und mehr wie, dass man Angriffe kontern kann oder das der Boss 3 Phasen hat (wie auch Bosse davor) blieb mir über die Zeit nicht im Gedächtnis. (das sage ich aber auch im Video)
      Spiele ja z.b. aktuell auch Metroid Prime 2, welches ich vor Jahren einmal durchgespielt hatte. Da hätte sich "Blind" auch angeboten, weil ich bis auf wenige Bosse, eigentlich kaum noch was vom Game weis.

      Und du weist, das die Diskussion damals deswegen eskaliert ist, weil es hieß, man könnte durch ein Video nicht beurteilen, wie schwer ein Boss ist, oder wie man diesen besiegen könnte, was ich hiermit doch hoffentlich widerlegt habe, wenn auch mit fails(die imo dazu gehören, wenn etwas schwer sein soll, sonst wäre der Endboss ja kein Endboss)

      The post was edited 2 times, last by Undead ().

    • New

      Journey (PS3)

      Hatte mal Lust wieder die PS3 anzuschmeißen und bin dann mal übers Regal geflogen was ich so spielen könnte und auch nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt. Tja was soll ich sagen. Boah , was für eine wunderschöne Reise.
      Es ist einfach ein Kunstwerk und ich bin froh es endlich gespielt zu haben.