Zuletzt durchgezockt Topic

    • Full Throttle Remastered (Steam)

      Leider eins der schwächeren Lucas Arts Adventures. Würde trotzdem noch 7/10 geben. Durchgespielt habe ich es bereits zum x-ten Male (als Kind vom Taschengeld gekauft), mir ist aber heute das erste mal aufgefallen, dass Mark Hamill persönlich ganze drei Sprecherrollen hatte :)
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A
    • Neu

      Meine Nummer 1/2019: Unravel Two (Xbox One)

      Ich war schon ein großer Fan des Erstlings, und der zweite Teil hat mich nicht minder begeistert... sogar so sehr, dass ich es in den letzten Wochen gleich zweimal hintereinander durchgezockt habe. Es ist erneut ein nahezu perfektes Spiel geworden, das nicht nur wunderschön aussieht, sondern sich auch toll spielen lässt. Und es ist nicht zuletzt ein perfektes Couch-Coop-Spiel, um es mit Kindern zusammen zu spielen, in meinem Fall mit meinem sechsjährigen Sohn. Es ist gewaltfrei, nicht zu wild, nicht zu schwer.

      Irgendwann werde ich noch die Bonusmissionen angehen.

      Meine Wertung: 9/10
    • Neu

      1: Picross s2 (Switch eshop)
      ENDLICH! Lange hat gedauert. Dieser Mega Picross Modus geht mir nach wie vor SO dermassen auf die Nerven....
      Trotzdem hätte ich am liebsten jetzt sofort s3......
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • Neu

      Akido schrieb:

      ChaosQu33n schrieb:

      Kingdom Hearts 3.

      Hölle. Ich kann einfach nicht glauben, dass bei einem dermaßen hohen Production Value so ein MÜLL bei rauskommen kann.
      Kannst du das etwas ausführen?Ich hab die ganze Reihe vergangenes Jahr erstmalig durchgespielt und nun interessiert mich natürlich auch Teil 3...
      Scheint aber nicht der Bringer geworden zu sein?
      Ganze Reihe... heißt? Ich persönlich kenne jetzt nur vom selber Spielen KH1 und 2. Die anderen Spiele kenne ich nur von Storyzusammenfassungen.
      Ich fand das Game Two-Review eigentlich ziemlich treffend. Das ist spoilerfrei. Fand das Spiel auch viiiiel zu leicht. Manche schreiben dann im Internet, man hätte nicht nur auf Schwer anfangen sollen (und auf Schwer ist es immer noch leicht!), sondern auch den Erhalt von Exp. ausschalten sollen... puh.
      Optisch schwankt es stark, genauso bei der Vertonung. Wenn man eine halbe Ewigkeit durch leere Schlauchlevel rennt und da immer der gleiche Theme spielt, braucht man gute Nerven. Die Ladezeiten sind mir auch negativ aufgestoßen.
      Fluch der Karibik sieht super aus - Frozen eher *mäh*, ganz zu schweigen von Baymax oder Monster Inc. Lichteffekte im Sinne von wirklichem LICHT (denn Explosionseffekte gibt es ohne Ende...) gibt es kaum. Die Szenen, in denen die Organisation 13 involviert ist, sehen teilweise echt peinlich aus - total eindimensional und das Charakterdesign ist auch total wrong gegenüber dem normalen "Hauptcast". Mit der Vielzahl an unmerkbaren Namen fange ich auch gar nicht erst an...
      Dann gibt es gefühlt tausend Minispiele, die einem ständig um die Ohren gehauen werden. Als wenn es die langweiligen schlauchigen Levels ausgleichen würde. Aber man wird dann vom Spiel dermaßen flott in die Minispiele reingeworfen, dass man eh nicht peilt, was man tun soll - und dann sind sie schon wieder vorbei. Gibt ja auch keine Tutorials in KH3, außer Textboxen.
      Am Ende dachte ich, dass es wenigstens zum Abschluss der Serie führt und man diesen ganzen KH-Clusterfuck endlich abschließt. Naja, und dann kam das Ende. Da quält man sich durch das ganze Game durch eeeewig lange Sequenzen mit Cringefaktor hoch Zehn durch. Und dann kommt so ein Ende :ray2: Und ja, ich habe sogar das Secret-Ending erspielt...
      Puh, nee. Nomura hat leider wirklich eine absolute Schraube locker.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Neu

      Nr. 12 in 2019 - L.A.Noire - Team Bondi - Switch - 2011/2017 - 21:30 Std.

      Ich hatte L.A. Noire bereits in 2012 auf der Xbox 360 beendet, hatte mir das Game aber Ende vergangenen Jahres noch einmal für die Switch gekauft (für ~10€), hauptsächlich um mal die technische Umsetzung zu checken. Letztendlich hab ich den Titel dann doch noch einmal komplett durchgespielt, ich bin mir relativ sicher, dass die DLCs damals in der 360 Fassung nicht inkludiert waren (oder gab's mal eine "complete Edition"?) und von daher hatte ich schon das Gefühl auch neuen Content zu spielen.
      Erst mal zur Technik, welche ich auf der Switch wirklich gelungen finde, docked gibt es 1080p, undocked 720p, meistens läuft der Titel flüssig, das einzige was auffällig sein kann sind Pop-Ins beim Autofahren, aber gestört hat mich das nicht. Ist halt schon beeindruckend diesen Titel auf der Arbeit in der Mittagspause oder in der Bahn zocken zu können, auch die Touchscreen/Motion Controls sind, wenn man sie nutzen möchte, schön umgesetzt. Also, gute Version!
      Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich das Game weiterhin mag, die Atmosphäre ist und bleibt ultradicht, die Stadt groß und die (meisten) Fälle interessant. Verstehe zwar bis heute nicht ganz das Pacing, warum man

      Spoiler anzeigen
      zuerst die megaspannende Mordserie und danach erst die eher lahme Vice-Abteilung


      vorgesetzt bekommt, aber gut, so ist es nun mal.
      Finde dadurch zieht sich der Titel auch ein klein wenig. Und natürlich ist das Gameplay nicht wirklich herausragend oder gar herausfordernd. Aber ist es trotzdem ein ziemlich einmaliges Spiel, alleine wegen des coolen Settings, der super Synchro und der auch heute noch wirkungsvollen Gesichtsanimationen.