Zuletzt durchgezockt Topic

    • Bloodstained: Curse of the Moon (PSV) - 8/10

      Mir hat es hervorragend gefallen! Trotz der knappen Spielzeit (im 1.Run gut zweieinhalb Stunden) hat es einfach Spaß gemacht. Eine gelungene Reminiszenz an "Castlevania" mit wunderbaren Animationen und noch tolleren Endbossen. Dafür, dass es ein Vorgeschmack auf (das hoffentlich bald erscheinende) "Bloodstained" ist,hoffe ich,dass die Macher doch noch eine Retail von dem Game veröffentlichen bzw. nachschieben.
      Hab es auf "Veteran" beendet und vieles hat an die 8bit-Castlevania's erinnert. Zwei bis drei Level hätten dem Spiel ebenfalls nicht geschadet.
      Dafür probiere ich es jetzt im 2.Run auf "Nightmare" im Schwierigkeitsgrad "Veteran". Die Level wiederholen sich,dafür kann ich mit den 3 anderen Charakteren nun andere Gebiete/ Abzweigungen im Level erreichen und die Bossgegner sind schwieriger. Sowieso gefällt mir der Kniff mit den 4 unterschiedlich,spielbaren Charakteren.
      Toll,bitte mehr davon!
      Gamertags:
      PSN: Ruckeltyp PSN bzw. Ruckeltyp80


      Currently playing: God of War,H1Z1 (beide PS4), Bloodstained: Curse of the Moon,Riddled Corpses EX(beide PSV)

      Most Wanted:
      Resident Evil 2 Remake, The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Red Dead Redemption 2, Sekiro: Shadows Die Twice, Dying Light 2, Death Stranding, Ghosts of Tsushima, The Division 2, Days Gone
    • 69. Tekken 7 :one:
      An einem Tag in den Free Days auf 1000 GS gespielt, gutes Spiel, aber nichts das mich auf Dauer bei Laune halten würde.

      70. Mittelerde: Schatten des Krieges :one:
      Hier bin ich sehr zwiegespalten. Einerseits hatte ich sehr viel Spaß mit dem Spiel, andererseits ist es objektiv gesehen “nur” gut. Die Steuerung treibt einen manchmal in den Wahnsinn, man macht praktisch immer das Selbe, die Story ist belanglos. Dafür macht es irgendwie einen Heidenspaß sich durch die Gegner zu meucheln, die Fähigkeiten auszukosten die man hat und natürlich Orks zu rekrutieren.
      Ohne den ganz miesen Epilog würde ich hier eine 8/10 geben, mit wäre es 2 Stufen schlechter.
    • Neu

      Heute habe ich The Punisher (Arcade Game) durchgespielt.
      Ich muss zugeben das ich es heute das erste Mal in meinem Leben als Automatenspiel gespielt habe.
      Hat mir sehr gut gefallen, die Gegner sind sehr schön animiert, es gibt viele Waffen. Die Level Bosse sind ein wenig zu leicht fair. Auf Anhieb für mich eines der besten Beat 'em up Spiele. Werde ich sicherlich noch öfter im Leben durchspielen.
      LiFe IS ShOrT, PLAY HarD!!

      Ich bin zu alt für diesen Scheiß!
    • Neu

      Ich warte immer noch auf einen vernünftigen Port für Heimkonsolen (oder habe ich da was nicht mitbekommen?). Klar gibt es Emulatoren,aber dieses Spiel verdient soviel mehr. Der Automat ist mir persönlich noch zu teuer :D
      Gamertags:
      PSN: Ruckeltyp PSN bzw. Ruckeltyp80


      Currently playing: God of War,H1Z1 (beide PS4), Bloodstained: Curse of the Moon,Riddled Corpses EX(beide PSV)

      Most Wanted:
      Resident Evil 2 Remake, The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Red Dead Redemption 2, Sekiro: Shadows Die Twice, Dying Light 2, Death Stranding, Ghosts of Tsushima, The Division 2, Days Gone
    • Neu

      Ja war okay der Port und so ganz billig scheint es für das MD auch nicht mehr zu sein. Dennoch frage ich mich,was so schwer daran ist diverse Ports alter,toller Arcade-Titel für PSN,Live und/oder die Switch umzusetzen. Gerade viele Sidescroll-Prügler hätten ein Revival mit einer 1:1-Umsetzung mehr als verdient!
      Gamertags:
      PSN: Ruckeltyp PSN bzw. Ruckeltyp80


      Currently playing: God of War,H1Z1 (beide PS4), Bloodstained: Curse of the Moon,Riddled Corpses EX(beide PSV)

      Most Wanted:
      Resident Evil 2 Remake, The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Red Dead Redemption 2, Sekiro: Shadows Die Twice, Dying Light 2, Death Stranding, Ghosts of Tsushima, The Division 2, Days Gone
    • Neu

      Hab gerade SOMA beendet.

      Ist das ein schönes Spiel, trifft genau meinen Geschmack.
      Endzeitszenario, eine wirklich glaubhaft umgesetzte Unterwasserwelt, und eine echt geniale Story.
      Den Inhalt der Story finde ich gerade so Faszinierend, das er mir die letzten drei Tage, wo ich jetzt meine Freizeit mit dem Spiel verbracht hatte, permanent durch den Kopf ging. Ich mir da viele Gedanken drum gemacht habe, wie würde man mit so einer Technik umgehen, sich verhalten.
      Gerade der Schluss im Spiel zeigt ja noch einmal schön, welche Probleme sich da für den einen Teil ergeben können.
      Auch gab es doch einige echt schwierige Entscheidungen im Spiel zu treffen, so etwas lässt mich da immer im Nachhinein über die unterschiedlichen Möglichkeiten noch etwas vertiefter Grübeln.

      Hat mir echt gut gefallen und gehört neben Everybodys gone to the Rapture, the Town of Light, Detroit become Human, Layers of Fear und Observer zu meinen absoluten Higlight in dieser Generation.
      Bei den meisten davon handelt es sich gar noch um Indie Titel, was schön zeigt das mich sogenannte AAA Produktionen in dieser Generation kaum noch wirklich ansprechen und mitnehmen.
      Dafür hat mich jedes einzelne dieser Games restlos begeistert.

      Schade das ich schon durch bin, was Zocke ich jetzt nur :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fflicki ()