Zuletzt durchgezockt Topic

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich hab Final Fantasy 7 Remastered auf meiner One X durchgespielt, das war auch mein erstes mal überhaubt wo ich das Game durchgespielt habe.
      Hatte mir das mal Gekauft, da ich aber mit diesem Rundenbasierten Kampfsystem nicht klar gekommen bin, nie weit gespielt.
      Ich wusste das natürlich, hatte mir das Game damals aber trotzdem gekauft, um es doch mal irgendwann ernsthaft anzugehen, einfach da ich dieses Spiel schon immer selber gerne mal Erleben wollte.
      Jetzt wo das Remake drausen ist, das ich ja eigentlich auch angefangen habe, dachte ich mir vielleicht doch erst mal das Ur FF7 Spielen, auch weil ja das remake bisher nur aus einem kleinen Teil vom eigentlichen FF7 besteht.
      Ich da dann auch wieder Jahre warten müsste um dann doch endlich das volle Erlebniss zu bekommen.

      Und was soll ich zu Final Fantasy Sagen als einfach nur ein großes WOW, was für ein Spiel 8o

      Jetzt verstehe ich warum so viele Spieler damals so begeistert von diesem einen Spiel sind. Was ist das für diese Zeit ein Umfangreiches und Abwechslungsreiches Spiel, und dabei meine ich nicht mal die Rollenspiel Komponente.
      Bin ja eigentlich kein Rollenspiel Spieler, und wenn dann eher Neuere und da auch eher Westliche.

      Und dann diese Umfangreiche Story mit ihren ganzen Wendungen und den vielen kleinen Handlungsfäden die man direkt in der Hauptstory Serviert bekommt, und nicht wie oft üblich als optionales nebenbei.
      Die mal mehr und mal weniger umfangreichen Einblicke in all die ganzen Charaktere, ihren Antrieb, ihre ganz eigene Story und all das während man der Hauptstory folgt, gefällt mir sehr gut, so fühlt sich alles wie ein großes Ganzes an.

      Und was man in diesem Spiel so alles bis zu seinem Ziel erlebt.
      Da fängt man das Spiel als besonders fähiger Ex Soldat nahmens Cloud Strife an, der sich als Söldner bei einer Wiederstandsgruppe einfach nur etwas dazu verdienen will, doch ohne dabei deren Ideologie zu Teilen.
      Cloud Strife geht es einzigst nur um die Bezahlung, es ist einfach nur ein Jop für ihn um eben über die Runden zu kommen. Die Mitglieder der Wiederstandsgruppe stört das aber nicht, denen geht es auch einzigst um die Kampffähigkeiten und das Insiderwissen des besonders gut ausgebildeten Ex Soldaten.
      Nach einigen Aufträgen die man dann als Spieler zusammen mit der Wiederstandsgruppe erledigt nimmt die Geschichte dann auch ordentlich an Fahrt auf.
      Man erfährt immer mehr Hintergründe mehr über die einzelnen Beziehungen untereinander und erlebt dabei einige Wendungen in der Story und den einzelnen Geschichten nur um irgendwann vom einfachen Ex Söldner, der sich ja nur etwas dazu verdienen wollte, irgendwann im Spiel mit der Gruppe zusammen da zu stehen als einzigste Hoffnung die Welt zu Retten.

      Im verlaufe dieser Geschichte bereist man alte Ruinen, Wälder, Steppen, Dörfer und technisierte Städte.
      Man Reitet auf Chokobos, mit dennen man auch nach Lust an Rennen teilnehmen kann, man erhält ein Allradfahrzeug das man selber steuern und damit die Oberwelt bereisen kann, ein defektes Wasserflugzeug, mit dem man zumindest flache Gewässer befahren kann, man fliegt im laufe der Story mit einer Rakete ins Weltall, erbeutet ein waschechtes U-Boot mit dem man einiges (leider zu weniges) auch unter Wasser erleben kann und man kapert sich ein Luftschiff, mit dem man zusätzlich und schnell die Oberwelt bereisen kann.
      Man Kämpft sich mal auf einem Motorrad den Weg frei, fährt Snowboard, erlebt eine romantische Zeit in einem Vergnügungspark oder Kämpft sich unter Zeitdruck einen schnell fahrenden Zug entlang, nur um am Ende ein Unglück zu Vermeiden.
      Echt nicht schlecht was einem ein Spiel aus so einer frühen Playstation Zeit alles an Möglichkeiten in die Hand gibt und mit wie vielen unterschiedlichen Dingen man da unterhalten wird.
      Und das ist noch lange nicht alles, ich hatte in meinen etwas mehr als 40 Spielstunden jedenfalls nie Langeweile oder hätte Abwechslung vermisst.
      Gut, vielleicht beim langwierigen Leveln Zwischendurch, aber das hab ich genau zwei mal im Spiel für ungefähr jeweils eine Stunde gemacht, einfach weil ich dann doch etwas zu unterlegen war und/oder Geld gebraucht hatte.

      Ich hab mir wegen dem tollen Erlebniss jetzt auch gleich Final Fantasy 8 und 9 für meine Switch gekauft.
      Bin schon gespannt ob die Teile auch so genial sind wie Teil 7.

      The post was edited 1 time, last by fflicki ().

    • Rez Infinite 10/10

      Level 5 von Rez ist vielleicht das beste Level, welches jemals gemacht wurde. Einfach wunderschön. Das Spiel ist immer noch so weit vorne :love:

      Das zusätzliche "Areal X" der Infinite Version ist auch fantastisch geworden. Von iam8bit gibt es eine schicke Retailversion.

      Rez stünde der Switch gut zu Gesicht <3
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A

      The post was edited 3 times, last by Luftikus ().

    • Final Fantasy VII Remake ---> 10/10 (Nr. 7)


      Seiten gestern beendet. Es war ein absolut geiles Game...ich hatte zwar damals und auch danach das Original gespielt, aber nie beendet, somit war dieses FF für mich wie ein komplett neues Spiel...Natürlich hat das Spiel seine Ecken und Kanten (sehr linear, nervige "Puzzle", nicht immer die hochaufgelöstesten Texturen, Aerith war an manchen Punkten nervig, das Grinden findet kaum statt usw.), dennoch ist dieses Game aktuell bisher mein Favorit für mein Spiel des Jahres...gut das Jahr ist noch lang, trotzdem wird es einfach ein ganz heißes Ding bleiben. Ich war sehr angetan von der Story, den liebevoll auserzählten Charakteren, den Monstern, der Welt Midgar, der Grafik, dem Kampfsystem und vor allem vom immer noch besten Soundtrack aller Zeiten. Ich werde sicherlich über Wochen immer wieder nach Midgar zurückkehren, um die fehlenden Trophäen zu holen.
      I Am A Winner :king:
      Feet on the ground - head in the sky :nice:



      Xbox Gamertag: danieldani23
      PSN: danieldani
      Nintendo: SW-0087-0677-8502
    • Heute endlich Mal The Last of Us Remastered durchgezockt! :)

      Ich hatte vor dem letzten Akt eine längere Pause (ich weiß gar nicht mehr genau wieso), aber insgesamt hat mir das Spiel richtig gut gefallen. Auch technisch immernoch sehr überzeugend auf der PS4 Pro.
      Nachdem ich dann heute Nachmittag noch gelesen hatte, das Left Behind nur gut zwei Stunden lang sei, habe ich die Erweiterung zudem direkt hinten angeschlossen.. :D

      Jetzt bin ich auf den zweiten Teil gespannt.


      Now on Tumblr! Share - Like - Follow me

      Foulon is going abroad
    • konsolenfreaky wrote:

      Heute endlich Mal The Last of Us Remastered durchgezockt!

      Ich hatte vor dem letzten Akt eine längere Pause (ich weiß gar nicht mehr genau wieso), aber insgesamt hat mir das Spiel richtig gut gefallen. Auch technisch immernoch sehr überzeugend auf der PS4 Pro.
      Nachdem ich dann heute Nachmittag noch gelesen hatte, das Left Behind nur gut zwei Stunden lang sei, habe ich die Erweiterung zudem direkt hinten angeschlossen..

      Jetzt bin ich auf den zweiten Teil gespannt.
      Last of Us (PS4) (Schwieigkeitsgrad Erbarmungslos)

      Wie witzig, habe heute Abend auch "Last of Us" in Erbarmungslos durchgespielt und es war stellenweise sehr nervenaufreibend. Man hat bei dem Schwierigkeitsgrad keinen Lauschmodus, keine Gesundheitsanzeige, findet praktisch keine Munition und nur selten Gegenstände zum basteln. Um durchzukommen muss man also hauptsächlich schleichen und erwürgen :). Ich habe sogar noch etwas gemogelt, da es einen Glitch gibt bei dem man seine Level vom "Neuen Spiel Plus" mitnimmt. Der Charakter und die Waffen waren also ausgelevelt, aber es war trotzdem schwer, da man ja eh nur selten schießen kann ohne Munition. An einer Stelle bin ich sicherlich 40 mal gestorben bis ich es geschafft habe (im Turm mit Ellie). Das war wirklich bretthart!
      Es hat trotzdem Spaß gemacht und es ist und bleibt eines meiner Lieblingsspiele. Das war mein vierter Durchgang und bestimmt nicht der letzte in meinem Leben, allerdings nicht auf Erbarmungslos :). Ich freue mich jetzt auf den zweiten Teil, der ja hoffentlich dieses Jahr noch kommt.
    • @Vincent_Vega Respekt und congratz! Jetzt, wo ich das lese, würde ich es auch nochmal angehen wollen. Erst letztes Jahr hatten zwei Kumpels und ich es erneut durchgezockt. Dem Kumpel zuliebe aber auf "Normal", da er das Spiel tatsächlich noch nie durchgezockt hatte.
      Ich würde es zwar auf "Erbarmungslos" nicht angehen, aber werde mich bestimmt an "Überlebender" wagen - eventuell zweimal, um die Trophys freizuschalten :D
      Hab jetzt wieder richtig Bock auf das Game bekommen!
      PSN: Ruckeltyp80 (Der Lootluemmel)
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Rocket League, PUBG
      Ori and the Will of Wisps, SW Jedi: Fallen Order, Remnant: From the Ashes

      Most Wanted:
      Resident Evil VIllage, Diablo 4, Dying Light 2, Sons of the Forest, Elden Ring, The Last Faith, Cyber Shadow
    • Transbot (Sega Master System)

      Das Spiel war damals an Weihnachten 1990 das Spiel das mit der Konsole unterm Baum lag. Daher hatte ich das natürlich schon gespielt . Jetzt nach etlichen Jahren hab ich endlich mal die Sega Card eingelegt. Gut.... das Spiel dauert im Prinzip nicht lange, wenn man nach ca 10 Minuten den Boss besiegt hat geht's nahtlos von vorne los. Hier kommen dann die Highscore Jäger zum Zuge. Hab's dann in diesem Run 3 mal durchgespielt ^^ .


      Kung Fu Kid (Sega Master System)

      Ein Spiel das ich über die Jahre immer mal wieder gespielt habe und es auch sehr gut beherrschte . Hab's auch wieder direkt beim ersten Versuch durchgeschafft. Dauert auch nur 15 Minuten die mir aber immer Spaß machen.


      The Ninja (Sega Master System)

      Auch das Spiel ist aus meinen ganz frühen MS Zeiten. Kann mich aber nicht daran erinnern es durchgespielt zu haben. Naja, das hat sich ja jetzt erledigt. Das hat aber schon etwas länger gedauert und war etwas schwerer als die anderen beiden Vertreter in dieser Zusammenstellung.
    • Gyaba wrote:

      @Vincent_Vega Respekt und congratz! Jetzt, wo ich das lese, würde ich es auch nochmal angehen wollen. Erst letztes Jahr hatten zwei Kumpels und ich es erneut durchgezockt. Dem Kumpel zuliebe aber auf "Normal", da er das Spiel tatsächlich noch nie durchgezockt hatte.
      Ich würde es zwar auf "Erbarmungslos" nicht angehen, aber werde mich bestimmt an "Überlebender" wagen - eventuell zweimal, um die Trophys freizuschalten
      Hab jetzt wieder richtig Bock auf das Game bekommen!
      Danke :). Wenn du es einfacher haben willst, kannst du auch den folgenden Glitch nutzen:



      Du spielst dann in deinem Fall ein "Neues Spiel Plus" auf Überlebender und hast alle deine Upgrades etc. Das macht es leichter und du bekommst auch die Trophies für Überlebender und Überlebender Plus sowie die der Schwierigkeitsgrade darunter falls es dich interessiert.
    • @Vincent_Vega Eigentlich habe ich noch nie einen Glitch ausprobiert, aber interessieren tut es mich auf jeden Fall :D Danke für das Video!
      Denke, dass ich erstmal "Survivor" ganz normal durchzocke und das Video dann für einen zweiten Run nutzen werde, auch wenn ich insgesamt nur einen Run benötige. "Grounded" ist mir allein vom Hören und Sagen zu hart, deswegen probiere ich es einfach mal auf "Survivor" ...
      @Buggi Probier es auf jeden Fall aus! Es gibt einige, die ähnlich Probleme hatten wie du. Häufig wird das Gameplay als solches bemängelt und gelegentlich merkt man dem Spiel an, dass es von 2013 ist. Solltest du aber nur im Geringsten mit fantastischen Storytelling, Action und viel Stealth im postapokalyptischen (Horror)Setting etwas anfangen können, musst du eigentlich die ca. 15Stunden-Erfahrung aus TLoU mitnehmen.
      Ich halte es wie @Vincent_Vega für eines der besten Spiele überhaupt - für mich persönlich ist es sogar ein "Top 5"-Kandidat ^^
      PSN: Ruckeltyp80 (Der Lootluemmel)
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Rocket League, PUBG
      Ori and the Will of Wisps, SW Jedi: Fallen Order, Remnant: From the Ashes

      Most Wanted:
      Resident Evil VIllage, Diablo 4, Dying Light 2, Sons of the Forest, Elden Ring, The Last Faith, Cyber Shadow
    • 14. Monster Hunter Stories 3DS

      Ein sehr schönes Action RPG mit einem interessant ungesetzten Stein/Schere/Papier-Kampfsystem. Es hat definitiv was von Pokemon, da man Monster ausbrütet und züchtet, und ist eher an die jüngeren Spieler gerichtet. Deshalb ist es auch nicht allzu anspruchsvoll. Auch die Story spiegelt dies wieder. Dennoch sehr liebervoll gemacht. Ich hatte viel Freude mit dem Spiel. Die lustigen Katzen haben es mir besonders angetan, obwohl ich Katzen in erster Linie gegrillt bevorzuge ^^

      Definitiv Empfehlenswert.
      Now Playing:
      Zelda - Breath of the Wild (Switch)

      Waldhalla - Das grüne Metal Mag

      The post was edited 1 time, last by Minrod ().

    • Zuletzt durchgezockt Topic

      Animal Crossing New Horizons.
      Nach knapp 145 Stunden kam der Abspann. Natürlich ist es in dem Sinne nicht durchgespielt. Ich habe aber meine Kredite alle beglichen und und alle im Moment ohne Datum zu verstellen fangbaren Insekten und Fische gefangen.
      Ich spiele jetzt immer noch hier und da ein Stündchen.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Länger als ich erwartet hätte, aber wenn es auch etwas kürzer geht passt es ja...
      Wird demnächst in jedem Fall mal angeschafft und auch gespielt.


      [edit] Bei mir gab's auch einen neuen Playthrough:

      18. Radiant Historia - Perfect Chronology - Atlus - 3DS - ~22.5 Stunden

      Wie man an der Zeit erkennen kann, hab ich sehr effektiv und story-fokussiert gespielt. Ich bin und bleibe halt einfach kein Freund von Sidequests in RPGs... Auf jeden Fall hat mich der Titel, so wie ich ihn gespielt habe, gut unterhalten. Anfangs gefiel mir das Setting nicht so besonders und auch die Charaktere waren nicht sonderlich interessant. Das hat sich mit fortlaufender Spielzeit verbessert, wenn ich auch nicht sagen würde, dass mich die Story letztendlich umgehauen hätte oder ich eine wahnsinnige Charaktertiefe erkennen konnte. Es war, was das angeht, solide RPG Kost, nicht mehr und nicht weniger.
      Was allerdings richtig cool war:
      - Das Kampfsystem - oldschool mit ein paar feinen Tweaks
      - Der unfassbar schöne OST von Yoko Shimomura
      - Gute Vertonung aller relevanten Dialoge
      Das Zeitreisefeature war auch irgendwie interessant, allerdings führte es manchmal wirklich dazu, dass man dem Storyaufbau nicht mehr so richtig folgen konnte. 1-2 mal musste ich auch in einen Guide schauen.
      Lange Rede kurzer Sinn : Für RPG Fans mit 3DS ist das Spiel schon irgendwie Pflichtprogramm und wenn man es noch etwas intensiver spielt, als ich es getan hab, kann man damit sicherlich 30-50 Stunden gute Zeit haben. Ich empfinde es dennoch nicht als DEN Geheimtipp, als der es öfter mal gehandelt wird.

      The post was edited 1 time, last by PatrickF27 ().

    • 24. Papers, Please (Vita) - das Gameplay ist bestimmt nicht jedermann Sache, mich hat es aber richtig gepackt und das Spiel ist für mich ein kleines Meisterwerk. Wer hätte gedacht, dass stempeln von Papieren als Grenzbeamter so viel Spaß machen kann. Die Lernkurve ist hervoragend. Es fängt ganz leicht an und es wird bis zum Schluß durch neue Gameplay Elemente immer komplexer, ohne das man die Übersicht verliert. Trotz der sehr bescheidenen Optik, wird eine tolle Stimmung erzeugt. Das Spiel bietet viel zu entdecken u.a. 20 verschiedenen Enden, auch wenn die sich in ganzen und groben nicht so viel von einander unterscheiden. Durchspielen kann man das Spiel in 3-4 Std, aber der Reiz besteht daran die vielen Enden freizuspielen und die unterschiedlichen Plots zu verfolgen. Dazu gibt es noch einge kleine Geschichte der einzelnen Reisenden.
    • 5: Borderlands 3 (Xbox One)
      Deja vu? Nein. Während wir es eine Seite weiter vorn mit Amara und Zane durchgespielt haben waren jetzt Fl4k und Moze dran. :P
      Hat wieder viel Spaß gemacht, wobei ich sagen muss das Moze Bzw. ihr Mech ziemlich overpowered wirkt. Während es auf der einen Seite ein tolles Gefühl ist, in seinem Mech durch die Gegend zu stampfen und selbst Badass-Gegner mit einem Schuss zerplatzen zu lassen, ist es für den Mitspieler dagegen nicht so toll plötzlich im Kampf quasi nichts mehr zu tun zu haben. Während der eine Spieler 5 Magazine in einen Gegner pumpt damit dieser draufgeht, rennt der andere mit seinem Mech durch die Gegend und erledigt alles andere. Und das obwohl beide Spieler den gleichen Level haben...
      Los 2k/Microsoft. Haut endlich mal einen guten Season-Pass Deal raus!
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • Heute nach ca. 60 Stunden NIER für die Playstation 3 beendet.

      Alle 4 Enden, 95% der Trophäen usw.

      Erst habe ich gedacht NIER wäre NIER Automata in ungeschliffen aber dem ist definitiv nicht so.

      Yoko Taro bleibt seinem Motto treu, er würde das selbe Spiel neu zweimal machen.
      Gameplay, Kampfsystem usw. spielen sich doch sehr viel anders als der direkte Nachfolger.

      Wie bei Taro Games zudem auch üblich entfaltet sich die gesamte Geschichte erst nach 2-3 Durchgängen.

      Auch eine feine Sache, die meisten Sidequests sind zwar einfach in Ihrer Struktur, erzählen aber stehts
      eine Handlung der man gerne folgt. (Die alte Dame im Leuchtturm ist genial!)

      Klar ist es technisch nicht mehr auf der höhe der Zeit, war es damals schon nicht und an vielen Ecken wirkt es
      etwas holprig. (Stichwort Rückstoßen bei Treffern)

      Unterm Strich hatte ich aber 60 Stunden durchgehend Spaß damit.

      Jetzt freue ich mich auf das Update von Replicant und werde dann nochmal in die Welt von NIER zurück kehren.
      Von mir aus kann Yoko Taro noch eine ganze Weile weiter solche tollen Games machen.

      Pro :
      - Kaine
      - Soundtrack
      - Handlung und Charaktere

      Contra :
      - Sehr simples Kampfsystem
      - Schwierigkeitsgrad eher niedrig (Kann aber eingestellt werden)
      - Technisch zweckmäßig

      Meine Wertung : 8 / 10
      Meine Geräte : Sony Playstation 1,2,3,4 / Nintendo 64, DS, Wii, 3DS, Switch / Microsoft Xbox, Xbox 360, Xbox One / Sega Dreamcast / SNES Mini
      Zocke derzeit : The Last of Us - Part II (PS4 Pro) / The Witcher 3 - Wild Hunt GotY Edition (Xbox One)