Der "Atari Lynx" Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf dem NES wurde es doch zu einer Art simplem Action Adventure "erweitert" und ist inhaltlich nicht mit dem Arcade Original identisch. Allerdings gibt es eine weitere originalgetreue Konsolen Umsetzung, und zwar für das X68000.

      Edit: Sofern man das X68000 als Konsole betrachtet....
      Kirby sucks
    • 108 Sterne schrieb:

      CD-i schrieb:

      Rygar gibts auch für NES.


      Nö.

      Das NES-Rygar ist ein komplett anderes Spie. Genauso wie mans bei Ninja Gaiden oder Strider gemacht hat wurde da der Name und das Setting genommen, und ein ganz anderes für die Technik passenderes Spiel gebastelt.

      Es gibt eine Version desselben Rygar wie auf dem Lynx fürs japanische Mark III, aber die ist auch weniger gut. Sonst sind mir keine Konsolenversionen bekannt, abseits vielleicht von irgendwelchen Retro Compilations.


      Na schau an, hab die Lynx Version nicht gespielt :)
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • Darkshine schrieb:

      Allerdings gibt es eine weitere originalgetreue Konsolen Umsetzung, und zwar für das X68000.

      Edit: Sofern man das X68000 als Konsole betrachtet....


      Das ist der Punkt, beim X68000 gibts nichts als Konsole zu betrachten es ist ein Homecomputer. Und die zähle ich persönlich halt nicht. Wenn man die miteinschließt gibt es das Spiel tatsächlich auch für Amstrad CPC, C64 und ZX Spectrum. Ich zähle Computer nicht weil die sehr oft Umsetzungen bekommen haben, leider in Europa von unterirdischer Qualität. Wenn ich nen japanischen wie den X68000 miteinbeziehen würde, müsste ich auch den Euro-Computerrotz zählen. :)

      Darkshine schrieb:

      Ist dann wohl damals so ähnlich abgelaufen wie bei Bionic Commando, da wurden unter demselben Namen zwei inhaltlich völlig unterschiedliche Spiele entwickelt, lediglich der bionische Arm als zentrales Element war identisch.


      Ja, das haben damals einige Entwickler so gemacht. Im Prinzip das Gegenteil der euro-Entwickler: Die haben auf Teufel komm raus versucht Arcadespiele auf viel zu schwache Systeme umzusetzen, mit einem Feuerknopf, und dabei ist Rotz rausgekommen. Die Japaner haben fürs NES den Namen und eine Grundidee genommen und was neues draus gemacht; etwas, was auf dem NES funktioniert hat. Bei Ninja Gaiden war das NES-Spiel ja sogar besser als das Arcadegame; das NES-Spiel wurde berühmt und erhielt Sequels, das Arcade game war ne kleine Nummer. :)

      CD-i schrieb:


      Na schau an, hab die Lynx Version nicht gespielt :)


      Ist auf alle Fälle wert, nachgeholt zu werden. Ein straighter Action-Platformer, aber macht mir ne Menge Spaß auf dem Lynx. Nichts weltbewegendes, aber primitiver Spaß. :)
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 108 Sterne ()

    • Sooo weit habe ich gar nicht gedacht :) hab einfach nur meine persönlichen "Zeitschredder" runtergeschrieben UND darauf geachtet, dass es die preiswerten Spiele sind. Vllt endet es ja wie bei Uroko und nach 2 Stunden wird es schon wieder weiterverkauft (was auch gut ist, so bleibt alles in Umlauf) :)

      Darum hab ich die Homebrews bewusst weggelassen und auch Protos wie Road Riot, die mir super gefallen, die aber für Neueinsteiger sich nicht als erstes zum Antesten des Systems anbieten, wenn man inner Bucht oder bei KK guckt ;)

      (CyberVirus, Lynxopoly, Yastuna 2, Zaku lohnen sich unbedingt!)
      Atari Lynx II 09/2010; Bandai Wonderswan b/w 01/13, Crystal 01/13; GP2X Caanoo 04/13, F100 04/12, GP32 NLU 08/16, Wiz 09/12; MB Microvision 07/15; Nintendo 3DS wieder 09/12, DS lite, DS phat, Game Boy, GB Pocket, GB Color, GB Micro, GBA, GBA SP, GBA SP AGS-101 09/12; N0kia N-Gage 08/14, QD 10/14; OpenPandora First Batch 07/12; Sega Gamegear wieder 01/11, Mega Drive II 01/12, Nomad 09/12; SNK Neo Geo Pocket Color 05/11; Sony PSP 2004 12/11, PS Vita Slim 12/14; Tiger Game.com Pocket Pro 01/14.
    • atari_afternoon schrieb:

      Sooo weit habe ich gar nicht gedacht :) hab einfach nur meine persönlichen "Zeitschredder" runtergeschrieben UND darauf geachtet, dass es die preiswerten Spiele sind. Vllt endet es ja wie bei Uroko und nach 2 Stunden wird es schon wieder weiterverkauft (was auch gut ist, so bleibt alles in Umlauf) :)

      Darum hab ich die Homebrews bewusst weggelassen und auch Protos wie Road Riot, die mir super gefallen, die aber für Neueinsteiger sich nicht als erstes zum Antesten des Systems anbieten, wenn man inner Bucht oder bei KK guckt ;)

      (CyberVirus, Lynxopoly, Yastuna 2, Zaku lohnen sich unbedingt!)


      Wenn Uroko etwas zwei Stunden lang behält, dann ist es schon ein wahres Lieblingsstück in der Sammlung.^^

      Über den PReis habe ich meinerseits jetzt beim posten nicht groß achgedacht; ich geh davon aus dass ONOX Geld wie Heu hat. :D
      Road Riot kann ich seit deinem Steuerungstip auch wirklich genießen. Bevor ich die Sache von wegen nicht steuern wenn man springt wusste war es unspielbar.^^

      Die Lynx-Version sieht übrigens BESSER aus als die SNES-Version. :D Ich wünschte, irgendwer würde einen richtigen Mario-Kart-Klon für den Lynx machen, das Spiel zeigt dass es technisch möglich ist, sogar mit Höhenunterschieden. :)

      Cybervirus oder Zaku habe ich nicht empfohlen, weil ich die nicht gespielt habe
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Hehe :)
      Ja, also, wenn "Geld wie Heu", dann sollte Lexis auch noch sein :) ist wie Tetris, nur mit Buchstaben, die zu englischen Worten fallen sollten und a la Klax muss man "Aufträge" erfüllen ("5 Worte je 4 Buchstaben" usw.).

      Electrocop muss noch dazu. Ist billig und "was Besonderes" :)

      Rampart, Lemmings, Desert Strike gibt es IMHO anderswo besser... z.B. das GBC-Pampart hat für mich einen "nachgiebigeren " Schwierigkeitsgrad und ich kann die erste Insel sogar SCHAFFEN :D "Lemmings" ist hübsch, aber wirklich überall verfügbar.

      Ansonsten mögen die Homebrewer bitte bitte weiter voranmachen :)
      Atari Lynx II 09/2010; Bandai Wonderswan b/w 01/13, Crystal 01/13; GP2X Caanoo 04/13, F100 04/12, GP32 NLU 08/16, Wiz 09/12; MB Microvision 07/15; Nintendo 3DS wieder 09/12, DS lite, DS phat, Game Boy, GB Pocket, GB Color, GB Micro, GBA, GBA SP, GBA SP AGS-101 09/12; N0kia N-Gage 08/14, QD 10/14; OpenPandora First Batch 07/12; Sega Gamegear wieder 01/11, Mega Drive II 01/12, Nomad 09/12; SNK Neo Geo Pocket Color 05/11; Sony PSP 2004 12/11, PS Vita Slim 12/14; Tiger Game.com Pocket Pro 01/14.
    • Habe nach mehreren Versuchen nun Rygar duchgeschafft mit dem Musten (Game Over, 5 Minuten liegen lassen, doch wieder spielen". Batman allerdings ist schwerer als gedacht und etwas eintönig.
      Vom Gerät selbst bin ich positiv überrascht. Das Steuerkreutz ist sehr gut und kan locker mit dem von Nintendo mithalten, die Buttons haben zwar einen extrem kurzen Weg, aber den Druckpunkt kann man gut erkennen. habe allerdings erst gedacht die wären ausgeleiert. :D
      Das Display....naja. ..ist eben etwas älter. Kann ich mit Leben.
      Den Designer des Modul? Schachts sollte man aber die Flsche Korn wegnehmen, sehr ungewöhnlich.
      M.F.G.
      ONOX2
      -----------------------------------------------------------------
      Teisel Bonne
      [i]"We may be pirates, but we're not barbarians! We'll let them keep the toilet paper."[/i]
      -----------------------------------------------------------------