Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Asteroids im Test

Atari 7800
Manche Spiele kennen Gamer heute noch. Die Jüngeren unter ihnen kennen diese Games durch diverse Klone und die Erfahrenen spielten damals noch mit dem Original. Ein solches Original ist Asteroids, das als aufgebohrte Version mit der Konsole ausgeliefert wurde. So erschien das Spiel in Europa nicht als Modul, sondern konnte gespielt werden sofern man den Modulschacht einfach leer ließ. Ob es eine gute Idee war, "nur" ein Remake eines alten Schinkens zu machen?
Wie wir aus den Geschichtsbüchern wissen, war die Konsole ja nicht gerade ein Verkaufsrenner. Das lag nicht zwangsläufig an den wenigen Spielen die erschienen sind, sondern vor allem an der fähigen Konkurrenz in Form von Nintendo und SEGA. Aber zum Spiel selbst: Im Grunde genommen hat sich am Spielprinzip nichts geändert. Man steuert ein Raumschiff, das von mehreren Asteroiden um- und belagert wird. Ziel des Spielers ist es, die Asteroiden so lange zu beschießen bis sie sich in Staub auflösen. Allerdings ist das gar nicht mal so einfach, denn bei einem Treffer teilt sich dieser Flugkörper stets in zwei kleinere (und schwerer zu treffendere) Teile auf.

Asteroids-4.jpg Asteroids-2.jpg

Sobald man alle Asteroiden entsorgt hat, geht es in den nächsten Level und man kämpft mit dem stetig ansteigenden Schwierigkeitsgrad. Ab und an nähert sich auch ein feindliches Raumschiff, das man schnellstmöglich loswerden sollte, da dessen Beschuss ziemlich unangenehm werden kann. Spielerisch gibt’s also nichts Neues zu vermelden. Das ist allerdings auch nicht so schlimm, denn das genial einfach / einfach geniale Spielprinzip könnte man wohl auch kaum noch verbessern. Wobei man noch kräftig Hand anlegte war die grafische Präsentation. So erstrahlte das ergraute Original aus dem Jahre 1979 nun endlich in Farbe und auch die Asteroiden wurden animiert.

Asteroids-3.jpg Asteroids-1.jpg

Das wahre Highlight ist, wie schon bei Centipede, aber der Zwei-Spielermodus, bei dem man simultan die Asteroiden abschießt. Spaß ohne Ende garantiert! Interessant ist auch die Tatsache das Asteroids wie vorher schon erwähnt in Europa nicht als einzeln verkauftes Modul erschien, da es in unseren Breitengraden in die Konsole eingebaut waren. Andererseits außerhalb Europas gibt es das Modul auch so zu kaufen, allerdings sollte man beachten, dass sie dann nur auf NTSC Geräten lauffähig sind.

Michael meint:

Michael Jeden Tag eine gute Tat. Atari's gute Tat war ihrer Konsole ein geniales Game als Pack-in-Game zu spendieren. Asteroids fesselt genauso wie damals am ersten Tag und verzückt die Spieler mit einer Version, die grafisch und vor allem durch dem Kooperativmodus der Arcadeversion überlegen ist. Falls man also eine PAL Konsole sein Eigen nennt, darf ohne ein Modul einzulegen sofort losdaddeln. Perfekt! 

Positiv

  • Spielbarkeit wie damals
  • mit aufgebohrter Grafik
  • genialer Zwei-Spieler-Simultanmodus

Negativ

  • Highscores werden nicht gespeichert

Sebastian meint:

Sebastian
Ich war ja bekanntlich nie so der große Asteroids Fan. Trotzdem hat mir die 7800er Version wirklich kurzzeitig Spaß gemacht. Definitiv eine der wenigen guten Entscheidungen seitens Atari diesen Titel als pack-in beizulegen. Daumen hoch! 
Userwertung
8.1 1 Stimmen
Wertung abgeben:
8.1
senden
Mehr zum Thema