Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Hunter X Hunter - Michibi Kareshi Mono im Test

Treue Leser und WonderSwan Besitzer mögen sich bestimmt noch an unseren Test zu Hunter X Hunter: Sorezore no Ketsui Spiel erinnern, daß ja bekanntlich für uns Mitteleuropäer praktisch unspielbar und ein echter Langeweiler war. Und obwohl mich beim Anblick des vorliegenden Nachfolgers Hunter X Hunter: Michibi Kareshi Mono bereits böse Vorahnungen ergriffen, zückte ich trotzdem vertrauensselig den Geldbeutel und erstand den Titel.
Auf diese Weise kommt unser Planet WonderSwan schließlich in den Besitz eines weiteren WonderSwan Reviews und wir haben so die Möglichkeit einen weiteren Titel der Marke "Langweiliger Japano-Quark" vorzustellen. Doch zunächst wußte ich das noch nicht, als ich damals den WonderSwan das erste und einzigste Mal mit dem Modul im Slot starten sollte...

Hunter-X-Hunter-Michibi-Kareshi-Mono-1.jpg


Nach ein paar mit japanischen Hiragana und Katakana überfüllten Screens erreichte ich schließlich das zentrale Hauptmenü, wo selbst unwissende Würmer wie wir Mithilfe unseres Specials Videospiele Japanisch die drei Auswahlpunkte halbwegs übersetzen können. Neben den Optionen, die übrigens als einzigste in Englisch gehalten sind, gibt es noch die Möglichkeit ein gespeichertes Spiel zu laden, wobei hier sogar ein Autosave integriert ist. Das bedeutet, daß ihr bei plötzlich auftretendem Batterieschwund oder bei brenzeligen Situationen im Alltag (euer Gegenüber im Zug übergibt sich plötzlich unkontrolliert..) einfach ausschalten könnt und der Spielstand gespeichert wird.

Hunter-X-Hunter-Michibi-Kareshi-Mono-2.jpg


Leider wars das aber auch schon wieder mit den positiven Meldungen, denn geht es erstmal zum eigentlichen Spiel, lassen sich schwerlich ermunternde Worte finden. Das Gameplay gleicht wie vermutet exakt seinem Vorgänger, was bedeutet das ihr mit vielen - mal mehr, mal weniger - hübschen Hintergrundbildern und außerordentlich viel Text versorgt werdet. Und wenn ich außerordentlich viel Text schreibe, dann meine ich auch außerordentlich viel Text. Teilweise seid ihr minutenlang damit beschäftigt zweifellos interessante Geschichten wegzudrücken und auf eine optische Abwechslung in Form eines neuen Hintergrundbildchens zu hoffen. Teilweise freut man sich aber auch schon über die ein bzw. zweistufigen Animationen der im Vordergrund agierenden Protagonisten.

Hunter-X-Hunter-Michibi-Kareshi-Mono-3.jpg


Zu allem Überfluß dudelt der Sound noch mindestens genauso monoton und gnadenlos im Hintergrund und lässt eure verzweifelte Lage noch auswegloser erscheinen. Zwar kann man hier notfalls mit dem Lautstärkeregler nachhelfen, das eintönige Spielgefühl bessert sich dadurch aber nur leidlich.

Hunter-X-Hunter-Michibi-Kareshi-Mono-4.jpg
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden
Mehr zum Thema