Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

GunPey im Test

WonderSwan
Benannt nach dem gleichnamigen WonderSwan Erfinder Gunpey Yokoi feierte GunPey Anno 1999 Premiere als eines der beiden ersten Spiele für Bandai’s nagelneuen WonderSwan. Zudem war GunPey auch das erste Game, bei dem der WonderSwan zum spielen vertikal gehalten werden musste.
GunPey-5.gif GunPey-6.gif
Im Wilden Westen wird ab sofort gepuzzelt...


Eingebettet in einer Western-Thematik ist es in GunPey die Aufgabe flüchtige Verbrecher einzufangen. Diese werden natürlich im direkten Duell, nicht zum Schiessen, sondern zum Puzzeln herausgefordert und nach gewonnener Runde ins Gefängnis gesteckt. Ziel von GunPey ist es auf einem 5 Feld breiten und 10 Feld hohem schachbrettartigen Spielfeld Verbindungen (sogenannte Panels) zu knüpfen. Diese müssen die linke mit der rechten Spielfeldseite verbinden. Durch geschicktes hin und her schieben der einzelnen Verbindungsstücke (Panels) sind hier flächendeckende Kombinationen möglich. Es ist auch möglich in einer bereits vollendeten Verbindung noch schnell ein anderes Verbindungsstück anzukoppeln, dies muss allerdings sehr schnell geschehen.

Als Spielmodi warten der Endless, Puzzle, Stage, Story und Free Modus auf den geneigten Puzzle Freund:

Im Endlessmode wird nach einer bestimmten Zeit von unten eine neue Reihe mit Verbindungstücken eingefügt, die man dann wegzupuzzeln hat. Hier muss man aufpassen, dass die Reihen schnell genug abgebaut werden, bevor sie oben an den Rand krachen.

Im Puzzle Modus geht es darum mit allen vorgegebenen Verbindungen eine riesengroße Verbindung zu bauen. Von Level zu Level werden die Verbindungsstücke mehr und demzufolge die Konstrukte gigantischer.

Der Stage Modus ist ähnlich wie der Puzzle Modus, bloß das hier nach einer gewissen Zeit die Reihen nachrücken. Man hat eine Stage erst bestanden, wenn man eine bestimmte Anzahl an Verbindungen geknüpft hat.

Im Story Modus passieren vor jeden Puzzelfight diverse Events. So muss man z.B. eine Lady vor Banditen retten, in dem man gegen sie zum Puzzeln antritt. So füllt sich mit jeder erfolgreichen Verbindung langsam die SP Leiste vom Gegner, ist diese voll hat man gewonnen und der Plot kann weitergesponnen werden.

GunPey-7.gif
Die Verbindungen in der zweiten und dritten Reihe müssen noch richtig gesetzt werden...


Im Free Modus kann nach Lust und Laune gepuzzelt werden, hier rücken nach kurzer Zeit die Reihen nach, die dann nach belieben verbunden werden können. Praktischer Weise werden die Rekorde gleich auf dem Modul gespeichert. Soundtechnisch werden keine Höchstwerte erreicht. Typische Puzzle-Dudelmusik wartet auf den Spieler. Einzig die vereinzelte Sprachausgabe kann hier überraschen.

Grafisch kann GunPey nur bedingt überzeugen, sicherlich sind die Sprites ansehnlich groß und detailliert, für das eigentliche Spiel hingegen sieht es da schon ganz anders aus. Aber was solls, GunPey ist ein Puzzler und braucht nicht mit Grafik zu glänzen.

Sebastian meint:

Sebastian GunPey ist ein überzeugendes Puzzlespiel was auch ohne jegliche Japanischkenntnisse hervorragend gespielt werden kann. Das eingängige und frische Spielprinzip sorgen dafür, dass so schnell keine Langeweile aufkommt. Der Stage- und Puzzelmodus ist fordernd und sorgt für längeranhaltenden Spielspaß. Wer einen Freund samt WonderSwan + Linkkabel und zweiten GunPey Modul zur Hand hat, wird am meisten Spaß mit dem Game haben.

Positiv

  • Keine Sprachbarriere
  • Ideal für unterwegs
  • Fünf Spielmodi

Negativ

  • Spar-Optik
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden
Mehr zum Thema