Halo 5: Guardians – Erster Eindruck zur Multiplayer Beta im Test

Xbox One

Bereits vor dem 29. Januar konnte ich in die Beta reinschnuppern und habe das Ganze jetzt nochmals ausprobiert. Nun möchte für diejenigen einen kleinen Eindruck geben, welche die Beta nicht herunterladen können oder wollen. Macht der Multiplayermodus Showdown auf den zwei verfügbaren Maps Lust auf mehr oder hat sich 343 hier selbst ins Bein geschossen?

Halo5_Beta_XboxOne_nexgam10Natürlich ist gerade der Multiplayer bei Shootern sehr stark der subjektiven Sicht unterworfen. Vielen gefällt mehr der actionreiche Call-of-Duty-Multiplayer, andere mögen es taktischer wie beispielsweise bei Counter-Strike. Halo war schon immer für eine Runde zwischendurch gut, überzeugte dabei zusätzlich durch den „Todesdelay“, der durch die Schilder entsteht, auch mit einer raffinierten Komponente. Es hat seinerzeit den kompetitiven Mehrspieler-Shooter auf den Konsolen zu großem Erfolg geführt und ist zu erheblichem Teil mit dafür verantwortlich, dass wir Shooter auf Videospielkonsolen heute so spielen, wie wir sie spielen.

Auf vielen Gameplayvideos sah der Multiplayer zu Halo 5: Guardians sehr viel schneller aus, als ich es bisher von der Reihe gewohnt war. Daher war ich gespannt, wie sich das Ganze schlussendlich spielt. Ich kann sagen, dass es sich tatsächlich etwas zügiger zockt. Trotzdem habe ich immer noch das Gefühl, Halo zu spielen und nicht etwa ein Call of Duty: Advanced Warfare oder ein Titanfall. Es gibt diese Neuerungen, aber im Kern ist es noch immer Halo geblieben, um den Großteil der Community zu beruhigen.

Aber was ist denn jetzt neu? Zuallererst hat im Multiplayer von Guardians jeder Spartan ein Jetpack, mit dem man durch Druck einer Taste einen kurzen Sprintschub in jede Richtung machen kann. Das geht jedoch nicht kontinuierlich, sondern dauert nach dem Nutzen eine Zeit, bis sich der Boost wieder gefüllt hat. Mit diesem lässt sich auch eine aufgeladene Stampfattacke ausführen. Das geht allerdings nur von einer erhöhten Position, und während sich der Angriff auflädt, leuchtet man wie ein Weihnachtsbaum und ist für ein paar Sekunden angreifbar. Klappt es, kommt eine verheerende Attacke zustande, welche den Schild des Gegners sofort durchdringt. Gleiches gilt für den Sturm aus dem Vollsprint.
 
Halo5_Beta_XboxOne_nexgam4Man kann in Halo 5 als Neuerung dauerhaft sprinten. (Macht ja auch irgendwie Sinn, dass ein Supersoldat einfach durchsprinten kann). Sprintet man eine Zeit, bilden sich am Bildschirm Geschwindigkeitsstreifen. Greift man nun einen Gegner mit dem Nahkampf an, wird statt eines Schlages ein Sprintangriff nach vorne ausgeführt, welcher ebenfalls den Schutzschild des Widersachers sofort lahmlegt. Wie ihr schon lesen konntet, gibt es das Halo-typische Schild also immer noch, und das ist auch gut so! Das obligatorische Halo-Gameplay mit „Schießen- Granatenwurf-Nahkampf“ bleibt dadurch erhalten. Headshots sind zwar möglich, jedoch sehr schwierig und daher eine helle Freude, sollte man einmal einen schaffen!

Die zwei Maps sind ganz gut aufgebaut, aber recht klein als Arena gehalten und mit jeweils Spezialwaffen, welche dem Team mehr Punkte bringen, die die Waffe ergattern konnten, ausgestattet. Es bleibt abzuwarten, was 343 da noch zu bieten hat, nach dem eher kontroversen Multiplayer von Halo 4 und dem verfrühten Start und den Problemen, die mit der Masterchief Collection kamen. Bei meiner Testphase hatte ich auf jeden Fall keine Komplikationen, auf einen Server zu kommen und lagfrei spielen zu können. Hoffentlich hält dieser Zustand bis zum fertigen Spiel!
 
Das altbekannte Halo-Gameplay, gepaart mit den neuen Steuerungsmöglichkeiten machen die Beta zu Halo 5 recht spaßig und zumindest bei mir Vorfreude und Hunger auf mehr. Jeder der kann, sollte sich daher die Beta einmal anschauen, denn sie macht Hoffnung darauf, dass 343 aus ihren Fehlern gelernt hat und wir mit Halo 5: Guardians wenigstens einen guten bis sehr guten Halo-Multiplayer bekommen. Dann muss ja nur noch der Singleplayer passen ...
 
 
Userwertung
0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von fflicki:

    Kou schrieb: Was sind diese 343 Menschen eigentlich für Hundeficks?? Hatte ja in Mission 13 einen bug dass es mich mit dem scorpion von ner Brücke gebuggt hat DAMIT ES DANN IM FLUG SAVEN KANN. Jetzt gestern weitergezockt und neu gestartet...

  • von bbstevieb:

    Kann man nicht den Save nochmal aus der Cloud laden oder sowas? Hatte zum Glück noch nie ein Save Game Problem...wäre für mich auch der GAU...

  • von Kou:

    Was sind diese 343 Menschen eigentlich für Hundeficks?? Hatte ja in Mission 13 einen bug dass es mich mit dem scorpion von ner Brücke gebuggt hat DAMIT ES DANN IM FLUG SAVEN KANN. Jetzt gestern weitergezockt und neu gestartet und heute kann mein Savegame nicht laden. Kommt error Dumme...

Insgesamt 603 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen