WipEout Omega Collection: Geschwindigkeit ist (fast) alles!

PlayStation 4
Autor:

Es ist der Rausch der Geschwindigkeit, der mich anzieht. Das Gefühl, mit zighundert Sachen über die Pisten zu brettern und dabei meinem Gegner ein auszuwischen. Dieser Eindruck hat einen Namen: WipEout Omega Collection.

Wipeout_Omega_Collection_neXGam_11

WipEout ist ein Name mit einer gewissen Historie. Der erste Teil ist damals im Jahr 1995 für die Sony PlayStation herausgekommen und war mit ein Argument, sich diese neue Konsole zuzulegen. Die Gründe dafür waren das Gefühl, einem unglaublichen Geschwindigkeitsrausch zu erlegen und dabei auch noch eine coole Elektromusik zu hören. Das Spiel wurde zu einem Maßstab, dem nur wenige gleichkamen.
 
Seit damals ist jede Menge Zeit vergangen. Die Reihe hat sich dementsprechend weiterentwickelt. Immer blieb sie überwiegend Sony-Exklusiv. Keine Konsole dieses Herstellers kam ohne einen Vertreter der Reihe aus. Bis auf die PS4. Ein Umstand, den die Entwickler Clever Beans, EPOS Game Studios und XDev jetzt korrigierten.
 
Allerdings darf man hier keinen brandneuen Teil erwarten. Im Gegenteil: Die diversen Studios nahmen die letzten drei Teile der Reihe, WipEout HD, WipEout HD Fury und WipEout 2048, die bereits für die PS3 und Vita herauskamen, und passten sie der PS4 an. Das Ergebnis kann sich immerhin sehen lassen, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Grafik erscheint auf der PS4 in 1080p in butterweichen 60 FPS! 
 

Wipeout_Omega_Collection_neXGam_16

WipEout weiß diese Optik perfekt zu nutzen. Es kommt bei solchen Spielen auch immer darauf an, wie man die Geschwindigkeit rübertransportiert. Eine bloße Geschwindigkeitsanzeige reicht nicht aus, die Darstellung muss ebenfalls mit der der angezeigten Geschwindigkeit übereinstimmen. Was die Omega Collection zum Glück problemlos schafft. Die diversen Strecken mit ihren teilweise unterschiedlichen Wegen ziehen an einem so schnell vorbei, dass es eine wahre Freude ist.
 
Es gibt natürlich auch unterschiedliche Rennmodi, die verschiedene Zielsetzungen haben. Oft genug steht dabei die Geschwindigkeit im Mittelpunkt des Interesses. Mal muss man „nur“ unter den ersten dreien landen, ein anderes Mal sollte es schon ein gewonnenes Rennen sein oder dass man auf bestimmten Strecke innerhalb einer vorgegebenen Zeit drei Runden absolviert. Es wird Abwechslung genug geboten und zwar sowohl, was die Auswahl an verfügbaren Karten angeht, als auch die schier unfassbare Anzahl an freispielbaren Boliden, die sich von Spiel zu Spiel unterscheiden und verschiedene Werte haben.
 
Dabei ist die Wahl des passenden Vehikels teilweise essentiell, um das jeweilige, vorgegebene Ziel zu erreichen.  Ein Fahrzeug zu haben, das nur mittelmäßig schnell ist, aber dafür einiges einstecken kann, ist nur Profis zu empfehlen. Vor allem Anfänger sollten Vehikel aussuchen, die eine Top-Geschwindigkeit besitzen. Nur dann hat man den Hauch einer Chance, als Erster über die Ziellinie zu kommen.
 

Wipeout_Omega_Collection_neXGam_7

Dass dies nicht so ganz einfach ist, ist auch das Problem des Spiels. Die KI ist sehr gut und nutzt den kleinsten Fehler gnadenlos aus. Anders als eventuell bei anderen Racinggames kann es hier schnell passieren, dass man in Führung liegt, aus Versehen die Begrenzung touchiert und dann nach hinten durchgereicht wird. In dieser Hinsicht ist die Omega Collection unbarmherzig, was schnell zu großem Frust führen kann.
 
Die Grafik kann beeindrucken, da sie, wie bereits gesagt, sehr flott ist. Wenn man allerdings etwas auf die Details achtet, wird einem auffallen, dass es diesbezüglich zu wünschen übrig lässt. Vor allem bei den Fahrzeugen hat man das Gefühl, dass die Detailliertheit der Darstellung nicht ganz PS4-Maßstäben gerecht wird.
 
Doch unterm Strich ist letzterer Punkt eher so etwas wie Jammern auf hohem Niveau. Denn das Spiel macht Spaß. Es sieht gut aus und die Musik ist großartig geworden. Erneut erklingen Elektro-Töne, unter anderem von Bands wie The Prodigy. Weshalb am Ende der Gesamteindruck ein sehr positiver ist.
 
 
Forum
  • von mzero2:

    Gekauft ...

  • von Skydancer:

    Sehr schön! Wird heftig, zum glück bin ich nicht anfällig für Motion Sickness. Achja... VR ist tot. ...

  • von Kyo:

    Mit Barrel Roll Wird geladen !!...

Insgesamt 33 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema