Yooka - Laylee and the Impossible Lair - Zweiter Anlauf gelungen

PC WindowsPlayStation 4Xbox One
Autor:

Zwei Jahre nach dem 3D-Debüt von Yooka-Laylee legen die Entwickler von Playtronic mit „Yooka-Laylee an the Impossible Lair“ nach. Ob es an den technischen Kritikpunkten des ersten Teils lag, wurde nicht erklärt, aber anstatt erneut ein 3D-Abenteuer abzuliefern, hat man die Fortsetzung in einen 2.5D-Raum umgesiedelt. Ob es diesmal besser ankommt, klären wir in den folgenden Zeilen.

yooka-laylee-and-the-impossible-lair-neXGam-08Man kann ja sagen was man will. Aber Jump´n Run´s, die das Gefühl alter Tage wiedererwecken sollen, schaffen das nur schwer bis kaum, wenn sie in neuen Anläufen in 3D an den Start gehen. Dies hat nicht nur was mit den technisch höheren Anforderungen zu tun, sondern allein schon mit dem Spielgefühl. Die Welt von Yooka-Laylee and the Impossible Lair jetzt anders als im Original in 2.5D anzusiedeln, war daher eine gute Entscheidung! Vom ersten Moment an präsentiert sich das Spiel in einer bunten, detailreichen Farbenpracht knackig direkter Steuerung und vor allem 60 FPS auf allen Plattformen! Die Geschichte setzt dabei an der Urfassung an. Oberbösewicht „Capital B“ hat erneut einmal mehr Böses im Sinn und besetzt das Bienenland. Dies ist normalerweise gut gegen Angriffe vorbereitet, aber mittels einer neuen Maschine, kann er alle Bienen unter seine Gedankenkontrolle bringen. So ereilt euch der Hilferuf der Königin und euer Abenteuer beginnt.

yooka-laylee-and-the-impossible-lair-neXGam-03Kurz nach dem Start könnt ihr bereits gegen Capital B in seinem „unerreichbarem Versteck“ angehen, was euch aber nur eine derbe Schlappe einbringen wird. Dieser ist einfach noch zu stark für euch bzw. ihr zu schwach. Mit Hilfe von Gardebienen, die sich wie ein Schutzschild um euch legen, könnt ihr das Ruder jedoch herumreißen. Diese müssen allerdings erst in den einzelnen Level des Abenteuers befreit werden. Das Spiel agiert hierbei auf zwei Ebenen, der  Oberwelt, welche in Isometrischem 3D gehalten wurde und den 2-D-Spielabschnitten. Um an die jeweiligen Abschnitte zu gelangen, müsst ihr aber auch oben Aufgaben und Herausforderungen meistern. Hierdurch verändert sich die Oberwelt und gibt neue Wege frei. Im Verlauf der, nicht allzu tiefgreifenden Story, trefft ihr wiederholt auf altbekannte Gesichter wie z.B. den geldgierigen (oder muss man eher geschäftstüchtigen?) Trowzer, Vendi, die Pages und viele mehr. Diese geben euch teils hilfreiche Tipps, verkaufen euch nützliche Gegenstände oder sorgen für etwas Abwechslung im Alltag. Natürlich sind auch die helfenden Tränke wieder mit an Bord, die euch das Leben in den Leveln einfacher machen, parallel aber einigen Punktabzug bedeuten.

In den Abschnitten heißt es erneut springen, sammeln, tauchen, rollen, den „Kumpelstampfer“ einzusetzen und versteckte Münzen zu finden. Laylee fungiert dabei auf eurem Kopf als „1 Treffer Schutzschild“. Bekommt ihr eins ab, flattert sie eine kurze Zeit im Bild herum. Schafft ihr es, sie in diesem Zeitraum einzufangen, heftet sie sich wieder an euch. Braucht ihr zu lange, fliegt sie davon und kann über im Level verteilte Glöckchen zurückgerufen werden. In der Zwischenzeit müsst ihr deutlich vorsichtiger agieren. Mittels einem der vielen Tränken, könnt ihr diese Zeit aber auch strecken.

yooka-laylee-and-the-impossible-lair-neXGam-22„Leider“ hat man am Sprachkonzept festgehalten. Das heißt, die Fantasiesprache ist ebenfalls wieder mit an Bord und ist auch in den Optionen erneut nicht abschaltbar. Dafür lassen sich die Dialoge jetzt schneller durchklicken und Sequenzen abbrechen, was die Sache ein wenig abmildert. Gelungen ist ebenso, dass ihr auf der Oberwelt durch  Einsatz von bestimmten Beeren Einfluss auf die Level nehmen könnt und müsst. So wird mit einer Eisbeere ein Abschnitt z.B. komplett eingefroren oder in Brand gesetzt. Zudem kann auch Wirkung auf die Tageszeit genommen werden. Im zweiten Anlauf kommt ihr hierdurch an andere Stellen, wo sich teils der Rest der versteckten Münzen befindet. Ihr solltet also nicht versuchen, immer direkt in einem Lauf alles in einem Level zu finden. In welchem Bereich des Gebietes sich Goldstücke befinden, wird gut angezeigt. Leider kann man beim Auffinden in weiteren Durchläufen den Level nicht über das Menü verlassen. Ihr müsst stattdessen den Abschnitt komplett bis zum Ende durchspielen, damit ihr die Münzen behaltet. Hier wäre mir eine andere Vorgehensweise lieber gewesen.

yooka-laylee-and-the-impossible-lair-neXGam-02Zugegeben, hier wurde das Rad nicht neu erfunden. Man erkennt mehr als deutlich, dass man sich hier frech und großzügig bei Titeln wie z.B. „Donkey Kong Country Tropical Freeze“ oder beim Zwischenspeichern am guten Rayman bediente, aber wie heißt es doch: „Lieber gut geklaut, als schlecht selber gemacht“!  Die  integrierten 40 Level, in Kombination mit Herausforderungen, versteckten Höhlen Bereichen in den Leveln und auf der Oberwelt, sowie Sammelgegenstände, sorgen auf jeden Fall  einige Stunden hervorragenden Spielspaß! Vor allem ältere Spieler dürften sich schnell in der Zeit zurück versetzt fühlen, als Jump´n Run´s ihre absolute Hochzeit hatten. Der Schwierigkeitsgrad schwankt hierbei moderat bis fordernd, aber niemals unmöglich. Durch das geschickte Kombinieren von Sprüngen auf Gegner lassen sich oftmals Stellen erreichen, die euch dann wiederum den Weg an bisher unerreichbare Bereiche ermöglichen, teils durch Kanonen, die euch durch die Luft schießen.

Am Ende bin ich wirklich froh sagen zu dürfen, dass der zweite Anlauf von Yooka-Laylee ein voller Erfolg geworden ist. Der Wechsel auf 2.5D hat der Reihe sehr gut getan und wir erhalten ab dem 08. Oktober auf PC, Playstation 4, Xbox One und Nintendo Switch einen absolut hochkarätigen Jump´n Run Vertreter, der gekonnt an alte Tage ansetzt und diese erneut zum Leben erweckt. Hierbei schaffen es die Entwickler, sowohl Alt als auch Jung einzufangen, wobei genau solche Titel ebenfalls ideal für gemeinsame Familienaktionen am Bildschirm geeignet sind. Von daher beide Daumen ganz klar nach oben!
 

Forum
  • von Mistercinema:

    Gestern endlich Zeit gefunden es weiter zu spielen. Das wird echt immer besser, je tiefer man eindringt. Was da an tollem Leveldesign und Liebe drin steckt! Kann ich wirklich nur jedem 2D J´nR Freund empfehlen. Mit den passenden Tokikas kommt man auch an immer neue Stellen. M.C....

  • von Phill XVII:

    Meines kommt erst später aber ich bin auch schon sehr gespannt darauf. Teil 1 hat mir auch nicht wirklich zugesagt, aber ein Donkey Kong like Jumpn Run klingt reizvoll....

  • von lumpi3:

    Spiele es gerade auf der Switch und finde es fabelhaft

Insgesamt 14 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema