Yakuza 5 im Test

PlayStation3

Ein Sprichwort sagt: Gut Ding will Weile haben. Im Falle von Yakuza 5 und dessen Release im Westen muss es etwas ganz besonders Gutes sein. Denn die Veröffentlichung in den USA und Europa hat ganze 3 Jahre und 2 Tage gebraucht. Doch das Warten hat sich gelohnt, denn der (für uns) aktuellste Teil der japanischen Gangstersaga stellt alle bisherigen Serienableger in den Schatten ...

nexgam_yakuza5_005Wer bereits Yakuza 4 ausgiebig gespielt hat, kennt auch das System im fünften Teil. Das umfangreiche Abenteuer rund um Machenschaften der japanischen Mafia, der Yakuza, wird diesmal nicht nur von Serienheld Kazuma Kiryu allein bestritten, sondern mehrere Protagonisten sind in die komplexe Handlung verwoben. Ein Comeback feiern der Geldeintreiber Shun Akiyama und der dauerinhaftierte Saejima. Erstmals in einem Yakuza-Titel ist auch ein weiblicher Charakter spielbar: Kazumas Ziehtochter Haruka lebt ihren Traum, ein großes Idol zu werden, und führt ein komplett neues Spielelement in die Serie ein: die Dance-Battles, die sich SEGA von der eigenen Projekt-Diva-Serie geliehen hat.

 
nexgam_yakuza5_006Doch fangen wir einmal vorne an: Kiryu hat sein Weisenhaus in Okinawa aufgegeben und flüchtet sich ins beschauliche Fukuoka, wo er unter dem falschen Namen »Suzuki« als Taxifahrer arbeitet. Doch lange bleibt er nicht unerkannt, bereits im Intro befördert er nicht ganz zufällig den Chairman des Tokioter Toyo-Clans Daigo. Dieser verschwindet nach der Taxifahrt spurlos, was die Ereignisse lostritt. Nicht lange dauert es, bis der emeritierte Yakuza und vierte Chairman des Tojo-Clans wieder in die kriminellen Fronten der verfeindeten Clans gerät. Was sich hier noch etwas platt anhört, hat eine gewaltige Tiefe. Nicht umsonst ist die Yakuza-Serie für ihre erwachsenen und ausufernden Storylines voller Verrat und Verlust bekannt. Und diese gewaltige Story spiegelt sich auch im Umfang des Spiels wider: fünf spielbare Hauptcharaktere, fünf Städte, 80 Sidequests und unzählige Nebenmissionen für die Charaktere, die von Tanzwettbewerben über Taxifahrten bis hin zu Bärenjagen in den verschneiten Bergen von Hokkaido führen. Man merkt dem Titel die doppelt so lange Entwicklungszeit im Vergleich zu den Vorgängern an.
 
Gigantischer Abenteuerspielplatz
 

nexgam_yakuza5_017

Bisher spielten die Serienableger im fiktive Tokioter Rotlichtviertel Kamurocho und vielleicht einem zweiten Standort. Im fünften Teil spielt jeder Charakter in einer eigenen Stadt, sodass allein durch die Schauplätze massig Abwechslung geboten wird. Hier erwarten den Spieler neben der obligatorischen Hauptstory massig Nebenquests, Shoppingzüge, Nebenaufgaben wie Taxifahren, Sammelaufgaben nach Schließfachschlüsseln oder Müllbeuteln (ja, Müllbeutel!). Kurzum: eine gigantische, lebendige Welt wartet auf den Spieler, langweilig wird es nie. Natürlich wieder mit dabei: die beliebten Hostessenclubs. Der Job als (Ex)-Yakuza kann schon anstrengend sein, da entspannt man gerne bei einer attraktiven Frau und einem Glas Yamazaki Whiskey. Flirtet, was das Zeug hält, und trefft euch anschließend zum Essen oder Shoppen mit der Dame eurer Wahl.


Ein besonderer Fokus liegt auf einem der Lieblingshobbies der Japaner: Essen. In jeder Stadt gibt es massig unterschiedliche Lokale, vom Schnellimbiss mit Billig-Soba über Sushi-Bars oder Teppanyaki-Grills. Geschlemmt wird in Yakuza 5 ausgiebig. Doch bringen Besuche in den Restaurants nicht nur HP und ein wenig Erfahrung, sondern im späteren Spielverlauf auch noch mehr. In einer Nebenquestline empfehlt ihr einem japanischen Sternekoch lokale Restaurants, die er anschließend besucht. Habt ihr eine Reihe Restaurants empfohlen, könnt ihr fortan eure Stats mittels Essen boosten – eine verrückte, aber auch spaßige Idee.

 
Massenkeilereien auf der Straße
 
nexgam_yakuza5_032Das Leben eines Yakuza ist auch gefährlich. Allerlei zwielichtige Gestalten treiben sich im Nachtleben rum und fordern euch immer wieder zum Straßenkampf. Das Kampfsystem fühlt sich noch einmal deutlich verbessert an, die Faustkämpfe spielen sich flüssig und direkt, lediglich die optisch klasse inszenierten »Heat-Finisher« ziehen sich teils in die Länge, weil sie opulent animiert wurden. Das kann bei der hundertsten Massenkeilerei schon einmal nerven.

Eine willkommene Abwechslung zu den ewigen Schlägereien bieten die Dance-Battles von Idol-Schülerin Haruka: Hier fordert ihr Straßentänzer zu Tanzduellen auf, die auf rhythmischen Button-Kommandos basieren. Wer drauf steht, hat sicherlich ziemlich Spaß dran, zumal Harukas Events auch noch durch skurrile Aufgaben wie Interviews, Comedywettbewerbe oder Fan-Meetings angereichert werden.
 
nexgam_yakuza5_031Technisch ist Yakuza 5 ein echtes Prachtstück und eines der optisch schönsten PS3-Spiele, dem man die längere Entwicklungszeit anmerkt. Insbesondere in Zwischensequenzen kommen die feinen Gesichtszüge der Protagonisten zur Geltung. Die Schauplätze sind schön bunt und abwechslungsreich gestaltet, das Kantenflimmern der Vorgänger wurde deutlich reduziert. Auch die Ladezeiten vor den Zufallskämpfen fallen nun, zumindest optisch, weg. Nahezu nahtlos geht es ins Kampfgetümmel.

Freunde von deutscher Lokalisierung sollten auch um Yakuza 5 wieder einen Bogen machen. Wie für die Serie seit Teil 2 üblich, gibt es nur die originale japanische Synchronisation mit englischen Untertiteln. Wer sein Englisch aufbessern will, kann hier aber gerne reinschauen.



Heiko meint:

Heiko

Ich bin ein großer Fan der Serie und habe jeden Ableger verschlungen, inkl. der japanischen Teile Kenzan! Und Ishin. Aber Yakuza 5 toppt mit seinem schieren Umfang alles. Wer sich auf die ausgeklügelte und tiefgründige Story einlässt, den erwarten über 70 Stunden toller Unterhaltung. Und auch abseits der überzeugenden Geschichte gibt es unheimlich viel zu entdecken, sammeln und zu erledigen. Die fünf Protagonisten tun dabei ihr übriges und bringen frische Perspektiven rund um die Geschehnisse des organisierten Verbrechens in Japan. Ich bin dann mal im Hostess-Club um die Ecke ...

Positiv

  • gigantische Spielwelt
  • fünf spielbare Charaktere
  • gute, packende Story

Negativ

  • ... die etwas Vorkenntnis benötigt
  • sehr häufige Zufallskämpfe
  • leider nur als Download erhältlich
Userwertung
7.5 5 Stimmen
Wertung abgeben:
7.5
senden
Forum
  • von Smart86:

    108 Sterne schrieb: Nein. gut zu wissen. Schön, dass ich eh kein Abo habe. So was ist dann nur noch ein weiterer Grund für mich weiterhin aufs Abo zu verzichten. ~ MfG Smart86 ~...

  • von Kyo:

    Du könntest einen weiteren Account aufmachen, damit kaufen. Aber in Japan erscheint am 20.6. bereits die PS4-Variante. Die kommt bestimmt auch zu uns....

  • von 108 Sterne:

    Nein.

Insgesamt 295 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema