Metal Gear Rising: Revengeance: Für wen ist das Spiel geeignet

PlayStation3Xbox 360
Autor:

Mit Metal Gear Rising: Revengeance erscheint jetzt der vermutlich ungewöhnlichste Teil des Metal Gear-Universums. Anstatt ein neues Abenteuer mit Solid Snake zu spielen, übernimmt man die Rolle von Raiden, einem Nebencharakter des Gearversums (Sieht man von Metal Gear Solid 2 ab). Und im Vergleich zu den anderen Titeln fällt das Game deutlich actionreicher aus. Doch für wen könnte das Game geeignet sein? neXGam fand es heraus!

Metal_Gear_Rising_Revengeance_100Für Fans eines blutigen Spektakels: Der rote Lebenssaft spritzt in Metal Gear Rising nur so umher. Hier werden Arme abgehakt und Gegner in einem speziellen Modus in viele Würfel zerhackstückelt. Revengeance ist definitiv nicht für Weicheier. Doch die Gewalt ist kein Selbstzweck, sondern passt in die Realität des Games. Hier heißt es, Töten oder getötet werden. Nur der Stärkste überlebt.

Für Anhänger von Platinum Games: Machen wir uns nichts vor: Metal Gear Rising ist ein typisches Spiel dieses Entwicklungsstudios! Das wird schon allein durch das Gegner-Design klar (die Endbosse erinnern an Anarchy Reigns), als auch die übertriebene Präsentation. Gemäß den Ninja-Klischees hetzt Raiden, der Protagonist des Games, Mauern hoch und läuft auf Raketen entlang, die Schwerkraft ignorierend. Und wenn er einen Kampf überstand, wird erst mal stilecht die Klinge abgewischt, ehe sie erneut in die Scheide gesteckt wird.

Für Spieler, die eine Herausforderung lieben: Im Grunde genommen ist die Steuerung von Metal Gear Rising simpel. Doch die Umsetzung verlangt von einem den Willen zum Lernen und ein Gespür fürs richtige Timing. Erst wenn man dies besitzt, ist man in der Lage stilecht Angriffe zu parieren und einem Gegner wichtige Rohstoffe im wahrsten Sinne des Wortes zu entreißen. Hinzu kommt auch noch eine Kamerasteuerung, die oft in den wilden Kämpfen eine ungünstige Position einnimmt.

Metal_Gear_Rising_Revengeance_105Für Gamer mit wenig Zeit: Arbeitete man sich in das Spiel ein, dauert es nicht lange, bis man am Ende angelangt ist. Fünf Stunden reine Spielzeit warten auf einen, perfekt für jemanden, der nicht viel Zeit hat. Oder für alldiejenigen, die mal einen Nachmittag nichts zu tun haben.

Für Genießer von rockigen Soundtracks:  Metal Gear Rising bietet einen der besten Scores dieses Jahres. Die Musik rockt im wahrsten Sinne des Wortes und geht einem ins Mark und Bein über. Wer davon nicht unberührt bleibt, sollte deshalb versuchen, sich die CD zu kaufen.

Für Fans von Kojima-Productions: Zunächst einmal Respekt für ihre Entscheidung, die Entwicklung des Spiels in fremde Hände zu geben. Es war sicherlich die richtige, als das man die Programmierung übers Knie brechen würde. Am Ende wäre dabei etwas rausgekommen, mit dem weder sie noch die Fans zufrieden gewesen wären. Und doch behielten sie die Kontrolle. Die Handlung und das Charakter-Design von Raiden blieb ihre Verantwortung, was sich auch im Game selber bemerkbar macht. Und zwar im positiven Sinne.

Metal_Gear_Rising_Revengeance_15Für Anhänger einer gut erzählten Geschichte: Mag die Präsentation übertrieben sein, der Plot ist es nicht. Der Titel handelt von einer Organisation, die dem Weltfrieden nichts abgewinnen kann und deshalb alles tut, um einen neuen Krieg auszulösen. Raiden versucht als Solokämpfer dies zu verhindern, unterstützt von einem Team im Hintergrund, im wahrsten Sinne des Wortes.  Die Charaktere sind allesamt gut ausgearbeitet und wirken sympathisch.

Für Freunde der Metal Gear Reihe: Auch wenn Platinum Games und nicht Kojima-Productions die Entwicklung übernahm: Das Spiel ist Teil des offiziellen Metal Gear-Kanons. In der fiktionalen Chronologie ist es der aktuellste Teil, der 2018 und damit vier Jahre später als Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots stattfindet. Man wird wiederholt Anspielungen auf die berühmten Vorgänger vorfinden, doch steht die Geschichte für sich alleine. Es sind „nur“ kleine Bonmots, die bei Alt-Fans wohlige Erinnerungen hervorrufen dürften.




Forum
  • von Phill XVII:

    Es nützt nichts. Wenn man die US DLC spielen will brauch man bei Sony auch die US Version des Spiels. Das ist einer der wenigen Punkte die ich bei MS besser finde. Dort ist es fast immer egal von wo man den DLC hat, funktionieren tut er mit sogut wie jeder Version....

  • von Slainte:

    Haste versucht es mit deinem US Account zu spielen?

  • von Anubis21:

    Mist.... Im us store sind die Dlcs kostenlos und im uk und de stor kosten die richtig Asche........

Insgesamt 271 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema