Far Cry 6 - unter Palmen zur Bestform im Test

PC WindowsXbox OnePlayStation 4

Viva la Revolution! Far Cry kehrt mit Teil 6 zurück in warme Gefilde, Inseln und Palmen. Fragt man unsere Community, war Teil 3 mit Bösewicht Vaas den meisten im Kopf geblieben. Auch wieder spielte unter ähnlichen Bedingungen. Obgleich natürlich das Erstlingswerk ebenfalls eine solche Örtlichkeit mit Bravour nutze. Ob Ubisoft dies erneut gelingt?

Far-Cry-6-neXGam-01Eine der wichtigsten Zutaten ist natürlich immer ein richtig böser Bösewicht. Mit Antón Castillo bekommen wir es mit einem waschechten Diktator zu tun, der außenpolitisch der Welt ein Wundermittel gegen Krebs verkauft, wobei er mit diesem Geld seinen Inselstaat Yara wieder komplett nach vorne bringen will. Was er verschweigt, ist, dass alles auf dem Rücken der Bewohner ausgetragen wird. Zwangsarbeit mit dem Kontakt von fiesem, rotem Gift, Folter, Erschießungen – die Palette umfasst wirklich alles, was man sich vorstellen kann. Als es auf den Inseln richtig kracht, übernehmt ihr die Rolle von Dani – euch frei überlassen, ob dies nun ein Mann oder eine Frau sein soll. Am Namen ändert sich nichts – mir gefiel die Stimme der Dame einfach besser. Zudem bekommt das Ganze so noch einen kleinen „Tomb Raider“ Touch on Top. Kopf einziehen heißt es die ersten Stunden, denn Gerade im „Action-Modus“ wird euch schnell das Licht ausgeknipst. Material ist knapp, eure Waffen beeindrucken kaum jemanden und die Gegner können gut einstecken und spawnen auch kräftig nach.

Ubisoft versucht in Far Cry 6 sehr auf „Crafting“ zu gehen, was wirklich alles umfasst. Waffen, Supremos (experimentelle Waffenrucksäcke), Fahrzeuge, Klamotten. Jedes Teil hat einen kleinen Booster und will gesammelt, gekauft oder in den etlichen Kisten gefunden werden. Viele davon sind „New Dawn like“, recht schrill in ihrer Optik. Wie gut, dass man dies im Menü „optisch“ auf Wunsch retuschieren kann. Also Booster mitnehmen, Optik im Standard oder alternativem Look. Mit dabei sind ebenfalls Pferde, die sich über die volle Distanz des Spiels als eins der besten Fortbewegungsmittel bewährt haben.

Far-Cry-6-neXGam-02Nach eurer Flucht, auf der ihr auch erstmals dem fliehenden wollenden Sohn von Castillo begegnet, welcher sicher noch eine tragende Rolle spielen wird, schließt ihr euch dem Widerstand „Libertad“ an. Hier wird euch erklärt, dass der Inselstaat wiederum in drei Gebiete mit jeweiligen Anführern eingeteilt ist und eure Aufgabe darin besteht, diese zu vereinigen, um gemeinsam gegen den Diktator vorzugehen. Jeder nimmt hierfür eure Dienste dafür natürlich gern in Anspruch, um erst einmal die eigenen Dinge zu regeln und das Vertrauen aufzubauen. An Abwechslung und teils skurrilen Aufgaben und Erlebnissen wird es definitiv nicht mangeln. Far Cry 6 schafft hier eine tolle Balance in Sachen Action und Amüsement. Wem das Ganze zu schwer ist, schaltet (gerade am Anfang eher zu empfehlen) auf den seichteren Story-Modus um. Auf Wunsch könnt ihr ab einem gewissen Punkt auch einen Freund ins Spiel holen, der euch dann zur Seite steht. Parallel bekommt ihr ebenfalls noch die Auswahl zwischen verschiedenen „Amigos“, angefangen bei einem Alligator, die euch zur Seite stehen. Schickt sie auf Gegner, lasst sie Anlagen auskundschaften, fördert ihre Fähigkeiten und sie werden euch hilfreiche Dienste leisten! Im Koop geht es mit diesen Gefährten dann gar zu viert an den Start.

Das Spiel dreht dabei immer weiter auf. Zu Lande, zu (und unter) Wasser und in der Luft. Fahrzeuge aller Art warten auf euch, verrückte inklusive, wie z.B. fliegende Autos. Schaltet Luftabwehrstellungen aus, um nicht vom Himmel geholt zu werden! Nehmt an Grand Prix in verschiedenen Gattungen teil, um an Teile für Eure Fahrzeuge zu kommen. Baut die Lager aus, um an mehr Informationen und Ausrüstungsgegenstände zu kommen. Und wer mag, darf sich in wie „Lara Croft“ auf Schatzsuche in Höhlen begeben oder wie „Rico“ aus Just Cause über Gebieten abwerfen lassen und dann mit dem „Wingsuit“ oder dem „Fallschirm“ an den Zielort gleiten.

Far-Cry-6-neXGam-08Nach einiger Zeit dürfte euer Arsenal gut genug ausgerüstet sein. Mein persönlicher Satz bestand aus einer „Schrotflinte“, einer „Sniper“ und einem „Granatwerfer“. Damit deckt ihr alles ab. Far Cry 6 versucht zudem etwas Neues und geht auf unterschiedliche Munitionsarten für Weichteile oder panzerbrechend für verschiedene Gegnertypen ein. Euer Handy zeigt vorab an, gegen was die Gegner jeweils empfindlicher sind. Das Ganze hat zu Beginn noch seine Berechtigung. Im Verlauf sind eure Waffen dank Mods aber so gut, dass man hier im Grunde nur auf die Panzerbrechenden umstellen kann.

Ein ganz dickes Lob gibt es für die extrem umfangreichen Einstellmöglichkeiten in Schen „Barrierefreiheit“! Hier können nun Menschen mit den unterschiedlichsten Einschränkungen das Spiel so weit auf sich anpassen, dass auch sie in den vollen Genuss dieses Action Kracher kommen! Parallel holt man erneut eine kapitale Riege an deutschen Synchronsprechern vor das Mikrofon. Die Stimme von Tommy Lee Jones ist hier nur eins der Highlights für die Ohren.

Technisch lief auf der Xbox Series X vieles rund, vor allem für das frühe Stadium nach Release. Je nach Gebiet, gab es ab und an einmal mehr oder weniger, bis gar kein Tearing. Auf der PlayStation 5 haben wir hier von deutlich mehr Problemen aus der Community gehört. Zum Start war es noch etwas problematisch ein separates „HD-Texturen Paket“ installiert zu bekommen. Das kriegen allerdings nur die Next Gen Konsolen spendiert. Mittlerweile soll dies sofort bei der Installation des Spiels erkannt und entsprechend umgesetzt werden. Die Fülle an Aufgaben dürfte sich auch in der Spielzeit widerspiegeln. Ein Freund hat hier mit seinem Kollegen zusammen 60 Stunden investiert, um das Spiel und alle Erfolge/Trophies abzuschließen. Wer nur die Tory angehen möchte, wird sicher weniger brauchen, wer im Action Modus bleibt, dafür länger.

Far-Cry-6-neXGam-25Der Koop-Modus macht hierbei wirklich Laune, allerdings birgt gerade dieser noch einige Tücken. So wird man z.B. komplett mit Meldungen zu Fundorten überflutet. Wenn der Host noch am Anfang des Games ist, der andere Spieler aber schon weit fortgeschritten. Eure Karte übernimmt dann alle Fundplätze des anderen Spieler. Auf der anderen Seite bekommt der Partner gerade bei Absprüngen zu Beginn viele Daten der Gegend eingeblendet, kann eure Position oder die des markierten Ziels aber erst sehr spät sehen und schafft dadurch ggfs nicht mehr den Weg dorthin. Da beide gleichzeitig auf ihre „Maps“ zugreifen können, fehlen dann plötzlich auch schon einmal Symbole, die ihr vorher drauf hattet. Hier werden die nächsten Patches sicherlich noch Besserung bringen!

Auch musikalisch gibt es einiges auf die Ohren. Typische lateinamerikanische Kost, u.a. von Shakira etc laden zumindest die weibliche Protagonistin gar zum Mitsingen ein. Ihr habt zudem Bock auf Hahnenkämpfe – kein Problem, sind ebenso dabei!

Obgleich die Anzahl an Möglichkeiten und das Areal extrem groß sind, fühlt es sich durch die neue Freiheit der Vorgehensweise nicht ganz so starr an, wie in bisherigen Far Cry Teilen. Wer mag, darf sogar noch an „Sondereinsätzen“ oder „Banditoos“ Aufträgen teilnehmen. Letztere sind ein wenig vergleichbar mit den Schiffseinsätzen von Assassins Creed Black Flag, die auf Zeit laufen und euch Informationen oder Materialien einbringen. Sie laufen nur „virtuell“ an und erfordern eure Befehlseingaben“. Für diese Missionen lohnt es sich, Geiseln auf den Straßen zu befreien, die sich dann dankbar eurer Sache anschließen. Durch die Übernahme von Kontrollpunkten sorgt ihr in den Gebieten zudem für immer mehr Anhänger der Revolution.

Stefan meint:

Stefan

Mit Far Cry 6 knüpft Ubisoft für mich wieder an absolute Hochzeiten der Serie an! Ein tolles Setting, eine sehr gute Story, tolle Sprecher und eine Masse Abwechslung warten auf euch. Auf der Xbox Series X kaum mit Mangeln behaftet stürzt ihr euch kopfüber in viele Stunden Action, Spaß und Herausforderungen. Erneut auf Lob für die absolut nicht aufdringliche Art, im Shop doch noch gegen bares Hilfsmittel zu erwerben. Und wenn das alles Mal durch ist, dürfen wir uns auf drei DLC´s freuen, in denen ihr die Rolle der drei letzten Bösewichte Vaas, Pagan Min und Joseph übernehmen werdet.

Userwertung
9 3 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von Yamazaki:

    höhö

  • von bbstevieb:

    Wird in diesem Making Of auch auf die vergifteten Arbeitsbedingungen und die sexuelle Belästigung bei Ubi eingegangen?

  • von Mistercinema:

    Hat niemand das Making of Behind geguckt? Fand das mal wirklich sehr gut und freue mich, wenn auch andere hier vielleicht einmal so viel Background Preis geben. Da bekommt man hautnah mal mit wie lange (5 Jahre) und wie viele Leute an nur einem Spiel beschäftigt sind. Das Ergebnis sprach dann...

Insgesamt 152 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen