Gears 5 - Für Gears-Verhältnisse innovativ

PC WindowsXbox One
Autor:

Machen wir uns nichts vor. Während Sony und Nintendo in dieser Konsolengeneration auf ihren jeweiligen Plattformen mit vielen guten, exklusiven Titeln aufwarten konnte, sah es bei Microsoft mau aus. Der Publisher brachte für seine Konsolen nur wenig exklusive Spiele heraus und in vielen Fällen waren die außerdem auch noch, wie zum Beispiel Crackdown 3, eine Riesenenttäuschung. Macht es Gears 5 besser?

Gears_5_neXGam_11

Seit 2006 das erste Gears of War, damals noch von Epic Games entwickelt, herauskam, ist die gleichnamige Spielreihe für ihre geradlinige Action bekannt. Der Cover Shooter sorgte nicht zuletzt durch seinen Multiplayermodus »Horde« für Aufsehen und für viele Fans. 13 Jahre später und ein Entwicklerwechsel zu The Coalition kommt jetzt Gears 5 heraus.
 
Und bereits der Name macht klar, dass die Entwickler dieses Mal Neuerungen wagen. Die harmloseste ist noch der Wegfall des »of War«-Zusatz, der damit begründet wird, dass der Name reiner klingt und viele den Kriegsanteil am Titel sowieso ignorierten. Aber es gibt einige Veränderungen, die für die Reihe schon fast revolutionär sind.
 
Das betrifft vor allem die Story. Zu Beginn lenkt man noch, wie in Gears of War 4, die Geschicke von JD, dem Sohn des legendären Marcus Fenix. In einem Video erfährt man die bisherige Geschichte und darf anschließend loslegen. Interessant ist dabei, dass die COGs, die Armee, in der sie dienen, in einem immer zwielichtigeren Licht präsentiert wird und man von so manch übler Tat Infos kriegt, an der der Protagonist beteiligt war.
 

Gears_5_neXGam_8

Doch nach dem ersten Akt ändert sich die Hauptfigur und ab dem Augenblick lenkt man die Geschicke von Kait Diaz. Es ist das erste Mal in der Gears-Reihe, dass der Hauptcharakter weiblich ist. Und es lässt sich problemlos sagen, dass sie sich vor ihren Vorgängern nicht zu verstecken braucht. Am Ende des letzten Teils wurde ein großes Geheimnis um ihre Herkunft angedeutet. Und die Auflösung von diesem ist zentraler Mittelpunkt der Story von Gears 5
 
Die nächste große Innovation des Games ist, dass es von den sonst für das Spiel üblichen linearen Leveln an zwei Stellen im Gameplay abweicht. An diesen Passagen wird der Titel zu einem Open World-Titel, in denen man Schauplätze nach eigenem Gusto ansteuern und dabei diverse Aufträge erfüllen kann. 
 
Es ist natürlich auch so, dass der Ruf von Open-World-Titeln inzwischen spürbare Kratzer genommen hat. Gefühlt jedes AAA-Spiel, nicht zuletzt von einem gewissen AAA-Publisher mit U zu Beginn des Namens, ist so ein Sandbox-Game. Es herrschen also berechtigte Zweifel, dass hier nur versucht wird, dem Zeitgeist hinterherzuhecheln. Allerdings muss man sagen, dass diese zwei Stellen durchaus Spaß machen und nicht wie Fremdkörper wirken. Hier muss man The Coaliton wirklich dafür loben, dass sie eine exzellente Arbeit dabei machten, diese Gebiete abwechslungsreich zu gestalten.
 

Gears_5_neXGam_3

Selbstverständlich werden viele Leute Gears 5 nicht wegen des Singleplayer-Modus spielen, sondern auf Grund des Multiplayers. Bereits in früheren Titeln war dieser eines der Markenzeichen der Reihe. Und um für den fünften Teil für ein wenig Hype zu sorgen, wurde bekannt gegeben, dass im Laufe der Zeit einige Spielfiguren aus dem neuen Terminator-Film spielbar wären. Vorausgesetzt natürlich, man besitzt das nötige Sitzfleisch. Denn um die Charaktere freizuschalten, bedarf es viel Grinding.
 
Möglichkeiten, mit anderen zusammen zu spielen, existieren diverse. Man kann gemeinsam die Kampagne durchspielen, Escape , gegeneinander antreten und selbstverständlich erneut Horde daddeln. Wichtig ist dabei, das, um dem Spieler den Anreiz zu geben, wiederholt zu zocken, Belohnungen hinter immer höheren Schwierigkeitsgraden versteckt sind. Außerdem ist es ebenfalls möglich, seine eigene Multiplayer-Karte zu erstellen und mit anderen zu teilen.
 
Immerhin verzichtet Gears 5 auf Loot Boxes. Es gibt Items, die man freispielen kann, die aber nur kosmetischer Natur sind. Ebenso existieren auch solche Objekte, die man nur gegen Echtgeld erhalten kann! Allgemein muss man bemängeln, dass dieser Bereich des Multiplayer-Modus konfus und teilweise sehr grindlastig geraten ist. Letzteres vermutlich bewusst so, damit man sich einen der Booster besorgt, mit denen man ausreichend XP erhält, um im Level aufzusteigen.

Gears_5_neXGam_2Grafisch sieht das Game grandios aus. Besonders, wenn man es auf der Xbox One X zockt, wird man von der Optik förmlich erschlagen! Vor allem die Farbpracht ist unglaublich, weil hier wirklich gefühlt die gesamte Farbpalette der Konsole genutzt wird. Die Stages sind abwechslungsreich designt. Damit sind nicht nur die Open-World-Elemente gemeint, sondern auch die normalen Stages. So spielt man durch eine vom Krieg gezeichnete Stadt oder in einem Raketensilo. Und selbst in den Augenblicken, wo viel los ist, gerät nichts ins Stocken. Jedoch hätten einige Stages ruhig etwas kürzer ausfallen können.
 
Für einen Gears-Titel ist Gears 5 innovativ und gibt der Reihe neue Impulse, bei denen sich zeigen wird, was daraus noch werden wird. Für Solospieler ist es ein großartiges Game, doch auch für Multiplayer ist es ein gelungenes Spiel. Solange man die Microtransactions und das starke Grinding ignoriert.


Forum
  • von Master DK:

    Mir ist klar das die UWP und Xbox Fassung sync ist, habe es ja so zu anfang gespielt für ein paar Std per Ultimate PASS Da die Steam Fassung im Angebot war, hat es mich gewundet das ich div. Steam erfolge bekommen habe aber das Spiel selber nicht synchronisiert wurde. Ist ja nicht schlimm, hatte...

  • von lumpi3:

    Dann musst du es im Windows Store kaufen dann ist es auch Sync zumindest bei meinen Games waren die immer Sync zwischen pc/win Store und Xbox

  • von aldi404:

    Hast du in der Cloud gespeichert? windowscentral.com/does-gears-…cross-play-and-cross-save...

Insgesamt 153 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema