Silence - wie im Traum

PC WindowsPlayStation 4Xbox One
Autor:

Diese Woche haben wir schon einige Titel rezensiert, bei denen das Motto: „Gut Ding will Weile haben“ für ein tolles Ergebnis sorgte. Auch Silence, das zuerst den Beinamen „The Whispered World 2“ trug, gehört in diese Kategorie. Denn eigentlich sollte der Nachfolger zum Top Adventure 2009 bereits 2014 erscheinen.
 

Silence-neXGam-05Aber Geduld ist eine Tugend und so durften im November 2016 PC & PS4 Spieler los legen. Xbox One Besitzer mussten ein paar Tage länger ausharren, und bis Anfang Dezember abwarten. Aber das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt! Denn was wir erneut aus der Feder von „Marco Hüllen“, den wir bereits auf der gamescom 2016 für eine Vorführung von Silence trafen, erschuf, dürfe sowohl jung als alt für mehrere Stunden tief in eine schöne Geschichte hineinziehen. Wer auf der Jagd nach Trophäen und Gamerscore ist, kommt um mehrmaliges Loslegen eh nicht rum, da viele Erfolge leicht verpassbar sind und teils von eurer Auswahl abhängen. Aber gehen wir kurz auf die Story ein, welche erneut in wunderschön gemalte Bilder eingefangen wurde.

Sadwick bzw. Noah, unser Held aus „The Whispered World“ ist mittlerweile 16 Jahre alt und kümmert sich nach dem Kriegsverlust seiner Eltern um seine kleine Schwester „Renie“. Oftmals hat er ihr schon die Geschichte von Silence erzählt, und immer wenn Renie traurig ist, kann er sie damit wieder aufmuntern.  Durch einen wiederholten Fliegerangriff müssen sich beide in einen Bunker zurückziehen, und ehe wir uns versehen, befinden wir uns erneut in der Traumwelt „Silence“. Aber keine Angst, auch ohne Vorkenntnisse von „The Whispered World“ könnt ihr hier los legen. Aus diesem Grund hat man den Zusatz „The Whispered World 2“ vom Titel entfernt. Wer diesen allerdings kennt, wird einige Dinge oder Anspielungen wiedererkennen und dadurch vielleicht das ein oder andere Mal öfter schmunzeln. So darf aber natürlich auch „Spot“ nicht fehlen, der durch seine Formveränderungen maßgeblich am Lösen der Geschichte beteiligt ist. Per Tastendruck könnt ihr zwischen der Hauptfigur, welche abwechselnd Noah/Sadwick oder Renie ist und Spot hin und herwechseln. Wie es sich für ein Adventure gehört, ist Ausprobieren der Weg zum Ziel. Dabei sind die Rätsel allesamt nicht sonderlich schwer, wodurch man den Spielfluss permanent oben hält.

Silence-neXGam-10Wer das Genre nicht gewohnt ist, muss damit rechnen, die erdachte Lösung trotzdem nicht immer sofort umsetzen zu können, da hier klar nach dem Motto „du darfst nicht Schritt zwei vor eins machen“ agiert wird. Auch hat mich die KI einmal zu einem Neuladen des Speicherstandes verdonnert, da ich Renie im Weg von Spot stehen hatte und dieser nun unbedingt seine Aktion ausführen wollte, aber nicht ran kam.  Insgesamt dürfte dies aber nicht an vielen Stellen möglich sein. Die wunderschön gemalten Szenen laden zum gründlichen Durchsuchen und Probieren ein. Manche Lokation wird nacheinander auch von Noah und Renie besucht ,mit verschiedenen Aufgaben bzw. Lösungswegen darin. Für einige Erfolge muss man eine Handlung auch mit beiden Charakteren durchführen. Sicherlich werden ein paar aber auch hier erst mit Lösungshilfe aus dem Netz einlösbar sein.

Die Geschichte in Silence baut hierbei auf „The Whispered World“ auf. Silence ist eine Traumwelt zwischen Leben und Tod und am Ende müsst ihr eine Entscheidung treffen, ob die Phantasiewelt oder ihr überleben möchtet. Auf Eurem Weg werden euch dabei einige Charaktere begegnen, die euch teils ein Stück begleiten. Für ausreichend Wortwitz ist sowohl in der hervorragenden Deutschen als auch englischen Sprachausgabe gesorgt.  Mehrfache Untertitel runden das Angebot ab.  Vor allem die kindliche Herangehensweise von Renie, selbst bei gefährlichen Situationen transportiert das Flair des Spiels auf euch rüber. Erfreulicherweise müssen Konsolenspieler für die leider nur rein digitale Version von Silence, nicht tiefer in die Tasche greifen, als PC Käufer für die Box-Variante. Beide liegen bei knapp unter 30 Euro.

Mir hat der Ausflug nach Silence auf jeden Fall einige schöne Stunden beschert. Idealerweise können hier auch mehrere Spieler zusammen an der Lösung arbeiten. Adventure Freunde dürfen sorglos zugreifen. Alle Neulinge treffen hier auf einen Paradetitel mit einfachem Einstieg ins Genre, der auch sehr gut in der Familie mit Kindern & Eltern gemeinsam angegangen werden kann.
 

Forum
  • von Civilisation:

    Und hier Stefans Test des Spiels. Silence - wie im Traum Diese Woche haben wir schon einige Titel rezensiert, bei denen das Motto: „Gut Ding will Weile haben“ für ein tolles Ergebnis sorgte. Auch Silence, das zuerst den Beinamen „The Whispered World 2“ trug, gehört in...

  • von Mistercinema:

    Ja schwer ist sicherlich anders, aber wer nicht gewohnt ist, dass man erst Aktion A machen muss, damit B funktioniert, obwohl man diese schon als Lösung ansieht und ausführen will (wie meine Freundin), wird hier auch erstmal ausgebremst. M.C....

  • von Black Sun:

    ehrlich gesagt fand ich es auch für ungeübte recht leicht. Die wenigen Rätsel lassen sich meist sehr simpel lösen. Ich würde die Spielzeit auf 6-8 Stunden schätzen, wenn man einfach der Geschichte folgt. Im Vergleich zu Yesterday siund die Rätsel praktisch nicht vorhanden. Das ist dann schon...

Insgesamt 7 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema