Ultra Street Fighter IV im Test

PC WindowsPlayStation3Xbox 360

Hat sich Capcom bei der letzten E3 durch die Ankündigung von „Super Ultra Dead Rising 3′ Arcade Remix Hyper Edition EX Plus Alpha“ selbst auf die Schippe genommen, bleibt sich der Entwickler dennoch treu mit dem Ausschlachten einer seiner Marken.

ultra_street_fighter_4_1Das ist in diesem Fall Street Fighter IV, welches nun sein nächstes Update bekommt und auf den Namen Ultra Street Fighter IV hört. Und erneut können wir eine Debatte starten, ob der 15 Euro DLC bzw. die 30 Euro teure Retail-Fassung diesen Preis rechtfertigt. Dabei ist die Sichtweise ausschlaggebend: Seid ihr ein Pro-Gamer in diesem Segment, werden euch sofort einige Balance-Änderungen auffallen. Als Gelegenheitsspieler, die nicht jeden Tag vier Stunden mit Guile, Ryu und Co. verbringen, stehen die augenscheinlichsten Neuerungen mehr in der Aufstockung der Protagonisten bzw. dem Hinzufügen weiterer Stages. Bei den fünf »neuen« Probanden ist Decapre, eine Spezialeinheit aus Bisons Shadaloo-Organisation, der einzige wirkliche Neuzugang. Der Rest in Form von Rolento, Elena, Hugo und Poison hatten bei anderen Capcom-Produkten wie Final Fight, Street Fighter X Tekken bzw. Street Fighter III einen Auftritt. Hier könnte man Capcom vorwerfen, altbekannte Figuren aus ihrer großen Ansammlung zu recyclen, doch am Ende schauen die Fanboys über diesen Makel hinweg.

ultra_street_fighter_4_4Denn sie werden sich über das Hinzufügen der Edition Select freuen und die daraus resultierten Dreammatches von verschiedenen Inkarnationen der Street Fighter IV-Probanden. Mein persönliches Highlight aber ist der Online-Trainingsmodus. Hier fällt der Computer als Sparringpartner weg, den man öfters durch Optionseingaben zwingen musste, gewisse Situationen auszuführen. Das funktioniert nun mit einem wirklichen Trainingspartner viel natürlicher. Nebenbei kann man so in Zusammenarbeit mit einem Pro einiges erlernen. Vorausgesetzt ihr findet einen guten Lehrer. Der Netzwerkcode wurde meines Erachtens gegenüber dem Ur-Street Fighter IV um Längen verbessert. Trotzdem solltet ihr euch als Onlinespieler mit wenig Erfahrung eine dicke Haut zulegen, da ihr meist von jedem potentiellen Feind in Sekunden zu Boden geknallt werdet. Das bedeutet, dass es hart für Anfänger sein wird, einen ebenbürtigen zu finden, weil sich hauptsächlich die Pros im Netz herumtreiben. Und diese machen, wie bereits erwähnt, keine Gefangenen!




Dominic meint:

Dominic

Beim Kauf von Street Fighter IV vor fünf Jahren wusste ich genau, was mir bevorstand und welche Politik Capcom mit ihrer Prügelserie wieder fahren wird. Also habe ich bis auf die Nintendo 3DS-Version alle Updates ausgelassen, um nicht in dieselbe Geldfalle zu tappen wie zu Street Fighter II-Zeiten. Hierdurch bekomme ich als Besitzer der Ur-Version für 30 Euro ein tolles Paket mit einer unglaublichen Masse an Protagonisten, Spielmodi und dem aktuell besten Balancing.

Positiv

  • Neue Kämpfer und Hintergründe
  • Online-Trainingsmodus
  • Double Ultra-Option

Negativ

  • Die Neuzugänge sind alte Bekannte
  • Moralische Frage, ob dieses Update sein Geld wert ist
Userwertung
9.0 4 Stimmen
Wertung abgeben:
9.0
senden
Forum
  • von khaos:

    Wegen dem lag kann man sich aber auch drum streiten, zwar hat die 360 version von sf4 nen frame weniger lag als die ps3 version, allerdings weist sie damit sogar weniger lag auf als die originale arcade version auf dem nesica - und das arcade vorbild ist immer boss, daran hat man...

  • von Mr.Deadshot:

    [WCL]OCV schrieb: Er wird speziell den PS4 Port meinen, dieser war zu anfang komplett unspielbar (8 Frames Inputlag im Offline Modus und diverse Glitches), ist aber mittlerweile 2 mal gepatched worden, sodass es jetzt zumindest FAST so gut ist...

  • von Etrian:

    hab grade kein cps3 da Ich rede halt von Online edition auf der x360, nicht von der alten anniversary Fassung auf der ersten Xbox 3rd auf der xbox360 ist halt das 3rd, das am besten online spielbar ist, auch besser als Fightcade. In der ps2 version gingen einige Sachen mit Akuma, die es sonst...

Insgesamt 169 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema