Rollers of the Realm

PC WindowsPSVitaPlayStation 4
Autor:

Wer mich kennt, der weiß, dass ich total offen für verquere Spielkonzepte bin. Als ich etwas von einem Pinball-RPG gelesen hatte, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme. Nicht nur wegen der außergewöhnlichen Mischung, sondern auch weil zwei meiner liebsten Genres zusammengewürfelt wurden. Was noch fehlen würde, wäre ein Rennspielpart, doch wäre das wahrscheinlich zu viel verlangt. Wie auch immer: Bühne frei für Rollers of the Realm!

Rollers-of-the-Realm-08Wie es sich für ein traditionelles Rollenspiel gehört, spielt der Titel in einem Fantasysetting. Habt ihr den Fehler bemerkt? Ich habe traditionell geschrieben und das ist das Spiel ganz und gar nicht. Dabei beginnt das Ganze wie üblich mit einem kleinen Intro, welches die Hintergrundgeschichte erzählt. Eine Hexe überzieht das Land mit Terror und die Jagd nach der Schwarzkünstlerin lässt die Obrigkeit zu Tyrannen mit blindem Eifer mutieren, die möglichst alle Magiekundigen auf den Scheiterhaufen bringen wollen. Kurzum, das Leben ist nicht leichter geworden. Deshalb verdingt sich unsere Heldin als Taschendiebin, um über die Runden zu kommen. Dafür zieht sie von Stadt zu Stadt, begleitet von ihrem Hund, der ihr stets zur Seite steht.

Eines Tages jedoch hilft sie einem betrunkenen Ritter, der von einer Bande Wegelagerern bedroht wird. Der Anführer von ihnen findet das ganz und gar nicht witzig und kidnappt hingegen den Vierbeiner der Heldin, was sie nicht auf sich sitzen lassen will. Kurzum wird der abgehalfterte Kämpfer in der eisernen Rüstung dazu verdonnert, ihr zu helfen, den entwendeten Gefährten zurückzuholen. Das Spiel selbst ist in einzelne Kapitel bzw. Levels unterteilt, die allesamt kleine Flippertische sind. Jedoch geht man nur nebenher auf Punktejagd, denn vorrangig ist es das Ziel, bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Diese variieren vom Erleichtern der Dorfbewohner um ihr Gold bis hin zum Betätigen von Schaltern, um neue Wege zu öffnen. Dazu hat man später auch verschiedene Charaktere zur Wahl, die alle ihre Eigenheiten und spezielle Fähigkeiten haben.

 

Rollers-of-the-Realm-01Beispielsweise ist der Ritter der Stärkste in der Truppe und kann Gegnern bei Berührung am meisten Schaden zufügen, jedoch ist er so wuchtig und behäbig, dass er sich nur auf größeren Plätzen bewegen kann. Ist man in der Kanalisation oder in Hinterhöfen unterwegs, ist die diebische Heldin aufgrund ihrer Flinkheit die erste Wahl. Alle Charaktere werden im Spiel als Kugel dargestellt und können sogar während eines Levels gewechselt werden. Dazu positioniert man seinen Ball bei aufgestelltem Flipper in die Ruhelage und kann auf Tastendruck seine Figur bzw. den Spielball wechseln. Neben Erfahrungspunkten und Gold für käufliche Items sammelt man zudem Mana, das für verschiedene Fertigkeiten verwendet werden kann. Mal ist es ein Schild, das ein Ableben vermeidet, wenn die Kugel durch die Mitte verschüttgeht oder es wird ein Verstorbener mittels Magie von der Heilerin wiederbelebt, die später zu der Gruppe stößt.

Je weiter man fortschreitet, desto mehr Personen schließen sich einem an, um an der unterhaltsamen Geschichte teilzuhaben. Diese ist nichts Besonderes, unterstreicht aber die Motivation für den Spieler, am Ball zu bleiben. Spielen lässt sich Rollers of the Realm wahlweise mit der Tastatur, was vorzüglich funktioniert, aber auch mit einem Gamepad. Und den Flippermuffeln soll gesagt sein, dass der Schwierigkeitsgrad allgemein nicht so hoch gehalten ist, sodass auch Anfänger mit dem Spiel gut zurechtkommen werden. Alles in allem ist Rollers of the Realm eine interessante Mischung aus einem Flippergame mit Adventurepart und leichten Rollenspielzügen. Allein der Mut solch etwas zu vermischen, sollte gewürdigt werden.




Forum
  • von Civilisation:

    Der Link ist gefixt.

  • von Phill XVII:

    1. Der Test-Link führt in die unendlichen weiten des Nichts. 2. Das Spiel gibt es im PS Store auch grad für 5 Euro. (+ die eventuellen 10 es tut uns Leid % von Sony) 3. Hab mal kurz reingeschaut und bin Positiv überrascht, die Idee ist echt mal was anderes....

  • von Psmoke:

    Rollers of the Realm Wer mich kennt, der weiß, dass ich total offen für verquere Spielkonzepte bin. Als ich etwas von einem Pinball-RPG gelesen hatte, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme. Nicht nur wegen der außergewöhnlichen Mischung, sondern auch weil zwei meiner...

Insgesamt 3 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema