Henshin Engine: Alles zum PC Engine Homebrew im exklusiven Interview

PC-EnginePC Windows

Das Interview - Teil 1 (Deutsch)

Henshin_Engine_nexgam_07

neXGam: Zunächst einmal, stell Dich bitte unseren Lesern vor.

 

Saru: Hi! Ich bin Saru. Ich bin Künstler und liebe Retro Videospiele. Ich liebe es, zu zeichnen und viele meiner Einflüsse kommen aus Videospielen und von Anime. Ich habe an ein paar anderen Projekten wie Osu! (Ein Online-Musikspiel) und Maskottchen-Designs für einige andere Dinge gearbeitet. Derzeit arbeite ich mit einer Gruppe von talentierten Leuten an Henshin Engine: The Game.

 

neXGam: Für all jene, die den Web-Comic nicht kennen ... worum geht es bei Henshin Engine überhaupt?

 

Saru: Henshin Engine ist die Geschichte des Gamer Girls Yuki Shirokawa, das gerade eine Ausbildung bei der Jipang Electronics Corporation (JEC) angetreten ist. Ihre Lieblingskonsole ist die FX Engine (basierend auf der PC Engine), ein Produkt von JEC. Sie stolpert über einen besonderen FX-Engine-Prototypen, der es gestattet eine neurologische Verbindung einzugehen und wird in die Spielwelt transportiert.

 

Henshin_Engine_nexgam_01neXGam: Nun gehst Du einen Schritt weiter und entwickelst ein echtes PC-Engine-CD-Spiel auf Basis des Comics. Wie kam es dazu? Die Entwicklung für alte Konsolen ist nicht leicht.

 

Saru: Die Idee daraus ein Spiel zu machen, hatte ich schon im Hinterkopf, seit ich den Comic kreiert habe, allerdings hatte ich damals niemanden, der es hätte programmieren können. Glücklicherweise haben wir nun einen sehr talentierten Programmierer namens Nodtveidt, der auch den Homebrew Mysterious Song entwickelt und veröffentlicht hat, und der nun unser Spiel für die PC Engine programmiert. Wir können uns glücklich schätzen, dass er uns hilft, und dank ihm konnten große Fortschritte mit der PC Engine-Fassung gemacht werden.

 

neXGam: Erzähl uns was zum Spielprinzip. Es sieht für mich aus, wie ein klassischer Plattformer.

 

Saru: Das Gameplay basiert auf der Art Spiel, die man in der goldenen Ära der PC Engine gesehen hätte. Die Hauptinspirationen für das Spiel sind Titel wie Valis, Shubibinman (Shockman) und zu einem gewissen Grad die Wonder-Boy-Serie and Klassiker wie PC Genjin (Bonk).

 

Henshin_Engine_nexgam_05

neXGam: Wie balanciert Ihr den Schwierigkeitsgrad aus? Wird es knallhart ,wie viele Spiele von damals, oder berücksichtigt Ihr auch modernes Spielverhalten, bspw. durch Spielstandspeicherung?

 

Saru: So wie es steht, haben viele Leute, die das Spiel bei Shows angespielt oder die Demo heruntergeladen haben, gesagt das Game sei schwer, aber nicht völlig gnadenlos. Es kommt wirklich auf den Spieler an, manch einer fegt ohne Schwierigkeiten durch die 3-Level-Demo, andere meinen, es sei eines der fordernsten Spiele, die sie je gezockt haben (haha). Es ist also unterschiedlich. Was das Speichern angeht, wir erwägen das Backup-RAM zu nutzen.

Das Interview - Teil 2 (Deutsch)

Henshin_Engine_nexgam_04

neXGam: Die Grafik wirkt sehr abwechslungsreich. Der Strandlevel erinnert mich zum Beispiel an Wonder Boy in Monster World. Was dient als Inspiration für die Themen der Welten? Sind das bewusste Anspielungen an klassische Games?

 

Saru: Ja, völlig bewusst. Der Inhalt des Spiels ist, dass Yuki von Spielwelt zu Spielwelt springt und alle Bugs ausmerzt, die das jeweilige Game korrumpieren. An der Stelle kommt auch Yukis Erzfeindin, Ultra Drive Unit: Geni ins Spiel.

 

neXGam: Musstet Ihr manche Ideen aufgrund von Hardwarebeschränkungen ad acta legen?

 

Saru: Ein paar Sachen, die mir einfallen, sind Parallax Scrolling oder zu große Stages. In Dingen wie Level Design und Zusammenstellung muss im Voraus viel bedacht werden. Bislang hat Nodtveidt sehr wenig Schwierigkeiten bei der Umsetzung der meisten unserer Ideen gehabt, und wenig musste geopfert werden, wenn wir von vorneherein die Limitierungen der Konsole im Kopf behielten.

 

Henshin_Engine_nexgam_06neXGam: Ihr bietet Umsetzungen von Henshin Engine für andere Konsolen wie den Mega Drive als Stretchgoals an. Ein auf der PC Engine basierender Charakter auf der Konsole des Mitbewerbers ... Blasphemie?

 

Saru: Ich denke der Mega Drive/Genesis sowie Dreamcast sind die einzigen Konsolen, die wir für Umsetzungen in Erwägung ziehen würden, weil einer der Hauptcharaktere auf dem Mega Drive basiert. Es mag erstmal wie Blasphemie wirken, aber ohne zu viel vorweg zu nehmen: Das Ende des Spiels wird einiges erklären und das Auftauchen von Henshin Engine auf SEGA Hardware weniger merkwürdig erscheinen lassen. Das hoffe ich wenigstens!

 

neXGam: Wird das Spiel noch nach Ablauf der Kickstarter-Kampagne erhältlich sein oder ist dies die einzige Chance, ein Exemplar zu ergattern?

 

Saru: Das Spiel wird auch nach dem Kickstarter in limitierter Auflage zu haben sein, je nachdem wie die Kampagne verläuft und was übrig bleibt, da wir eine bestimmte Anzahl jeder Version produzieren. Die Kickstarter Kampagne ist im Prinzip eine Art Vorbestellung und Garantie, dass man ein Exemplar erhält.

 

neXGam: Momentan befindet sich Henshin Engine nur für PC Engine CD und für den PC in Entwicklung. Wieso bietet Ihr nicht auch eine HuCard-Version an? Ich denke mir, dass zwar die Musik neu gemacht werden müsste, aber besteht da eine Chance für die Zukunft? Viele Leute besitzen kein CD Laufwerk.

 

Henshin_Engine_nexgam_02Saru: Derzeit gibt es keine Pläne für einen HuCard-Port, da viele Aspekte des Spiels umgeschrieben werden müssten. Abgesehen von der Größenlimitierung, hätten wir, wie du sagst Probleme mit der Musik und ebenfalls grafische Einschränkungen. Dennoch ist eine HuCard-Fassung etwas, das wir stark in Betracht ziehen! Und falls wir das umsetzen, könnte auch ein Mega-Drive-Modul möglich sein. Es kommt wirklich drauf an, wie das Spiel ankommt, wir wollen uns nicht direkt zu viel vornehmen.

 

neXGam: Wird es eine professionell gepresste CD sein?

 

Saru: Ja, die CD wird professionell gepresst und eine Spine Card enthalten, ähnlich der physischen Henshin Engine Demo, die einige bekommen haben. Mehr Infos dazu kann man auf unserer Facebook-Seite finden.

The interview - part 1 (English)

Henshin_Engine_nexgam_07

neXGam: First of all, please introduce yourself.

 

Saru: Hi! I’m Saru. I’m an artist that loves retro video games. I love to draw and get many of my influences from video games and anime. I’ve worked on some other projects like Osu! (an online music game) as well as some mascot designs for some other things. Right now, I am working with a group of talented individuals on Henshin Engine: The Game.

 

neXGam: For those unfamiliar with the web comic, what is Henshin Engine about?

 

Saru: Henshin Engine is the story of gaming-gal Yuki Shirokawa who just started an apprenticeship for the Jipang Electronics Corporation (JEC). Her favorite gaming console is the FX Engine (based on the PC Engine), a product of JEC. She stumbles upon a special FX Engine prototype that allows her to make a nuerological connection with and is transported into the gaming world.

 

Henshin_Engine_nexgam_01neXGam: Now you are taking it to the next level producing an actual PC Engine CD game based on the character. How did that come about? Coding on old systems is not an easy task.

 

Saru: The idea to make the game was always something that was in the back of my mind since the creation of the comic but did not have anyone to program the game when the idea came about. Fortunately, we now have a very talented programmer by the name of Nodtveidt who has also programmed a released homebrew by the name of Mysterious Song and is currently doing the PC Engine programming of our game. We are fortunate to have him helping us and we have made great progress with the PC Engine version thanks to him.

 

neXGam: Tell us something about the gameplay. From what I have seen it seems like a classic action platformer.

 

Saru: The gameplay is something that is based on the kinds of games you would see during the time of the golden days of the PC Engine. The main inspirations for the game are titles such as Valis, Shubibinman (Shockman) and to some extent, the Wonder Boy series and classics like PC Genjin (Bonk).

 

Henshin_Engine_nexgam_05neXGam: How do you balance difficulty? Will it be tough as nails as was often the case in the PC Engine's lifespan, or do you take into account modern gaming habits. For example savegames and the likes.

 

Saru: As it stands, many people who've played the game at shows or who've downloaded the demo state that the game is hard, but not totally unforgiving. It really depends on the player, we have some people who blast through the 3-stage demo with little to no trouble, and some individuals who claim it's one of the hardest games they have ever played (haha). So it's a mixed bag ;) - As far as saving goes, we may take advantage of the backup RAM.

The interview - part 2 (English)

Henshin_Engine_nexgam_04

neXGam: The graphics look very varied. The beach level reminds me a lot of Wonder Boy in Monster World. What is your inspiration for the themes? Are they intentional nods to classic games?

 

Saru: Yes, very intentional. As the premise of the game requires Yuki to bounce from game world to game rowld ridding the game of whatever bug is making it corrupt. This is where Yuki's nemesis, Ultra Drive Unit: Geni, comes in to play.

 

neXGam: Are there any ideas you had to scrap because of the hardware limitations?

 

Saru: Some things that come to mind were things like parallax and the over size of stages. Much thought has to be put into things like level design and arrangement ahead of time. So far, Nodtveidt has had very little trouble implementing the majority of our ideas and few things were sacrificed so long as we keep in mind the limitations of what the console is capable of.

 

Henshin_Engine_nexgam_06

neXGam: You are offering ports to other consoles like the Genesis via stretchgoals. A PC Engine based character on the competitors' systems ... blasphemy?

 

Saru: I believe the Genesis/Mega Drive and Dreamcast are the only two consoles we'd consider porting this game to, since one of the main characters is based on a Mega Drive. It may seem blasphemous, but without giving away too many spoilers, the end of the game will explain some things, making the appearance of Henshin Engine on SEGA hardware less weird (at least I hope!)

 

neXGam: Will the game be available for sale on PC Engine after the Kickstarter, or is that the only chance for fans to get it?

 

Saru: It will be available after the Kickstarter in limited quantities depending on how the Kickstarter goes and what we have left since we are producing a certain amount of each. The campaign is basically a way to pre-order and guarantee you get a copy.

 

neXGam: At the moment, the game is for PC Engine CD and PC only. Why not offer a HuCard version too? Of course the music would have to be redone, but is there a chance for that in the future? Quite a few people do not have a CD drive.

 

Henshin_Engine_nexgam_02Saru: Currently, there are no plans to port the game to HuCard as many aspects of the game would have to be re-written. Outside of size constraints, we would also have issues with the music, as you mentioned as well as graphical limitations. Although, a HuCard version is something we are heavily considering! if we do go that route, a Mega Drive cartridge version may also be a possibility. It really comes down to how people receive this game initially, we don't want to spread ourselves to thin just yet.

 

neXGam: Will it be a professionally pressed CD?

 

Saru: Yes, the CD will be professionally pressed and will include a spine card similar to that of the Henshin Engine physical demo that some have received. More info on those can be found on the Facebook page for Henshin Engine as well.

Screenshots

Userwertung
0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von 108 Sterne:

    Ich versteh das schon. Fänds auch stylisher auf meiner Duo, wenns halt auch hier zu haben wäre. Dreamcast kostet 40€ mit Versand aus Europa. MD kostet 50€ mit Versand aus Europa, aber der Port sieht übel aus. PCE kostet wohl 60+ mit Porto und Zoll, und da gab es schon schlechte...

  • von pseudogilgamesh:

    Läuft doch alles auf derselben Mattscheibe; wenn man den Sound des DC-Laufwerks für sich "ausblenden" kann, kann man sie (die Gameplattform, sicher aber nicht die Eingabeplattform, aber an der wirst Du dich ja kaum stören im Falle des Sticks) gewiss ignorieren; dein fetter B&O wird...

  • von CD-i:

    Würde sowas nicht am DC spielen wollen. Ist mir dann doch zu "16 Bit"

Insgesamt 45 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen