Alpaca Ball: Allstars im Test

PC Windows

Fußball ist ein Sport, der sich aktuell nur halbherzig genießen lässt. Bundesligaspiele ohne Zuschauer sind nicht dasselbe, und ob diese derzeit überhaupt stattfinden sollten, steht auch wieder auf einem anderen Blatt. Was liegt da näher, als lieber zu Hause seine eigene Meisterschaft auszutragen? Doch nicht mit FIFA oder PES, sondern mit Alpaca Ball: Allstars!

Alpaca-Ball-Allstars-02Zugegeben: Man kann hier eigentlich nicht von einem klassischen Fußballmatch sprechen. Denn die namensgebenden Alpakas nutzen eher ihre Hälse und Köpfe, um den Ball ins gegnerische Tor zu bugsieren, aber im Grunde ist es durchaus mit Fußball vergleichbar. Das Regelwerk ist daher einfach gestrickt. Versucht mit allen Mitteln das Spielgerät ins feindliche Tor zu bringen, innerhalb der vorgegebenen Zeit. Je öfter, desto besser. Mehr Regeln gibt es nicht, also auch keine Einwürfe oder gelbe und rote Karten. Dabei belässt man es nicht mit einem regulären Ball auf einem Fußballplatz. In selbst festgelegten Arenen wie die Favelas oder beispielsweise einer Eisbahn in den Alpen lässt es sich viel spaßiger bolzen. Neben dem klassischen Fußball lassen sich auch ein Eishockey Puck, ein American Football, ein Wasserball und sogar ein Würfel als Spielgerät benutzen. Vor allem beim Footballei ist es oft schwierig, die Flugbahn zu erahnen, was natürlich etwas süffisantes Chaos ins Gameplay bringt.

Das Spiel nimmt sich allgemein nicht allzu ernst und lebt von diesem Durcheinander. Das bricht vorrangig aus, wenn man auf der Switch mit acht Spielern vor der Konsole sitzt und jeder dem Ball hinterherjagt. Die Steuerung an sich ist denkbar einfach gehalten. Mit dem Analogstick steuert man seinen Paarhufer und mit den jeweiligen Tasten lassen sich Sprint, Schuss, Sprung und Superschuss ausführen. Von Zeit zu Zeit erscheinen im Spiel auch Extras, mit denen man den Ball kurzzeitig lenken kann, einen längeren Hals bekommt oder ein zugegebenermaßen ziemlich nerviges Gürteltier auf das Spielfeld losschickt, um die Mitspieler zu ärgern. Aber so hat man vor allem anfangs ein wenig mit der Steuerung zu kämpfen, weil man nie genau weiß, in welche Richtung das eigene Alpaka den Schuss hinschießen wird. Dies ist allerdings so gewollt, denn nur so kommt auch der enorme Spaßfaktor zum Tragen, da so jeder Spieler die gleichen Chancen im Spiel hat.

Alpaca-Ball-Allstars-06Neben den selbst festgelegten Matches bietet Alpaca Ball: Allstars einen Storymodus, der wahlweise allein oder zu zweit gespielt werden kann. Hier wird die Geschichte des namenlosen Alpakas erzählt, dass die Weltmeisterschaft im Alpaca Ball gewinnen muss, damit das Haus der eigenen Mutter nicht abgerissen werden muss. Erwartungsgemäß ist die Story nicht allzu tiefgreifend, das ist aber auch nicht nötig. Allein schon, dass man die Erzählung zu zweit im Koop spielen kann, ist ein Mehrwert. Hier zeigt sich, dass der Kampf gegen die KI durchaus unstet ist. Oft sind die Matches 1vs1 oder 2vs2 relativ simpel zu meistern. Die Spiele mit 3 oder sogar 4 Mitspielern haben es hingegen in sich, obwohl die Mitstreiter gut mitarbeiten. Denn hier ist wirklich viel Gewusel geboten, und wenn die Gegner mal wieder ein Extra loslassen, kann es mitunter unübersichtlich werden und es erschwert das Ganze natürlich, Tore zu schießen. Auch, weil sich ab den Dreierteams ein Alpaka immer im Tor befindet und vieles hält.

Michael meint:

Michael

Alpaca Ball: Allstars ist definitiv ein Spiel für die ganze Familie, dass man gern häufiger einlegt. Mit der knallbunten Optik, dem spaßigen und unkompliziertem Gameplay lassen jedem schnell in das Game einsteigen und nur schwer wieder los. Vor allem in gemütlicher Runde lässt sich mit dem Spiel Spaß haben, so dass es auf jeden Fall einen Blick wert ist. Wer alleine spielt, kann mit der Karriere auch seinen Spaß haben, allerdings nur kurz, von daher ist es eher als Partygame geeignet. Hier erledigt es aber seinen Job blendend. Eine große Unterhaltung für Jung und Alt!

Positiv

  • unkomplizierter Spaß für die ganze Familie
  • mit bis zu 8 Spielern spielbar
  • Storymodus mit freispielbaren Extras

Negativ

  • Im Einzelspielermodus nur halb so spaßig
Userwertung
10.0 1 Stimmen
Wertung abgeben:
10.0
senden
Forum
  • von konsolenfreaky:

    Link zum Test funktioniert nicht.

  • von Civilisation:

    Michael hat Fußball gespielt. Oder es versucht, denn irgendwelche Huftiere haben ihm den Ball abgenommen und selber gespielt. Alpaca Ball: Allstars Fußball ist ein Sport, der sich aktuell nur halbherzig genießen lässt. Bundesligaspiele ohne Zuschauer sind nicht dasselbe, und...

Insgesamt 1 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema