Monster Energy Supercross 2 im Test

PC WindowsPlayStation 4Xbox One

Neues Jahr heißt neue Motocross Saison! Nachdem Milestone mit MXGP Pro die MXGP Reihe vor kurzem durch einen neuen Ableger erweitert hat, geht’s jetzt weiter mit der Monster Energy Supercross Reihe. Teil 2 steht in den Startlöchern und auch wir sind bereit uns wieder mit zwei Rädern in den Dreck zu stürzen.

Monster-Energy-Supercross-2-08Wer bereits meinen damaligen Test zum ersten Teil gelesen hat, der weiß im Grunde, worauf er sich gefasst machen kann. Leider hat sich Milestone in Sachen Spielmodi keine allzu großen Gedanken gemacht und präsentiert dieselben wie auch schon beim Erstlingswerk. Neben einem schnellen Einzelrennen oder Meisterschaft kann man eine Karriere starten oder mit dem internen Streckeneditor seine eigenen Rennstrecken basteln. So weit, so bekannt. Glücklicherweise hat man im Detail doch noch Veränderungen vorgenommen, zum Beispiel, dass man beim Start gleich mit der Frage konfrontiert wird, ob man bereits Kenntnisse im Motocross fahren hat oder eben nicht. Falls nicht, gibt es nicht wie im letzten Jahr ein paar Videos zu sehen, sondern kann selbst in einem kompakten Tutorial Hand anlegen und mit dem Bike über eine Strecke düsen. Dabei werden nach und nach die Grundsteuerung und wichtige Techniken wie das Scrubben erklärt. Ebenso wurde auch eine zuschaltbare Flowanzeige eingeführt, dass man sehen in welchem Rhythmus man die Strecke bestenfalls durchfahren sollte. Auch wird das Spiel während der Erklärung kurz angehalten, sodass man den Ausführungen des Spiels folgen kann.

Nach dem Einstieg ist man schon gerüstet für das eigentliche Rennen. Herzstück ist natürlich die Karriere des eigenen Alter Egos, den man dazu erstmal erstellt. Neben Namen und Daten lassen sich auch mittlerweile Accessoires wählen, die man allerdings erst mit hart verdienten Credits aus den Rennen freischalten muss. Diese sind von den Kosten teilweise sehr hoch angesetzt, sodass so ein Cap schon mal 20.000 Credits kosten kann. Wenn man bedenkt, dass es Bikes bereits ab 125.000 gibt, ist das ein saftiger Preis. Das bedeutet in der Praxis, dass man ordentlich grinden muss, um alle Fahrzeuge freischalten zu können. Gleichzeitig bietet Milestone praktischerweise auch einen Credits Multiplikator als Mikrotransaktion an.

Monster-Energy-Supercross-2-07Beim Karrieremodus hat man sich aber etwas Neues einfallen lassen. Man hat nun die Möglichkeit seine Woche zu planen und jeden Tag eine bestimmte Aktivität zuordnen. Diese können wahlweise PR-Termine oder Medientage sein oder aber eine Herausforderung gegen seine Rivalen. Ersteres bringt eigentlich nur Geld oder Prestigepunkte, bei den Rivalenherausforderungen können Bande mit seinen Gegnern geknüpft werden oder sich die Rivalität steigern, je nach Ausgang des Rennens. Hier gilt es wahlweise bei einem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen seinen Kontrahenten zu bestehen oder man muss eine vorgegebene Rundenzeit schlagen. Diese Rennen werden auf einer Geländestrecke im Wald ausgetragen, von denen man mithilfe von Prestigepunkten weitere Strecken freischalten kann.

Bei den klassischen Rennwochenenden kann man selbst die Länge wählen. Wer das volle Wochenende wünscht, der muss sich nach dem freien Training zunächst im Qualifying beweisen. Kommt man hier unter die ersten neun, so darf man im richtigen Rennen auch antreten. Schafft man dies nicht direkt, muss man sich im LCQ, dem Last Chance Qualifier, noch einmal mit dem Rest der Fahrerriege beweisen. Dort kommen die nächsten sieben noch weiter um sich für das Rennen qualifizieren zu können. Im anschließenden Rennen geht es dann um den Sieg in der Supercross Arena und natürlich um das dazugehörige Preisgeld. So spielt man sich in der Karriere durch die beiden 250SX Rennklassen für Ost und West, um dann schließlich im Oberhaus der 450SX Klasse sein Können zu beweisen. Die Fahrphysik ist wie beim Vorgänger sehr gut geworden, auch wenn mein Bike bei manchen Wendemanövern entweder nur sehr schwerfällig, manchmal aber auch zu sensibel reagiert. Ansonsten hat man das Fahren auf dem unsteten Untergrund sehr gut umgesetzt und bereits nach kurzer Zeit hat man sich an die arcadelastige Steuerung gewöhnt. Die KI ist, je nach Schwierigkeitsgrad, ein würdiger Gegner, der im schweren Modus schon gern mal locker an einem vorbeizieht. Zum Glück darf man seine hart verdienten Credits auch ins Tuning des eigenen Bikes investieren, sodass man seine Konkurrenz leichter abhängen kann.

Monster-Energy-Supercross-2-09Auch beim Streckeneditor hat man etwas nachgebessert. Während man im ersten Teil nur ein kurzes Texttutorial erhalten hatte mit Erklärung der einzelnen Buttons, wurde man damals recht schnell alleine stehen gelassen. Jetzt beim zweiten Teil nimmt man den Spieler an die Hand und baut die erste Strecke miteinander zusammen. So versteht  man leichter, welche Elemente in einer Rennstrecke vorhanden sein müssen und wo man bestenfalls seinen Start platzieren sollte. So gibt es natürlich auch eine Vielzahl an Strecken, die man von anderen Spielern fahren und diese miteinander in kompletten Meisterschaften zusammenstellen kann. So hat man auch langfristig genug Möglichkeiten sich spielerisch auszutoben.

 

 

Michael meint:

Michael

Monster Energy Supercross 2 erfindet sich sicherlich nicht neu und bietet an vielen Stellen nur Detailverbesserungen. Die Karriere wurde etwas aufgepeppt und die Einführung neuer Spieler wurde verbessert. Wäre nicht ein neuer Soundtrack am Start würde ich auf den ersten Blick den Unterschied zum ersten Teil fast nicht bemerken. So dürfen Neulinge sicher mit einem Kauf liebäugeln, Besitzer des ersten Teils sollten sich überlegen, ob die marginalen Verbesserungen ihnen ein neues Spiel wert sind. An der Qualität des Gameplays scheitert es auf jeden Fall nicht.

Positiv

  • aktuelle Statistiken der AMA Supercross Meisteschaft
  • Streckeneditor und Community Strecken

Negativ

  • nur wenige Änderungen zum Vorgänger
Userwertung
6.6 1 Stimmen
Wertung abgeben:
6.6
senden
Forum
  • von Azazel:

    @Nognir hat sich für euch aufs Bike geschwungen und drehte mit Monster Energy Supercross 2 ein paar Runden. Nexgam schrieb: Neues Jahr heißt neue Motocross Saison! Nachdem Milestone mit MXGP Pro die MXGP Reihe vor kurzem durch einen...

  • von Mistercinema:

    Kaum angekündigt, schon ist es da - hier kommt der Launch Trailer zu Monster Energy Supercross 2. ...

  • von Mistercinema:

    Zur Feier des Beginns der Monster Energy AMA Supercross-Meisterschaft hat Milestone einen Meisterschafts-Trailer für Monster Energy Supercross - The Official Videogame 2 veröffentlicht. Gemeinsam mit dem Gameplay-Video kündigte Milestone den Vorbestell-Start der digitalen Version sowie einen...

Insgesamt 8 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema