51 Worldwide Games im Test

Bereits vor 15 Jahren hat Nintendo mit den Club House Games, bei uns in Deutschland unter dem Namen 42 Spieleklassiker, eine umfangreiche Brettspielsammlung auf dem Nintendo DS veröffentlicht. Diese landete wirklich oft in meinem Cartridgeschacht, weil nicht nur bekannte Spiele wie Black Jack, Hearts oder Dame enthalten waren, sondern auch durchaus exotische Spiele wie das Hanafuda. Jetzt 15 Jahre später erscheint mit den 51 Worldwide Games eine ähnliche Sammlung für die Nintendo Switch, um die gesamte Familie für verschiedene Brett- und Kartenspiele zu begeistern.

51-Worldwide-Games-02Man kann freilich behaupten, dass sich die Switch für solch eine Spielesammlung bestens eignet. Denn wer hat schon groß Lust, seine alten Brettspiele überall mitzuzerren und erstmal überhaupt im Keller zu finden? Da sind die 51 Worldwide Games eine willkommene Alternative, vor allem da sie eine breite Auswahl an Spielen bieten. Man erstellt sich zunächst einen Avatar und gibt weitere Infos wie die Lieblingsspeise oder seinen Lebenstraum an und schon kann es losgehen. Ausgangspunkt ist eine Weltkugel, auf der man zuerst seinen Standort markiert und dann per Flugzeug diverse Spieleexperten eingeflogen werden. Diese Experten zeigen einem dann, was ihre Lieblingsspiele sind und das sind auch die Ersten, die wir ausprobieren dürfen. Wählt man ein Spiel zum ersten Mal aus, wird eine kurze Einführung in Form eines Dialogs zweier Familienmitglieder gezeigt, die in Kürze erklären, wie das folgende Spiel funktioniert. Selbstverständlich lassen sich die kompletten Regeln nochmals vor dem Start durchlesen. Bei manchen Spielen lassen sich sogar die Sieg- und Randbedingungen anpassen oder die Anzahl der Spielrunden, bevor ein Sieger gekürt wird.

Das Spieleportfolio ist sehr umfangreich und umfasst verschiedene Kartenspiele, Brettspielklassiker oder auch actionreiche Minispiele. Oftmals werden die bekannten Spiele unter anderem Namen präsentiert, um in keine Lizenzrechtliche Bredouille zu gelangen. So heißt Vier Gewinnt zum Beispiel Viererreihe und Mensch ärgere dich nicht spielt man unter dem offiziellen Namen Ludo. Das Spieleportfolio ist aber ziemlich breit gefächert und fast alle kann man mit bis zu vier Spielern ausprobieren. Neben allseits bekannten Brettspielen wie Halma, Dame oder Ludo, habt ihr ebenso Zugriff auf Kartenspiele wie Black Jack, Präsident und verschieden Minispiele wie Bowling und Panzerschlacht. Falls man keine menschlichen Spieler zur Hand hat, tritt man gegen die CPU an, die in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausgewählt werden kann. Gewinnt man gegen eine Schwierigkeitsstufe, erhält man eine Medaille und zudem noch Hintergrundinformationen und Wissenswertes über das Spiel an sich. Beispielsweise über die Herkunft oder die Entstehung des jeweiligen Gesellschaftsspiels.

51-Worldwide-Games-01Dies ist vor allem bei den exotischen Brettspielen wie etwa Mankala oder Hanafuda äußerst interessant, da diese Spiele auf anderen Kontinenten heimisch sind.  Neben den taktischen Spielen gibt es auch actionreiche Minispiele, um den Brettspielalltag etwas aufzulockern. So kann man sich bei einer gemütlichen Runde Bowling gegen den Computer oder gegen seine Freunde messen oder auf der Autorennbahn Bestzeiten jagen. Bei den Spielen zeigt sich auch die Flexibilität der 51 Worldwide Games in Sachen Mehrspieler. Man kann eine Vielzahl der Spiele nicht nur lokal mit bis zu vier Spieler an einer Konsole spielen. Sondern auch im lokalen drahtlosen Modus bis zu viert spielen, auch wenn nur eine Person den Titel sein Eigen nennt. Die anderen müssen nur die kostenlose Demoversion aus dem eShop laden und schon können sie bei der Vollversion mit einsteigen. Eine tolle Sache!

Die actionreichen Minispiele profitieren ebenso von mehreren Spielkonsolen. Spielt man diese im Tischmodus, kann man im so genannten Mosaikmodus zwei oder mehr Konsolen aneinanderlegen, um so das Spielfeld zu erweitern. Allerdings funktioniert dies nur mit der klassischen Switch Konsole. Switch Lite Besitzer müssen in der Hinsicht Abstriche machen. Ebenso benötigt man mit der Switch Lite bei 15 Minispiele separate Joycons um diese spielen zu können. Habt ihr mal keine weiteren Spieler im heimischen Wohnzimmer, könnt ihr online gegen die ganze Welt antreten, sofern ihr natürlich eine Nintendo Switch Online Mitgliedschaft besitzt. Diese ist erforderlich, um gegen andere spielen zu können.

51-Worldwide-Games-03Alles in allem sind die insgesamt 51 verschiedenen Spiele ein breit gefächertes Sammelsurium, bei dem für jeden etwas dabei sein sollte. Egal ob Brettspielklassiker wie Vier Gewinnt, Uno und Mensch ärgere dich nicht, die allesamt nur anders heißen, gibt es viele uns unbekannte Spiele wie Hanafuda oder Shogi, an die wir sonst wohl nur schwerlich kennenlernen würden. Man kann zwar die etwas schlichte Präsentation bemängeln, da Nintendo aber Jung und Alt damit ansprechen möchte, finde ich diese Designentscheidung mehr als gerechtfertigt. Was ich persönlich etwas schade finde, dass man keinen Storymodus oder dergleichen hat. Bei dem damaligen DS-Titel hatte man noch eine Stempeltour mit eingebaut, bei der man unter bestimmten Rahmenbedingungen ein Spiel gewinnen musste, um die nächste Herausforderung und Boni freizuschalten. Das hätte dem Titel auch für Einzelspieler gutgetan.

Michael meint:

Michael

Die 51 Worldwide Games ist eine gute Spielesammlung geworden für alle, die ihre geliebten Brettspiele einmal alleine spielen möchten. Die Spieleauswahl ist breit gefächert und es gibt pro Spiel jeweils verschiedene Variationen, damit es nicht langweilig wird. Neben Brett- und Kartenspielen finden sich auch einige actionreichere Titel darauf, die man dank Mosaikmodus im Mehrspieler sogar noch ausbauen kann. Ansonsten ist man in Sachen Multiplayer sehr flexibel, da man sogar lokal auf vier Konsolen spielen kann, auch wenn nur einer das Spiel selbst besitzt. Jüngere Spieler kann man mit der Spielesammlung auf jeden Fall längere Zeit damit beschäftigen und auch für Erwachsene ist die Sammlung immer wieder für eine Runde gut.

Positiv

  • breites Spieleportfolio
  • verschiedene Varianten für Mehrspieler möglich
  • Onlineanbindung

Negativ

  • kein spezieller Spielmodus für Singleplayer
  • für 15 Minispiele werden auf der Switch Lite extra Joycons benötigt
Userwertung
3.7 4 Stimmen
Wertung abgeben:
3.7
senden
Mehr zum Thema