Pokemon Snap - Hobbyfotografen aufgepasst!

Nintendo 64
Autor:

Ach, was ist das für eine schöne Lichtung. Aber halt! Was war das? Da raschelt doch etwas im hohen Gras?! Ein wildes Sichlor erscheint? Was tut man also? Richtig, die Kamera zücken und knipsen, was das Zeug hält!

Pokemon_Snap_11Auch wenn das Pokemon-Franchise insgesamt gesehen aus den üblichen Verdächtigen besteht, gibt es doch den einen oder anderen Ausreißer, der es verdient hätte, fortgesetzt zu werden. Pokemon Snap ist eines dieser Spiele, die euch mindestens genauso in Ihren Bann ziehen können wie die Gesamtpalette aller anderen Pokemonspiele, vorausgesetzt ihr lasst euch darauf ein...

Zu Anfang gebt Ihr eurem Hobbyfotografen einen Namen. Und schon geht es nach einer kleinen Einführung in Professor Eichs neuste Errungenschaft, das »Zero-One-Mobil«, auf die verschiedenen Orte der Pokemoninsel, um die dort lebenden Taschenmonster aus allen Lagen und in sämtlichen Posen abzulichten. Geknipst wird aus eben diesem sich auf festgelegten Schienen bewegenden Gefährt. Dadurch ist die Bewegungsfreiheit zwar eingeschränkt, allerdings macht das einen großen Reiz des Spiels aus. Fotografiert wird aus der Egoperspektive bei voller Fahrt. Es gibt aber genug Zeit, die Pokemon in ihrer natürlichen Lebensweise zu fotografieren. Im Gegenteil habt Ihr sogar öfter das Problem, dass euer Film viel zu schnell leer ist. Nach nur 60 Bildern oder wenn eben das Zieltor erreicht wird, ist Schluss! Am Ende jeder Strecke bewertet Professor Eich die geschossenen Fotos und ersetzt sie durch schlechtere, die zuvor gemacht wurden.

Das Spielprinzip ist damit einfach, aber genial. Wiederholt erwischt man sich, wie man noch eine Runde fährt, nur um noch ein paar winzige Extrapunkte bei einem Bild herauszuholen, Motivation pur! Durch neue Updates verstärkt sich die Highscorejagd, da sich mit jedem gewonnenen Gadget neue Wege und Möglichkeiten auftun. So bekommt ihr im Laufe des Spiels beispielsweise die Fähigkeit, einen Sprint einzulegen, um so eventuell an Pokemon zu kommen, die sonst immer schnell verschwunden sind.

Pokemon_Snap_4Aber nicht nur das Gameplay fasziniert, sondern auch die Atmosphäre. Noch nie zuvor sah man Pokemon so in freier Wildbahn (außer vielleicht in der Serie), schlafend, spielend oder fressend. Es sind eben nicht nur die Monster, die man trainiert, sondern vielmehr echte Lebewesen, die Ihren eigenen Tagesrhythmus haben. Wenn ein Glutexo in die Lava fällt und kurz darauf ein Glurak erscheint, vergeudet man gerne 10 Schüsse, nur um keine Pose verpassen zu müssen. Die Landschaften sind schön in Szene gesetzt und unterscheiden sich thematisch untereinander. Die Steuerung geht leicht von der Hand und benötigt nur eine kurze Eingewöhnungszeit, Langzeitspaß ist dank des Highscoresystems garantiert, der nur durch ein paar Kleinigkeiten getrübt wird.

Einzige Mankos wären da einerseits die recht kurze Spielzeit mit nur 7 Leveln und der Tatsache, dass es nicht alle 151 Pokemon ins Spiel geschafft schafften. Ob sie wegen fehlender Entwicklungszeit oder mangelndem Speicherplatz auf dem Modul auf 63 gekürzt werden musste, bleibt die Frage. Die 63 Dargestellten sind dafür schön anzusehen, der passende Soundtrack tut seinen Teil dazu bei.

Insgesamt fand ich es zur Abwechslung mal schön, eben nicht mein Starterpokemon genug hochzuleveln, um die Top-Vier ein hundertstes Mal aus dem Ring zu fegen. Die Idylle, die frei lebenden Pokemon und die einfache, aber gut durchdachte Spielmechanik fesselt mich auch heute immer wieder gerne an den Fernseher, in der Hoffnung, das Bild der Bilder zu schießen. Wer sich darauf einlässt, wird mit Pokemon Snap viel und lange Spaß haben. Wer sich überhaupt nicht mit der Idee anfreunden kann, auf wilde Pokemon mal nicht mit Pokebällen zu schmeißen, dem empfehle ich dann doch eher, bei dem klassischen Spiel zu bleiben. Alle anderen können ruhig einen Blick riskieren.




Forum
  • von Psmoke:

    Ich dachte ja immer, dass es auf dem 3DS eine Fortsetzung geben würde, das Handheld hätte ja perfekt dafür gepasst! ...

  • von Undead:

    Nach wie vor ein unterschätzter Titel, schade das daraus nie mehr gemacht wurde (also mit mehr Pokemon) Im vergleich zu anderen Pokemon Games sagen hier die Pokemon auch stellenweise ihre Namen und hören sich nicht wie irgendwelche 8 Bit Sounds an^^ Und obgleich nicht viele den Titel gezockt...

  • von Civilisation:

    Der erste Artikel von Patrick! Und er hat sich einen besonderen Titel für sein neXGam-Debüt ausgewählt. Pokemon Snap - Hobbyfotografen aufgepasst! Ach, was ist das für eine schöne Lichtung. Aber halt! Was war das? Da raschelt doch etwas im hohen Gras?! Ein wildes Sichlor...

Insgesamt 2 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema