Etrian Odyssey Untold - The Millenium Girl im Test

Nintendo 3DS
Ein Nischentitel geht in die fünfte Runde. Dass Etrian Odyssey außerhalb Japans erfolgen haben wird, hatte vermutlich niemand erwartet. Nach vier Sequels kehrt die Serie jetzt an ihren Ursprung zurück. Etrian Odyssey Untold: The Millenium Girl ist ein Remake des Erstlings und kann gleichermaßen alte Fans wie Neueinsteiger begeistern.
 
Etrian-Odyssey-Untold-Millenium-Girl_05An sich ist »Remake« nicht die richtige Bezeichnung für Millenium Girl. Im Grunde wurde das 2007 für den Nintendo DS erschienene Dungen-Crawler-Rollenspiel neu interpretiert. Dabei profitiert es nicht nur an der Technik des 3DS, sondern mit zahlreichen Zusatzfunktionen und -inhalten, primär natürlich der brandneue und optionale Story-Modus. Dieser schickt euch als Highlander in die Stadt Etria und umlegende Labyrinthe, die von Monstern und Reichtümern erleichtert werden wollen.

Nach kurzer Spielzeit trefft ihr dabei vier weitere Mitstreiter, Frederica, Raquna, Simon und Arthur, die euch fortan zu einer fünf-Kopf-großen-Party erweitern. Diese Gruppe ist im Story-Modus fest vorgegeben und erleichtert so Anfängern den Einstieg ohne serientypische Charaktererstellung. Doch keine Sorge, im Classic-Modus können Profis weiterhin eine eigene Party bilden.
Etrian-Odyssey-Untold-Millenium-Girl_07Die altbewährten Spielmechaniken bleiben in beiden Modi natürlich unberührt. In der Ego-Perspektive durchforsten wir diverse Labyrinthe, geraten in Zufallskämpfe und weichen FOEs aus. Das steht für Formido Oppugnata Exsequens und ist nichts anderes, als besonders starke Elite-Gegner. Diese sind die einzigen Bösewichter, die sich sichtbar im Labyrinth umher bewegen und deshalb gemieden werden sollten, falls die Party noch nicht bereit ist, diesen Brocken zu legen. Während unserer Erkundungstouren beanspruchen wir zudem unsere Crafting-Fähigkeiten, sammeln Materialien und prügeln rundenbasiert auf Widersacher für Belohnungen und Erfahrungspunkte. Genretypisch führen Letztere zu einem Stufenanstieg und damit auch Skillpunkte, die in klassenspezifische Fähigkeitsbäume gesteckt werden möchten.

Nach eurer Expedition dient die Stadt Etria als Einkaufzentrum. Der Schmied bastelt euch aus gefundenen Materialien mächtigere Gegenstände, in der Herberge erholt sich die Truppe und in der Gildenhalle und Kneipe lassen sich neue Quests auftreiben.
 
Etrian-Odyssey-Untold-Millenium-Girl_08Neben dem Story-Mode, inklusive Zwischensequenzen und vertonten Charakteren, bietet Etrian Odyssey Untold - The Millenium Girl ein weiteres neues Feature. Sogenannte Grimoire-Steine erinnern dabei ein wenig das Job-System von Bravely Default. In diesen befinden sich diverse Fähigkeiten, mit denen der Träger des Steines ausgestattet wird. So kann ein Krieger beispielsweise auch Heilungszauber erwerben. Einen brauchbaren Grimoire-Stein zu finden, erweist sich allerdings als schwierig, da solche nur zufällig auftauchen und natürlich die Möglichkeit besteht, dass der erworbene Skill in eurer Truppe wenig bis gar keinen Sinn macht.
 
Das Aushängeschild der Etrian Odyssey Serie ist weiterhin das motivierende Kartographieren. Selten erlebt man eine solch sinnvolle Nutzung des Touchscreens. Auf dieser zeichnet ihr während eurer Erkundungen Wege ein, markiert Türen und Crafting-Möglichkeiten sowie andere besondere Merkmale. Faule Gamer können diese zwar auch automatisch einzeichnen lassen, doch lasst euch gesagt sein: In Dungeon Crawlern gibt es nur wenig Befriedigerendes als eine komplett gezeichnete Karte zu vollenden.

 



Tobias meint:

Tobias

Zugegeben, für Etrian Odyssey Untold - The Millenium Girl wird ein Faible für "old-schoolige" Dungeon Crawler vorausgesetzt. Wer sich damit arrangieren kann, erhält eine moderne Version dieses klassischen Genres, die für zahlreiche Stunden an den 3DS fessen wird. Auch Kenner der Serie können bei dieser Neuinterpretaion getrost zuschlagen, da die neuen Features und Veränderungen genug Motivation bieten, den ersten Ableger der Serie erneut zu bestreiten. Anfänger freuen sich zudem über den Story-Modus und den optionalen Schwierigkeitsgraden, die einen optimalen Einstieg in die Welt von Etrian Odyssey gewährleisten.

Positiv

  • Story-Mode für Neueinsteiger, Classic-Mode für Profis
  • Motivierende Erkundungstouren
  • Schicke Anime-Zwischensequenzen

Negativ

  • Komplett in Englisch
  • Genre nicht für Jedermann
Userwertung
7.1 3 Stimmen
Wertung abgeben:
7.1
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Von Tobias kommt hier der Test zum Spiel. Etrian Odyssey Untold - The Millenium Girl Ein Nischentitel geht in die fünfte Runde. Dass Etrian Odyssey außerhalb Japans erfolgen haben wird, hatte vermutlich niemand erwartet. Nach vier Sequels kehrt die Serie jetzt an ihren Ursprung...

  • von mimi85:

    Ja, so richtig kommt der 3ds m.E. nicht in Fahrt. Für den jap gibt's zwar das ein oder andere, aber der hohe ¥ schreckt mich ab....

  • von Minrod:

    Jain. Aber da teil 2 und 3 auf dem DS hierzulande nicht erschienen sind, habe ich mich direkt für ein US-Gerät entschieden. Alle Spiele die es hier gibt gibt es in USA auch. Aufgrund eines Software-Mangels kommen hier aber auch die Nichenprodukte raus. Ich hätte im Vorfeld nie gedacht, dass nach...

Insgesamt 20 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema