2017: Der Jahresrückblick

Nintendo 3DSPC WindowsPSVitaPlayStation 4Xbox One
 
Autor:
Es ist wieder soweit. Bald, schon bald, ist Weihnachten und dann wieder ein Jahr vorbei. Und wie es bei neXGam üblich ist, haben wir uns alle versammelt, um mal darüber nachzudenken, was uns dieses Jahr jeweils gut gefallen hat, jeweils schlecht gefallen hat und worauf wir uns 2018 freuen. In diesem Sinne wünscht euch die gesamte neXGam-Redaktion ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins nächste Jahr!

Götz meint:Mario_Kart_8_Deluxe_neXGam_11

2017 ist vorbei. Und mein Gott, was für ein Jahr es war. Nintendo hat wieder alle überrascht, EA leider nicht. Loot-Boxen werden kritisch angesehen und mit der Xbox One X ist die erste richtige 4K-Konsole auf den Markt gekommen. VR ist vom großen Durchbruch ungefähr genau so weit entfernt, wie der VFL Bochum von der Deutschen Fußballmeisterschaft
.
Top:
Für mich war die größte Überraschung die Nintendo Switch. Es tut gut zu sehen, das sich Nintendo von dem Flop der Wii U nicht entmutigen ließ, sondern einfach weiter seinen eigenen Weg gegangen ist. Und dieses Mal sogar mit Erfolg. Für mich handelt es sich dabei um die beste Konsole der aktuellen Generation. Vor allem der Mobilitätsaspekt hat mich angesteckt.
 
Es waren dabei vor allem zwei Spiele, die mich von dem Potential der Switch überzeugt haben. Das eine war Mario Kart 8 Deluxe, das andere Breath of the Wild. Beide stehen ebenso für die jeweiligen Aspekte der Konsole. Einerseits Neuauflagen bekannter Games, andererseits aber auch sehr gute Exklusivtitel. Und was sich so von Super Mario Odyssey gehört habe, scheint der Trend munter weiter zu gehen, was mich sehr erfreut.
 

Horizon_Zero_Dawn_neXGam_24

Auf der PS4 habe ich die Qual der Wahl zwischen Tales of Berseria und Horizon Zero Dawn. Ersterer Titel war ein grandioses J-RPG, das sich nicht davor scheute, große Themen anzusprechen. Zweites ein Action-Adventure mit einer starken Protagonistin und einer interessanten Welt, auch wenn die Gesichter manchmal zu sehr unter einem Uncanny Valley-Effekt litten.
 
Auf der Xbox One fällt meine Wahl auf die Forza Motorsport 7, dass ich dank der Xbox One X erneut entdeckt habe. Zwar macht die Horzion-Serie mir etwas mehr Spaß, doch dank der großartigen Optik wird das wieder wettgemacht. Nur auf die Lootboxen hätte ich gut verzichten können. Auch das Prequel zu Life is StrangeBefore the Storm, ist ein Highlight auf der Konsole. Ich muss zwar noch die letzten beiden Kapitel spielen, doch bereits das erste sorgte bei mir für Faszination, einfach weil das Storytelling und das „Backtalk“-Feature so grandios waren. Und der angekündigte Epilog, wo man noch einmal Max sehen wird, lösen bei mir wahre Vorfreude aus.
 
Flop:
Ich bin an dieser Stelle fast versucht, den 3DS zu nennen. Zwar wird er noch mit Spielen versorgt, wie zum Beispiel Pokemon Ultrasonne/Ultramond. Doch die Tatsache, dass sich das Marketing von Nintendo immer mehr auf den 2DS konzentriert, spricht meiner Meinung nach Bände. Es ist schade, dass dem so ist, da der 3D-Effekt für mich immer noch das Hauptargument für den Handheld ist. Leider wird er jedoch nicht mehr so oft genutzt.
 

ME_3

Doch mein eigentlicher Flop war und ist Mass Effect Andromeda. Es war für mich das Game, auf dass ich 2017 am meisten gewartet habe. Und dann kommt dabei ein Spiel heraus, das zwar gut ist, aber nicht an die ursprüngliche Trilogie heranreicht. Technische Probleme, vor allem bei den Gesichtsanimationen, sorgen dafür, dass der Titel zu Recht schlechte Bewertungen kriegte. Genauso, wie auch das Gameplay enttäuschend war. Und zur Krönung des Ganzen wird das vielversprechende Ende nicht durch DLC aufgegriffen, da nichts dergleichen angekündigt wurde. Stattdessen konzentriert sich BioWare auf Anthem und Mass Effect landet auf dem Haufen von Spielereihen, die durch EA-Einfluss gegen die Wand gefahren wurden. Schade, denn die Serie hat Besseres verdient.
 
2018:
Ich bin mit meinen Prognosen für 2018 sehr vorsichtig, da meine Vorhersagen in den letzten Jahren Reinfälle waren. Aber ich hoffe, das Darksiders III an seine Vorgänger anknüpfen kann. Ebenso, wie Metroid Prime 4 hoffentlich gut wird, denn wehe wenn nicht!
 
Hardwaretechnisch vermute ich mal, dass Sony ebenfalls auf den 4K-Zug vollständig aufspringen wird, in dem sie eine entsprechend neue Hardware ankündigen werden. Die PS4 Pro bietet zwar eine höhere Auflösung als Full HD. Aber auch kein richtiges UHD, was ja defintiv bald der Standard sein wird.
 
Ach ja, und VR wird weiterhin ein Nischenprodukt bleiben!

Du magst diesen Artikel?

Dann tu dem Redakteur doch etwas Gutes!

Forum
  • von ShenmueFan:

    Geht mir nicht anders. Aber glaube zumindest bei mir wird das auch nicht besser. Da ich alles aus der Ego Ansicht nicht mag, online spielen in jeglicher Art und weise verabscheue und nur noch leichte Spiele mag. Schwer ist mittlerweile ein No Go, ähnlich wie Spiele die über 10 Std Spielzeit haben....

  • von Bitmap Brother:

    Anhand der immensen Resonanz dieses Threads scheint es nicht nur dir so zu ergehen Das hat aber jeder mal... Bei mir war es so um 2010-2011 rum, wo ich praktisch kaum noch gezockt habe. Aber wer weiss... Vielleicht bist du mittlerweile auch tatsächlich zu alt hierfür geworden. Kenne da schon...

  • von daniel.dani:

    Ich habe dieses Jahr so wenig wie nie zuvor gezockt, daher ist meine Liste eher kurz. Ich habe es nicht geschafft Dark Souls 3 zu beenden, dass seit kurz nach Release hier liegt; auch das neue Zelda konnte mich nicht begeistern. Assassins Creed Origins bisher auch nur knapp 30 Minuten gespielt. Fifa...

Insgesamt 7 Beiträge, diskutiere mit