GameCube Zubehör

GameCube
 
Autor:

Für Nintendos Würfel findet sich vielerlei Zubehör für jeden Wunsch. Ein neues Pad gefällig? Ein Lenkrad? Wie wäre es mit der Möglichkeit, Gameboy Spiele über den GameCube abzuspielen? Dies und vieles mehr stellen wir euch gesammelt in unserer Übersicht vor.

 

Cube Pad Touch Edition (Speed-Link)

 

GameCube_Zubeh_r_2Touch Edition? Ja, Speed-Link setzt auf etwas Neues. Denn das Pad trägt seinen Namen zu Recht - extrem griffige Oberfläche verhindert selbst bei schwitzenden Händen ein Abrutschen. Zusätzlich sieht das Grau gepaart mit dem Silber edel aus und macht optisch was her.

Da fand ich es schade, dass man erneut auf einen Analogstick mit glatter Schale setzt. Gott sei Dank fühlt sich das Ganze aber rau an, so dass es nicht so tragisch mit dem Abrutschen ist. Der C-Stick geriet für meinen Geschmack etwas zu groß, durch die hervorragende Form des Pads schränkt dies die Bedienung jedoch kaum ein. Neben den üblichen Vibrationseffekten lässt sich ebenfalls eine Turbo-Funktion per Knopfdruck zuschalten, die sich beim L-Button findet und problemlos ihren Dienst verrichtet.

Alle obligatorischen Knöpfe sind ebenso gut zu erreichen, auch wenn für mich persönlich der Y-Knopf etwas zu weit heraussteht, aber das mag Geschmackssache sein.

Das einzige Manko des Controllers ist der hohe Verkaufspreis von 44,99 Euro. Daher dürfte sich das Pad in erster Linie an Profi-Zocker richten, die bereit sind, auch ein paar Euros für ihr Hobby zu löhnen. Wer zuschlägt, erhält allerdings ein gutes Pad für seinen GameCube.


Cube Pad Advanced (Speed-Link)

GameCube_Zubeh_r_1Der direkte Verwandte des Cube Pad Advanced Touch Edition unterscheidet sich nur marginal. Das edle Design und die Buttonanordnung blieben gleich, auch Turbo und Rumble Effekt wurden nicht entfernt. Allerdings verschwand die hilfreiche Oberfläche, die mir noch beim großen Bruder so gefiel.

Das dadurch der Preis auf 39.99 Euro sank, mag zwar gut klingen, aber dennoch ist das Pad damit gegenüber der Konkurrenz hoffnungslos überteuert. Das Pad als solches wäre empfehlenswert, allerdings stimmt hier das Preis/Leistungsverhältnis nicht.

Wer gerne auch etwas mehr für ein gutes Pad ausgeben möchte, greift zur Cube Pad Advanced Touch Edition. Wer weniger betucht ist, bekommt bei Wettbewerbern günstigere Pads in vergleichbarer Qualität angeboten. So gesehen muss ich dem Pad leider das Prädikat „überteuert“ geben.


GameCube Pad (Saitek)

GameCube_Zubeh_r_3Ganz recht - der gute Controller hört auf den aussagekräftigen Namen „GameCube Pad“, wie er auch auf der Verpackung ausgewiesen ist. Eine Besonderheit unterscheidet ihn deutlich von den Produkten der Konkurrenz - ihr könnt die Griffschalen nach Belieben zwischen den drei mitgelieferten Farben Orange, Lila und Schwarz wechseln. Neben dem optischen Vorteil macht sich das vor allem auf Zockertreffen positiv bemerkbar - denn eine Verwechslung ist schwer denkbar. Und so zieht ihr selbst aus einem Haufen GameCube Pads zielsicher eures heraus. Das Auswechseln der Hüllen erfolgt problemlos per Abziehen, meine ursprüngliche Befürchtung, das sich so ein Teil während des Spiels verabschiedet, bestätigte sich nicht. Alles sitzt fest und an seinem Platz.

Der Analogstick lässt sich geschmeidig bewegen und bietet genügend Widerstand, was bei Games wie z. B. Super Mario Sunshine maßgeblich ist, um damit die Laufgeschwindigkeit zu beeinflussen. Auch die Buttons sind gut zu erreichen und - wie der gesamte Controller - von hochwertiger Qualität. Nur an die zu tief eingelassene Starttaste ist nicht optimal heranzukommen, wenn wir schon nach Kritikpunkten suchen.

Wie die meisten Controller aus 3rd Party Händen bietet dieses Game Pad ebenfalls eine Turbo-Funktion, Rumble Effekte und die Möglichkeit der Tastenprogrammierung. Allerdings hat dieser Schnickschnack auch seinen Preis und so wird man schon ca. 29,- Kröten auf den Tisch legen müssen. Summa summarum ein teures, aber dafür gelungenes Produkt.


GTV90 Action Pad (Saitek)

GameCube_Zubeh_r_5Mit dem preisgünstigen (ca. 15 Euro) GTV90 Action Pad will Saitek den Low-Budget-Markt bedienen. Für jüngere Spieler eine interessante Alternative. Älteren Gamern rate ich aber dringend ab. Warum? Schon nach den ersten Sekunden fällt auf, dass der Controller kleiner als seine Mitkonkurrenten ausfällt, so dass beim Zocken mit normalen, erwachsenen Händen die Sehnen zu sehr beansprucht werden. Was sich bereits nach kurzer Zeit bei mir schmerzhaft bemerkbar machte.

Die kleinen dicken Griffe sind womöglich mit Absicht extra auf Schüler und junge Erwachsene ausgelegt, die mit diesem GameCube Pad allerdings hervorragend bedient werden. Denn in ihren Händen liegt das Pad optimal. Neben diesem Punkt und dem attraktiven Preis bietet der GTV90 Action Pad eine solide Verarbeitung. Der Analogstick steht dem des original Controllers aus dem Hause Nintendo nicht nach und die Buttons, sowie das Steuerkreuz und der C-Stick sind dem Nintendo Original nachempfunden. Ein Unterschied besteht nur in der links und rechts angebrachten Z-Taste, des etwas stärkeren Vibrationseffektes sowie der integrierten Turbo-Funktion.

Für ca. 15 Euro ein ordentliches Angebot, das jüngere Spieler lockt. Für diese stellt das GTV90 Action Pad eine ausgezeichnete Alternative zum Nintendo Original dar, ältere Zocker lassen aber lieber ganz die - im wahrsten Sinne - Finger davon.


Mini Pad (Big Ben)

GameCube_Zubeh_r_7Auch wenn es im Zubehörmarkt für den GameCube in den letzten Wochen und Monaten gemächlich zuging, so gibt es doch noch Neuheiten. Eine davon ist das Mini Pad von Big Ben für den GameCube. Das »Mini« im Namen symbolisiert, um wen es hier geht - die jüngere Spielerschaft. Während sich das Pad auf dem ersten Blick optisch kaum vom Nintendo-Original unterscheidet, fallen sofort die ungleich geringeren Maße auf. Hierbei kommen nur Spieler mit kleinen Händen zum Zug.

Diese erhalten für 15 Euro ein Pad ohne spezielle Sonderfunktionen, dafür aber mit Vibrationsmotor und der standardmäßigen Buttonbelegung des Nintendo Originals. Zusätzlich wurde an den Seiten Gummierung angebracht, was dem Pad mehr Rutschfeste in hektischen Spielsituationen verleiht. Enttäuschend fällt das digitale Steuerkreuz aus, das qualitativ eindeutig zweiter Klasse entspricht und minderwertig aufgesetzt wirkt. Ebenso wäre mehr farbliche Auswahl nett gewesen. Schließlich ist das Mini Pad nur im bewährten Lila bzw. Schwarz erhältlich.

Als Erwachsener ist das Mini Pad für mich leider ungeeignet - aufgrund der unnatürlichen Haltung, fangen bei längerem Spielen bald die Hände zu schmerzen an. Wer jedoch kleine Hände besitzt oder seinem jüngeren Geschwisterchen eine Freude machen will, kommt hier an einen kostengünstigen Controller. Auch wenn ich im direkten Vergleich das GTV90 Action Pad von Saitek vorziehen würde. Alles in allem dennoch ein brauchbares GamePad.


Quixotic II (Hama)

GameCube_Zubeh_r_20Dank der Kompatibilität von Nintendo Wii zu GameCube bleibt die Nachfrage nach GameCube Controllern ungebrochen. Zubehörspezialist hama legt daher einen entsprechenden Cube Controller auf, der auf den Namen Quixotic II hört. Die kabelgebundene Schönheit funktioniert problemlos am Nintendo GameCube wie auch der Wii Konsole und ist bislang nur in Weiß erhältlich. Optisch hübsch, aber eben nichts für Dreckfinger :-)

Rein äußerlich fällt zudem die Gummierung am Gehäuse links und rechts auf, die den Komfort steigern und für bessere Griffigkeit sorgen soll. Das tut sie meinem Empfinden nach auch. Ebenfalls enthalten ist ein Vibrationsmotor im Inneren, der an entsprechenden Stellen im Spiel einen zufriedenstellenden Rumble-Effekt auslöst. Die Anordnung der Buttons empfand man dem originalen GameCube Pad aus dem Hause Nintendo nach und auch die Belegung blieb unverändert, wodurch wir summa summarum auf fünf analoge Funktionstasten (inkl. Triggertaste) kommen.

Die zwei analogen Schultertasten sind ebenso vorhanden, besitzen allerdings einen recht schwachen Druckpunkt und wirken miserabel verarbeitet - kein Vergleich mit dem Nintendo Original. Bei Spielen, die Wert darauf legen (z. B. Luigi‘s Mansion) ein Manko. Ebenfalls wenig Begeisterung rief das Steuerkreuz hervor, dass ebenfalls laut „billig“ ruft. Erfreulicher fand ich die beiden Analogsticks des Pads, die dem Original in nichts nachstehen.

Seinen Trumpf spielt das Quixotic II mit der programmierbaren Macro-Taste aus, die bei manchen Titeln das Leben erleichtert und gut erreichbar direkt neben der Starttaste zu finden ist. Die Finger länger ausstrecken muss man hingegen für den Turbo Button, der in der linken oberen Ecke des Pads platziert wurde.

In Zeiten, in denen man als Nintendo Wii Besitzer problemlos 100 Euro für Zubehör investieren soll, kommt das hama quixotic recht. Zwar liegt das originale GameCube Pad qualitativ eine Stufe über dem Quixotic II (speziell die Schultertasten), dafür schlägt das Produkt aber neu (!) auch nur mit läppischen 14,99 Euro zu Buche. Wer also beispielsweise noch einen zweiten GameCube Controller für gelegentliche Multiplayersessions sucht und dabei ungern zu viel Bares lassen möchte, der sollte sich das Quixotic II von hama genauer ansehen.


Soft Touch Controller (Big Ben)

GameCube_Zubeh_r_8Und noch ein neuer Controller für den GameCube. Diesmal versuchte sich Big Ben an der Aufgabe. Der neue Soft Touch Controller bietet, wie beispielsweise die Cube Pad Touch Edition von Speed Link eine Antirutschbeschichtung, ist dafür aber mit ca. 17 Euro deutlich günstiger. Zudem bietet der Soft Touch Controller die Möglichkeit, auf Wunsch die Tasten zu programmieren.

Beim Spielen lag er gut in der Hand, der Analogstick ist abrutschsicher, was gleich bei einer hektischen Runde Time Splitters 2 im Multiplayer getestet wurde. Das Pad (übrigens in Schwarz, Orange und Lila erhältlich) kann hier fast mit dem Original von Nintendo mithalten.

Mir persönlich gefiel er gut, zumal er auch preislich zu den attraktivsten Controllern für den GameCube zählt. Klare Kaufempfehlung an alle da draußen, die sich noch ein Pad für ihren GameCube zulegen wollen!


Super Pad (Speedlink/Interactive)

Auf den ersten Blick ähnelt das Super Pad dem Super Pad Turbo nicht nur vom Namen her. Doch wer die beiden in der Hand hält, wird einen deutlichen Unterschied feststellen. Nicht nur die viel bessere Möglichkeit für größere Hände das Pad zu fassen, nein die L + R Tasten sind ebenfalls besser zu erreichen. Diese liegen etwas versenkt an der Hinterseite des Pads und wirken auch nicht so minderwertig wie bei anderen 3rd Party Controllern. Den Unsinn mit dem Analogstick mit glatter Oberfläche ließ man ebenso und baute stattdessen einen Stick ohne Abrutschgefahr ein. Die Buttons sind besser zu erreichen, als dies beim Super Pad Turbo der Fall war und die Rumble Funktion lässt sich auf Wunsch direkt am Pad ausschalten. Schade, dass nur schwarz & lila als Farbvarianten erhältlich sind.

Bis hierhin alles schön? Jetzt nicht mehr. Der untere Teil des Controllers wirkt wie ein billiges 2,50 Euro Pad aus Taiwan. Mit dem Steuerkreuz spielt es sich auch so. Ebenso geriet der C-Stick zu groß und mutet fast wie ein zweiter Analogstick an. Was dazu führte, dass ich ihn im Spielgeschehen tatsächlich mehrmals unbeabsichtigt bewegte. Gegenüber seinem direkten Konkurrenten, dem Super Pad Turbo, hat das Super Pad die Nase vorn. Auch weil der Preis von 29.99 Euro gleich blieb. Alllgemein ist die Qualität jedoch höchst durchschnittlich.


Super Pad Turbo (Speedlink/Interactive)

Das SuperPad Turbo bietet (wie es der Name nie hätte vermuten lässen) eine integrierte Turbo-Funktion. Die allerdings bis auf die original Nintendo Controller mittlerweile fast Standard ist. Ebenso verhält sich das mit den Vibrationseffekten, die natürlich auch beim Super Pad Turbo nicht fehlen.

Die Buttons liegen allesamt an gut erreichbaren Stellen, genauso wie das Steuerkreuz und der gelungene C-Stick. Weniger gut gefiel mir der Analogstick, da er eine glatte Oberfläche besitzt, was häufiges Abrutschen in hektischen Spielsituationen zur Folge hatte. Und das ist verdammt ärgerlich. Ferner störte mich das extrem leichte Gewicht des SuperPad Turbo.

Wer sich an das hervorragend ausbalancierte Nintendo Pad gewöhnt hat, dem wird das sofort auffallen. Kostenpunkt? Für den SuperPad Turbo werdet ihr 29.99 Euro auf den Ladentisch legen müssen. Dafür dürft ihr aus 4 unterschiedlichen Farben euren Favoriten auswählen. Wegen des Analogsticks rate ich jedoch zu einer anderen Wahl.


Wavebird Wireless Controller (Nintendo)

GameCube_Zubeh_r_9Nintendo legt an der Controller Front nach: Nachdem zahlreiche 3rd-Party Hersteller mit ihren Versionen des GameCube Pad gute und günstige Alternativen zum Big N Original anbieten, zieht die japanische Traditionsfirma mit dem Wavebird Wireless Controller nach.

Was ist der große Unterschied zwischen herkömmlichen Controllern und dem Wavebird? Ganz einfach - das Kabel. Nicht, dass es länger oder kürzer wäre ... vielmehr fehlt es komplett! Denn der Wavebird Wireless Controller wird ausschließlich via Funk betrieben. Wer sich für gewöhnlich über zu kurze Strippen ärgerte oder durch eine unvorsichtige Bewegung sein Pad aus dem GameCube riss, darf entspannt aufatmen.

Für knapp 50 Groschen pro Stück seid ihr mit dem drahtlosen Funker endlich den Kabelsalat los und müsst euch gar nicht umgewöhnen. Denn in seiner Form ist der Wavebird dem originalen GameCube Pad nachempfunden. Einzige Ausnahme bildet eine Ausbuchung im unteren Bereich, in dem sich die zusätzliche Technik befindet. Allein Spieler mit großen Händen werden, wie schon bei der Vorlage, erneut etwas Probleme bekommen. Ansonsten zeichnet sich der Wavebird durch eine sehr gute Verarbeitung aus, läuft mit einem Satz AA Batterien (leider zum Betrieb unentbehrlich) für ca. 80 - 100 Stunden und verträgt sich mit seinen Artgenossen auch bei Multiplayer-Abenden.

Nur die fehlende Rumble-Funktion und der verhältnismäßig hohe Preis störten mich, aber die exzellente Form und eine hohe Funktionalität kosten eben. Dennoch - so sieht die Zukunft des Gaming aus! GameCube Besitzer greifen unbedingt zu!

Forum
  • von Civilisation:

    Falls noch wer nach Zubehör zum GameCube sucht? Einfach den folgenden Artikel lesen, da wird so einiges vorgestellt. GameCube Zubehör Für Nintendos Würfel findet sich vielerlei Zubehör für jeden Wunsch. Ein neues Pad gefällig? Ein Lenkrad? Wie wäre es mit der Möglichkeit,...

  • von Skydancer:

    Nene RGB Kabel kauf is nie für die Katz! VIIIIIIIIIIEEEEEELLLLLLL BESSERE Bildquali!

  • von wahrheit:

    Original von Skydancer Doch geht.... hab es bei Mario Kart probiert. Anders sieht es bei der Playsi2 aus da die ein echtes NTSc Signal in 60hz liefert, geht es mit dem Original Kabel nur bei nem NTSC fähigem TV. Na da war mein RGB kabel Kauf für die Katz. :glugg: Aber...

Insgesamt 9 Beiträge, diskutiere mit