Pokemon Rumble World: Free2Play vs. Retailversion im Test

Nintendo 3DS

Vor gut einem Jahr hat Nintendo mit Pokemon Rumble World einen Free2Play-Titel im eShop veröffentlich der komplett kostenlos zum Download bereitstand. Inhalt des von Ambrella entwickelten Spiels war es, als Mii im Spielzeugland Pokemons einzusammeln. Mit einem Ballon wandertet ihr von Ort zu Ort, um Taschenmonster zu besiegen und sie gegebenenfalls einzusacken. Das wurde nicht klassisch rundenbasiert ausgetragen, sondern in Echtzeit. Die Vollversion hat mit zwei Monaten Verzögerung zum japanischen Release jetzt auch uns erreicht. Dieser Artikel soll dazu dienen die Unterschiede beider Fassungen zu erläutern und nebenbei gebe ich eine Empfehlung ab, ob die Ladenversion ihr Geld wert ist.

Pokemon_Rumble_World_5Um es ganz platt zu sagen, punktet die Verkaufsversion mit dem großen Vorteil, dass die wichtigen Poke-Diamanten in hoher Anzahl ‚‚gratis‘‘ für euch bereitstehen. Diese werden vom König des Spielzeuglandes überreicht und ihr erhaltet die maximale Stückzahl von 3000. Da so euer Konto gleich von Anfang an voll gefüllt ist, bringt einige Vorzüge mit sich. Es liegt auf der Hand, dass euch das mühevolle und zeitaufwendige Sammeln der Edelsteine erspart bleibt, und ihr habt schon zum Start des Spiels die Möglichkeit viele Inhalte freizuschalten. Um Abenteuer zu erleben, müsst ihr Ballons erwerben, die euch in verschiedene Bereiche bringen. Auch lässt sich das Pokemon-Haus sofort vergrößern, was den Vorteil hat, im Nu mehr Taschenmonster zu horten. Seid ihr kein Fan von Micropayment, so wie ich, kann ich euch gleich zu der Ladenversion raten. Nebenbei belastet ihr nicht den internen Speicher des Handhelds mit dem 110MB Download.

Zu meinem Erstaunen muss ich aber leider mitteilen, dass die Umsetzung der Retailversion recht schlampig vollzogen wurde. Denn abgesehen von dem satten Guthaben handelt es sich um exakt dasselbe Videospiel, das es im eStore zum Download gibt. Das bedeutet im Klartext, dass ihr sehr oft an die Bezahl-Hürde stößt. Hier ein paar Beispiele: Geht ihr mit eurem Ballon auf Weltreise und wollt nochmals denselben Bereich besuchen, müsst ihr entweder ein Zeitlimit in Kauf nehmen oder dieses überbrücken, indem ihr einen Poke-Diamanten bezahlt. Beißt euer Taschenmonster im Zweikampf ins Grass und ihr möchtet ein Continue haben, kostet das zwei Edelsteine. Dieses Free2Play-Erbe stößt euch oft an den Kopf und da hilft es nicht, das ihr das virtuelle Portmonee gefüllt habt. Schon nach kurzer Spielzeit nervt das Bezahlen für kleine Extras ungemein.

Pokemon_Rumble_World_3Hier wäre es wünschenswert gewesen, wenn sich die Entwickler für die Ladenversion die Mühe gemacht hätten, das Spiel so anzupassen, dass man nicht das Gefühl hat, als wäre alles so lustlos hingeschlampt. Wenn es um den Spielinhalt geht, lassen sich an die 700 Taschenmonster sammeln, aber das geschieht leider recht zäh, da ihr zwar die Region auswählen könnt, doch das Areal wird mittels eines Glücksrades gelost. Ist das Pech auf eurer Seite landet ihr immer auf einen schon vorher besuchten Terrain. Motiviert das Kampfsystem zu Anfang durch seine Unkompliziertheit, verblasst das nach kurzer Spielzeit. Der Schwierigkeitsgrad ist einfach zu leicht und die mageren Attacken, die ihr habt, bringen zu wenig Abwechslung in den Spielalltag. Da helfen die Bosskämpfe kaum, da diese auch geringen Anspruch besitzen.

Unterm Strich geht es nur darum, ob ihr Mikropayment bevorzugt oder nicht. Möchtet ihr kein Geld für Pokemon Rumble World ausgeben und habt viel Zeit, rate ich euch den Free2Play-Titel runterzuladen, denn alle Inhalte lassen sich freispielen, wenn man an der Stange bleibt. Ist das nicht euer Ding, wärt ihr bei der Retailversion besser aufgehoben. Aber ich bin von dieser stark enttäuscht, da diese recht schlampig umgesetzt wurde und das oberflächige Spieldesign mildert den Gesamteindruck kaum. Selbst beinharten Pokemon-Fans würde ich diesen Titel nicht anraten.




Userwertung
0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von _2xs:

    Ich hatte es mir mal angeguckt, aber es war mir zu Grindig. Ich fand Super Pokemon Rumble dahingehend besser. Generell mag ich dieses Pokemonsystem sogar mehr, als das normale.

  • von Undead:

    Ich bin wohl der einzige auf Nexgam der die F2P Variante immer noch spielt Aber ich gebe zu: hätte ich damals gewusst, das eine Retail Version mit den Diamanten kommt, hätte ich gewartet. Fürs wiederbeleben oder Zeit resetten habe ich Diamanten eh nie genutzt und somit stehe ich kurz davor den...

  • von Civilisation:

    Dominic hat sich damals die Retail-Version des Spiels angesehen und getestet. Pokemon Rumble World: Free2Play vs. Retailversion Vor gut einem Jahr hat Nintendo mit Pokemon Rumble World einen Free2Play-Titel im eShop veröffentlich der komplett kostenlos zum Download bereitstand....

Insgesamt 6 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen