Kirby und das extra magische Garn im Test

Nintendo 3DS

In den letzten zwei Jahren ist der Nintendo 3DS durch seine große Schwester, die Switch, immer mehr ins Hintertreffen geraten.  Dies merkt man deutlich an der Anzahl von neuen Titeln. Originelle IPs trifft man eher weniger und Remakes wie Luigis Mansion machen gerade die Runde. Dazu passend gesellt sich jetzt Kirby mit seinem Wii-Abenteuer aus dem Jahr 2011.

kirby5Was damals wie heute zuallererst ins Auge sticht, ist die Grafik, die trotz einiger kleiner Abstriche immer noch eine glaubwürdige Wolllandschaft auf den Handheld herbeizaubert. Das geht bedauerlicherweise auf Kosten der 3D-Funktion. Die Geschichte wurde 1:1 übernommen. Kirby muss diesmal nicht das Traumland beschützen, sondern das Stoffland von Prinz Plüsch zusammenflicken. Hierzu benutzt er seine neu hinzugewonnen Fähigkeiten. Diese kommen je nach Levelabschnitt zum Tragen. Als äußerst vielseitig stellt sich sein Lasso heraus, welches aus Garn besteht. Damit kann er sich von einer Plattform zur nächsten schwingen, Feinde entwirren oder die Szenerie verändern. Die Spielgeschwindigkeit ist in den Jump‘n Run-Abschnitten recht gemächlich, da der Fokus eindeutig auf Erkundung liegt. Vereinzelt werdet ihr auf Gegenstände treffen, die oft gut versteckt sind, um Kirbys Wohnung einzurichten. Abwechslung bringen die Verwandlungen wie zum Beispiel in ein Ufo. Dann fliegt man als putzige Untertasse oder als Geländewagen durch die Gegend oder man absolviert im schnellen Tempo eine anspruchsvolle Rennpiste.

Am meisten haben mir die Abschnitte mit dem Panzer gefallen, da man wie bei einem klassischen Shooter alle Feinde mittels Raketen zu Stofffetzen zerlegt. War zu Wii-Zeiten an amiibos noch gar nicht zu denken, wurde diese Funktion in die 3DS-Umsetzung implantiert. Durch das Einscannen von Meta Knight, König Dedede oder Waddle Dee lassen sich speziale Mützen ergattern. Wirklich neu hinzugekommen ist der Teufelsmodus, der den niedrigen Schwierigkeitsgrad ein bisschen aufpeppt. Hier bekommt das rosa Wollknäuel einen Energiebalken spendiert, der aus fünf Teilen besteht. Auf eurer Reise begleiten euch kleine Teufelchen die alles Dransetzen einem das Leben schwer zu machen. Sackt ihr fünf Treffer ein, ist der Balken aufgebraucht, und dürft ihr vom Levelanfang neu beginnen. Auch König Dedede und Meta-Knight bekommen in zwei brandneuen Spielmodis Gelegenheit zu glänzen.

kirby6Mit dem Hammerschwinger geht es im Affenzahn durch Geschicklichkeits-Parcours, in denen Reaktionszeit und Geschick gefragt sind, um möglichst unbeschadet alle Bügelperlen mitzunehmen. Dank High Score-Funktion können Speedrunner trotz kurzer Spielzeit ihren Spaß haben um bei den Trial & Error-Passagen genau den richtigen Weg zu finden. In Meta Knights Spielmodi geht es behebiger zur Sache. Zwar scrollt das Level auch von Links nach Rechts, doch mit dem typischen Schwert bewaffnet , müsst ihr herankommende Feinde zerschnippeln und Perlen einsammeln. Ein High Score-System zum erneuten Durchspielen ist hier ebenfalls vorhanden. Abgesehen davon, dass das Auge bei dem putzigen Jump‘n Run was geboten bekommt, dürfen sich die Ohren über passende Piano-Klänge freuen. Der Soundtrack wurde von Tomoya Tomita komponiert, der in sehr vielen Konami-Klassikern wie Castlevania: Rondo of Blood, Contra Force oder Teenage Mutant Ninja Turtles III: The Manhattan Project seinen Beitrag leistete.
 

Dominic meint:

Dominic

Trotz grafischer Abstriche (im Vergleich zum Wii Original), ist Kirby und das extra magische Garn für unterwegs immer noch ein schönes Jump‘n Run.  Es glänzt durch eine zeitlose Optik und wunderschöne Spielideen. Solltet ihr im besitzt der Wii-Version sein, lohnt sich der Kauf der Portierung auf den 3DS nur bedingt.  Die neuen Spielmodi sind  zwar nett, doch nur für kurze Zeit unterhaltsam. Auch der neuartige Teufelsmodus hört sich auf dem Papier reizvoller an, als er in echt ist.  Er alleine bietet nicht genug Substanz, um die Kampagne nochmals durchzuspielen.

Positiv

  • Immer noch schöner Garnlook
  • Spassiges Jump'n Run mit viel Liebe im Detail
  • Neue Minigames

Negativ

  • Kein 3D-Modus
  • 2 Spieler-Modus wurde gestrichen
  • Grafisch ein bisschen schlechter als das Original
Userwertung
2.1 2 Stimmen
Wertung abgeben:
2.1
senden
Forum
  • von Undead:

    Frühaufsteher Gibt schon seit über 2 Monaten eine Demo für den 3DS ...

  • von namenlos:

    Das Game gibt es seit März 2019 auch für den 3DS, nennt sich dort allerdings Kirby's Extra Epic Yarn. Gibt einige Änderungen: nintendo.com/games/detail/kirbys-extra-epic-yarn-3ds/ Gibt es als Retail und als Download. ...

  • von Azazel:

    Da ist der damalige vorbesteller strick KirbY auch hübscher.

Insgesamt 115 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema