Hyrule Warriors vs. Hyrule Warriors Legends

Nintendo 3DSNintendo Wii U
Autor:

Mit der Nintendo 3DS-Umsetzung von Hyrule Warriors hat sich Omega-Force keine Freunde gemacht. Erfahrt in meinem Artikel, warum das so ist.

Hyrule_Warriors_Legends_1Um gleich auf den Punkt zu kommen, richte ich meine Aufmerksamkeit eher auf die Änderungen zwischen Hyrule Warriors und dessen Handheldableger. Über mehr Infos zum eigentlichen Spielverlauf empfehle ich meinen Testartikel zur Wii U-Version. Ich fange als erstes mit einer Kaufwarnung an. Solltet ihr im Besitz eines Nintendo 3DS sein und ihr spielt mit dem Gedanken Hyrule Warriors Legends zu kaufen verkneift euch dies besser. Um es ganz platt herauszusagen, ist die technische Umsetzung eine mittelschwere Katastrophe. Das fängt bei der grafischen ‚‚Pracht‘‘ an die so verschwommen und detaillos wirkt, dass man öfters glaubt, einen Schleier vor den Augen zu tragen. Die Framerate ist zu keinem Zeitpunkt akzeptabel. Läuft die Bildrate in den normalen Schlachten auf maximal 20 Bildern pro Sekunde, knickt sie bei Bossgegnern oftmals unter 15 Bildern ein. Kurz zur Info: Um eine flüssige Spielbarkeit zu gewährleisten, sind mindestens 25 Frames notwendig. Aber damit hören die Probleme noch nicht auf: Während ihr fortlaufend eine ruckelige Spielerfahrung sammelt, ist die Sichtweite äußerst gering. Feindeshorden ploppen quasi vor eurer Nase aus dem Nichts auf und obendrauf gibt es keine Möglichkeit das Spiel in dem 3D-Modus zu betrachten.

Solltet ihr den Nintendo New 3DS besitzen, sieht die ganze Sache ein bisschen anders aus. Hier rollt die Grafikengine mit maximal 30 Bildern pro Sekunden über den kleinen Bildschirm und der vorhin kritisierte 3D-Modus ist zuschaltbar. Das ist unterm Strich der etwas besseren Hardware des New 3DS geschuldet. Trotzdem finde ich, Nintendo hätte ein Warnhinweis auf die Verpackung drucken sollen, um die Besitzer des alten Handhelds vorzuwarnen. Doch am Ende steht auf der Rückseite der Hülle nur, dass eine exklusive 3D-Darstellung auf dem New 3DS möglich ist.

Hyrule_Warriors_Legends_4Die wohl größte Neuerung in Hyrule Warriors Legends ist die neue Storyline mit Link, die direkt nach der Original-Geschichte des Originalspiels angesiedelt ist. Zwei neue Items in Form des Hammers und der Ocarina haben genauso Einzug gefunden, wie die Feen-Gefährten die ihr im Abenteuer-Modus finden könnt. Nachdem ihr sie aus einem Krug befreit habt, folgen sie einem und diese lassen sich aufziehen und pflegen. Später kann man sie mit Nahrung füttern und so hochleveln, was euch wiederum Vorteile im Kampf bringt. Zudem könnt ihr sie mit Kleidungen noch modifizieren was verschiedene Attribute der kleinen Feen stärkt. Möchtet ihr mit einem Kollegen gemeinsam durch Hyrule wandern ist das bei der Handheldversion nicht möglich. Leider sind die Speicherstände untereinander auch nicht kompatibel, was sicherlich ein nettes Feature gewesen wäre, wie man es bei Sony mit ihrer Cross Save-Funktion zwischen Heimkonsole und Handheld her kennt. Solltet ihr ein paar Zelda-amiibos besitzen, schalten diese zufällige Waffen für spielbare Charaktere frei während Mario-, Luigi,- oder Peach-Figuren Items und Rubinen spenden. Zuguterletzt sind alle vorhandenen DLC-Charaktere aus dem Original-Spiel anwählbar und solltet ihr diese nicht auf der Wii U besitzen, könnt ihr mittels Downloadcode in der Verpackung von Hyrule Warriors Legends diese gratis herunterladen.

Aber unterm Strich kann ich niemanden Hyrule Warriors Legends empfehlen. Auf dem Papier gibt es zu wenige Neuerungen und nebenbei ist die grafische Präsentation auch auf dem Nintendo New 3DS nicht wirklich eine Wucht. Da spreche ich lieber erneut eine Kaufempfehlung zur Wii U-Version aus, die um Klassen besser aussieht und dabei einen lokalen Mehrspielermodus bietet.




Forum
  • von Undead:

    Ist halt das typische Vorurteil, weswegen man sich nicht von Tests beeinflussen lassen sollte, sondern sich selbst ein Bild machen (bei einer Demo ja gut möglich, ohne sich das game gleich zu kaufen) Ein Zelda OoT als PAL auf dem N64 hat auch Frameeinbrüche und es lässt sich trotzdem locker...

  • von matzenotine:

    Klassischer Fall von: Gut, dass ich die ganzen Reviews NICHT vorher gelesen hab. Hatte mir vorher die Demo gezogen (omg auf nem 2DS)^^.....und es für gut befunden, Vollversion runtergeladen und einfach gespielt und Spaß gehabt. Dann irgendwann mal die Tests gelesen, und ach du scheiße, das Spiel...

  • von Civilisation:

    Dominic hat die 3DS-Fassung mit der Wii U-Version verglichen. Hyrule Warriors vs. Hyrule Warriors Legends Mit der Nintendo 3DS-Umsetzung von Hyrule Warriors hat sich Omega-Force keine Freunde gemacht. Erfahrt in meinem Artikel, warum das so ist. Zu unserem Artikel ...

Insgesamt 3 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema