gamescom 2017 - The Heart of Gaming

LinuxMacintoshNintendo 3DSPC WindowsPSVitaPlayStation 4Xbox One
 
Autor:
The heart of gaming - Das diesjährige Motto der gamescom in Köln hätte nicht passender sein können. Für knapp eine Woche verwandelte sich ganz Köln in das Herz der Gaming Welt. Nicht nur die Messe selbst, die ganze Stadt war wie immer im gamescom-Fieber. Und auch wir haben uns nicht lumpen lassen und sind für euch 3 Tage durch die Hallen geflitzt, um so viele Eindrücke wie möglich zu sammeln. Wie jedes Jahr stellen wir unsere Highlights der diesjährigen gamescom zusammen und versuchen, euch einen bestmöglichen Gesamteindruck für das Event und die dazugehörigen Games und Ankündigungen zu vermitteln. Fangen wir also gleich an mit unseren großen Highlights der gamescom 2017! The heart of gaming ist immerhin auch bei nexgam zu Hause!

Die diesjährige gamescom war ganz schön stressig. Wie immer haben wir viel gesehen, viel gequatscht, viel gelacht und haben viele Schritte zurückgelegt. Dabei gab es einige Highlights. Für mich war sogar die eine oder andere Überraschung darunter. Ganz klassisch starte ich mit vermutlich dem wichtigsten Titel von Nintendo dieses Jahr.


Super-Mario-OdysseySuper Mario Odyssey ist definitiv ein Pflichtkauf für die Switch. Ich durfte ein Wüstenlevel frei erkunden. Es hat keine 10 Sekunden gedauert, da hatte mich Mario in seine Welt und seinen Bann gezogen. Wie man es von Nintendo kennt, haben wir es hier mit Jump and Run in Perfektion zu tun. Dazu kommt mit der neuen Mütze ein sehr mächtiges Item, welches Mario in die Rolle von verschiedenen Gegnern schlüpfen lässt. So fliegen wir beispielsweise als Bombe durch Hindernisse oder erkennen als Götzenstatue unsichtbare Wege. Immer auf der Suche nach Mondstücken kann sich Mario ganz frei in den Welten bewegen. Ich habe mich direkt an Super Mario 64 Zeiten zurückerinnert. Super Mario Odyssey wird definitiv groß und ist schon so gut wie gekauft. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder in die Haut des kleinen Klempners zu schlüpfen und meine Switch zum Rauchen zu bringen. Es fühlt sich schon jetzt wie aus einem Guss an. Mario is back - und das vielleicht besser wie nie zuvor!

Von einem großen Publisher geht es direkt zum Nächsten. Ich könnte jetzt im Rahmen von Sony über Detroit Become Human reden. Aber nichts hat mich so überrascht wie Playlink. Ihr habt keine Ahnung, was das ist? Playlink ist ein Hybrid aus Handy- und PlayStation 4-Game. Vorgestellt wurden ein paar Spiele, welche sich wie folgt einordnen lassen. Frantics ist eine Art Partygame a la Mario Party. Zu viert spielt ihr Minigames und versucht, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Gesteuert wird über das Smartphone, aber zu aller erst wird ein Selfie geschossen und aus diesem ein passendes Tier generiert. Hier ist Lachen vorprogrammiert. Das zweite Game war Wissen ist Macht. Dieses lässt sich am Ehesten vergleichen mit den alten Buzz Games. Während der Fragerunden könnt ihr hier euren Freunden verschiedene Stolpersteine in den Weg legen. Wer es auf die Spitze der Wissenspyramide schafft? Das müsst ihr wohl selbst herausfinden. Wirklich toll und das Highlight war jedoch ein drittes Game, welches mit Playlink vogestellt wurde und welches ich mit zwei Entwicklern anzocken konnte: Hidden Agenda.

playlinkDie Until Dawn Macher präsentieren hier einen spielbaren Film, indem jeder Mitspracherecht hat. Das Spiel lässt sich entweder kooperativ spielen oder kompetitiv. Hier gibt es dann teils Geheimaufträge für einzelne Spieler. So musste ich während eines Dialoges die Handlung in eine bestimmte Richtung drängen, ohne dabei aufzufallen. Die anderen wiederum mussten am Ende der Runde den Übeltäter erraten. Wer schon einmal Werwolf mit Freunden gespielt hat, wird sich mit dem Modus direkt heimisch fühlen. Mit einer Spielzeit von ca. 2 1/2 bis 3 Stunden ist das Spiel auch kurz genug, um vielleicht mehr als eine Partie in einer Gruppe zu versuchen. Wir dürfen sehr gespannt sein, wie sich das System Playlink auf der PlayStation durchsetzen wird, es könnte sehr gut werden.

Eine große Überraschung bekam ich in einem kleinen Container am Rand einer Halle präsentiert. Moons of Madness ist ein Spiel des Indie-Studios namens Rock-Pocket-Games. Seid ihr Fans von H.P. Lovecraft? Und steht ihr auf Horrorgames im Weltall? Dann seid ihr hier genau richtig. Das Spiel verspricht subtilen und psychologischen Horror gespickt mit Rätseleinlagen. Wir sind alleine auf einer wissenschaftlichen Station auf dem Mars unterwegs und versuchen uns mit allerlei Problemen auf dem Planeten und mit uns selbst rumzuschlagen. Atmosphärisch hat das Spiel einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Man merkt förmlich, wie viel Herzblut in das Projekt eingeflossen ist. Hier und da müssen zwar noch ein paar Feinheiten korrigiert werden, aber es dauert ja auch noch ein gutes Stück bis zum Release. Genug Zeit also, das Spiel einen Feinschliff zu verpassen. Ich bin sehr gespannt und werde das Projekt weiter verfolgen. Außerdem freue ich mich jedes Mal, wenn ein Spiel für eine Überraschung auf der gamescom sorgt.

Moons-of-MadnessZu guter letzt möchte ich noch ein Highlight nennen, welches ich ebenfalls selbst nicht auf dem Schirm hatte. Kennt ihr noch das Unternehmen Speedlink? Das waren doch die, welche die günstige (ich sage nun extra nicht billige) Hardware für PCs angeboten haben. Bei einem Termin mit eben diesen wurde ich sehr positiv überrascht. Speedlink versucht seinen Ruf zu verbessern und das schon seit Beginn des Jahres. Mit neuen Gaming Tastaturen und Mäusen sind sie nun bereits gut dabei, in zwei Monaten folgt ein neues Gaming Headset. Auf den ersten Blick war ich von der Qualität der Produkte restlos begeistert und freue mich schon, sie bald ausprobieren zu dürfen. Soweit man es schon erwähnen kann, werden das definitive Preis-Leisungs-Knaller. Speedlink kann auch E-Sport, das sollte man sich vielleicht mal merken und eingestehen. Ich bin sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt und halte die Hardware ebenfalls im Auge.

 

Du magst diesen Artikel?

Dann tu dem Redakteur doch etwas Gutes!

Forum
  • von Civilisation:

    Auch neXGam war dieses Jahr wieder auf der gamescom. Michael und Patrick haben hier ihre Eindrücke zusammengefasst. gamescom 2017 - The Heart of Gaming The heart of gaming - Das diesjährige Motto der gamescom in Köln hätte nicht passender sein können. Für knapp eine Woche...

  • von René:

    Meine Fotos vom Retro-Bereich: schreibfabrik.de/img/gamescom2017/...

  • von Mistercinema:

    Yoshiaki Koizumi, Producer von Super Mario Odyssey, und Yoshio Sakamoto, Producer der Metroid-Reihe, live im Talk am Nintendo Stand Vom 22. bis 26. August lockt die gamescom wieder Spiele-Fans aus ganz Europa nach Köln. Am Nintendo-Stand haben sie Gelegenheit, in die neuesten virtuellen Welten...

Insgesamt 26 Beiträge, diskutiere mit