2018: Der Jahresrückblick

GameBoyGameBoy AdvanceGameBoy ColorLinuxMacintoshPC WindowsPlayStation1PlayStation2PlayStation 4XboxXbox One
 
Autor:
Manche Traditionen sind es wert, sie zu pflegen. Wie der neXGam-Jahresrückblick zum Beispiel. Erneut hat sich die Redaktion versammelt, um einen Blick zurück auf 2018 zu werfen, sowie etwas in die Zukunft zu schauen. Viel Spaß mit den Beiträgen, sowie ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, wünscht euch eure neXGam-Redaktion.

Heiko meint:

Top:

kingdom_come_nexgam_03

Kickstarter verbindet man in der Regel mit Scammern und ebenso gefloppten Spiele-Projekten. Wenn nun ein Developer sich via Kickstarter auch noch ein komplettes Open-World Game finanzieren will, kann man schon mal skeptisch sein. Doch Warhorse Studios aus Tschechien übertraf sich mit Kingdom Come: Deliverance selbst. Als großer Fan von Open-World Titeln war ich bei den Voraussetzungen des Settings direkt angetan. Ein geschichtlich korrektes, akribisch nachgebautes Böhmen im Jahre 1403, historisch exakte Ereignisse und eine Welt voller teils neuer, teils ordentlich umgesetzter bewährter Ideen führten dazu, dass ich mich wochenlang im Spiel verloren habe. Das anspruchsvolle Kampfsystem, tolle Dialoge und Stories packten mich, mehr noch als die Titel der großen Studios Bethesda oder Rockstar. Des Weiteren unterhielt mich SEGA erneut mit Yakuza 6 großartig, aber das ist ja nichts Neues. Weiterhin habe ich mich über einige Indie- und Retro-Projekte gefreut, die den Weg als physische Version in mein Regal gefunden haben. Titel wie Gundemoniums oder die Capcom Beat 'em Up Collection, in Japan auch bekannt unter Capcom Belt Action Collection, um ein paar Namen zu nennen.
 
Flop:
Paprium, Paprium, Paprium. Die traurige Geschichte von Watermelon Games und dem ambitionierten Mega Drive Projekt »Paprium« droht zum großen Fiasko zu werden, was einen an Kickscammer, Mafiastorys und abgebrannte Postküchen erinnert. Stand heute scheinen viele enthusiastische Retro-Fans um ihr Geld gebracht worden zu sein, meinereiner inklusive. Bleibt zu hoffen, dass wir 2019 wider Erwarten doch positiv überrascht werden und doch noch cyberpunkig ein paar Visagen verbeulen können...

Du magst diesen Artikel?

Dann tu dem Redakteur doch etwas Gutes!

Forum
  • von Civilisation:

    Falls sich übrigens wer wundert, wieso als Artikelbild "God of War" genommen wurde? Dieses Spiel wurde von den meisten neXGam-Redakteuren als eines ihrer Top-Spiele des Jahres genannt.

  • von Civilisation:

    2018: Der Jahresrückblick Manche Traditionen sind es wert, sie zu pflegen. Wie der neXGam-Jahresrückblick zum Beispiel. Erneut hat sich die Redaktion versammelt, um einen Blick zurück auf 2018 zu werfen, sowie etwas in die Zukunft zu schauen. Viel Spaß mit den Beiträgen, sowie...

Insgesamt 1 Beiträge, diskutiere mit