12 Jahre später - Shenmue revisited

Dreamcast
Autor:

12 Jahre ist es für uns Europäer her, da suchte ein junger Bursche namens Ryo Hazuki den Mörder seines Vaters Lan Di. SEGAs Mammutprojekt war bezeichnend für den letzten Kraftakt des Traditionsherstellers und -entwicklers. Shenmue verschlang Unsummen des gar nicht mehr vorhandenen Kapitals des Unternehmens und sollte Yu Suzukis Vollendung eines Lebenstraums werden. Ein Lebenstraum der tausende Spieler auf der ganzen Welt vereinte und nie zu Ende geträumt wurde ...

 

Shenmue-37Dieser Artikel soll kein Review der Dreamcast-Klassiker werden, dazu haben wir unsere Reviews zum ersten und zweiten Teil. Dieser Artikel richtet sich vor allem an Spieler, die wie ich Ryo Hazuki gebannt bei seiner Jagd nach Lan Di in den Jahren 2000 und 2001 begleitet haben. Ich habe beide Titel damals bereits zum Release gespielt, wenn auch auf unterschiedlichen Plattformen. Teil 1 natürlich auf meiner neu erstandenen, wenn auch gebrauchten, Dreamcast. Teil 2 dann auf der Xbox als Bundlekauf mit der Konsole. Teil 2 auf dem Dreamcast habe ich nie gespielt, bis kürzlich, so dass ich Ryo Hazuki das erste Mal auf Japanisch erlebt habe. Ich muss sagen, es war befremdlich, schließlich war man an die schmallippige und nicht selten unfreiwillige Komik der englischen Version gewöhnt.
 
Durch den Kauf der Dreamcast-Version von Teil 2 vor wenigen Wochen wurde ich animiert, die Suche nach Lan Di erneut von vorn anzutreten. 10 Jahre nach meinem ersten Durchgang von Teil 2. Hunderte Spiele habe ich zwischenzeitlich gespielt, insbesondere Open World-Titel, mit denen Shenmue zumindest entfernt verwandt ist. Die brennende Frage ist bei der Rückkehr zu so alten Titeln: »Wie ist es technisch gealtert?« »Springt der Funke noch über?«. Für das beste Erlebnis wurde vorgesorgt: Natürlich spielt man heute Dreamcast über VGA, damals musste es das Cinchkabel besorgen. 
 
Ja, das Intro zündet immer noch, die Stimmung ist intensiv, wenn auch die Optik nicht mehr mithalten kann. Hölzerne Animationen sieht das Spielerauge aus dem Jahre 2012. Das gestochen scharfe Bild meiner VGA-Dreamcast animiert jedoch zum Staunen: Wahnsinn, wie gut das Game auf einem 40" Full HD TV noch aussieht. Kantenflimmern? Fehlanzeige! Nach dem packenden Intro geht es direkt mal ins beschauliche Städtchen Dobuita, ich suche Anwohner, die die Mörder meines Vaters am Todestag gesehen haben. »A black Car«, »Men in black suits«, ja, das kennt man. Meine trügerische und verschwommene Erinnerung gaukelte mir vor, man hätte in Shenmue Sprachoptionen, um Gespräche zu gestalten. Dies ist jedoch nicht der Fall, so dass ich erstmal planlos jeden Passanten anquatsche, der mir über den Weg läuft. Shenmues Questlog gestaltet sich jedoch als hilfreich, Ryo führt immer brav Notizen. Zuerst vermisse ich dem Komfort einer Automap - Standard im Jahre 2012 - doch Ryo Hazuki muss sich zumindest in Teil 1 auf Ortskenntnis und fest montierte Stadtpläne beschränken. 
 
Shenmue-04Ein damaliges Argument für die Topwertungen war die spielerische Freiheit. Shoppen gehen, Läden betreten, mit Menschen reden, ja sogar arbeiten gehen soll drin sein. Anno 2000 war ich von den Möglichkeiten in den japanischen Kleinstädten beeindruckt. Heute bin ich während meiner täglichen Befragungen der Einwohner von Dobuita schnell gelangweilt und finde keine rechten Betätigungen. Ab und an in die You Arcade und Hang On sowie Space Harrier spielen hat sich schnell totgelaufen. Dann bleibt nur noch auf den Parkplätzen an den Moves trainieren oder eben Capsule Toys kaufen. Das war es aber auch im Großen und Ganzen. Für den Anfang reicht das auch, aber wenn Ryo dann im Spiel ab und an gebeten wird, doch am nächsten Tag um 19h zurückzukehren, fragt man sich schon, was man den ganzen Tag über treiben soll. So erwische ich mich des Öfteren mit dem Tablet auf dem Schoß im Web, während meine Spielfigur irgendwo rumsteht und auf den nächsten Termin wartet. SEGA hat diese realitätsgetreue Zeitsimulation zum Glück in Teil 2 verworfen und gab mir die Möglichkeit vorzuspulen, denn es handelt sich immer noch um ein Videospiel, welches den Spieler primär unterhalten soll. 
 
Mittlerweile muss ich auch die berüchtigten Sailors in der Heartbeats Bar aufmischen und ich merke, dass ein Feature, welches zum Millennium für Aufsehen sorgte, heute nervt - Quick Time Events. Das mag an der inflationären Verwendung heutzutage liegen, wenn Entwickler an die Grenzen ihres Gameplays geraten. Gott sei Dank gibt es diese Events in Shenmue nur zur Auflockerung und nicht regelmäßig. In Teil 2 werde ich dann leider des Öfteren gegängelt und falle schon ab und an mal von der Planke im baufälligen Hochhaus in Kowloon.
 
Shenmue-49Nach einigen holprigen Gesprächen über chinesische Geheimbotschaften und einen sagenumwobenen Spiegel stelle ich mir ständig eine Frage, welche mich damals schon stetig beschäftigte: Mag Ryo keine Frauen? Ist er nur schüchtern? Warum behandelt er Nozomi, die offensichtlich an ihm interessiert ist, immer so kalt und abweisend? Sicher, er ist auf die Rache fokussiert, aber nehmen wir es beim Wort: Ryo Hazuki is ein emotionales Wrack. Lachen? Nie! Wut? Selten. Zuneigung? Nie. Schmallippig ist er, meist fällt ihm nicht mehr ein außer »I see« oder »I gotta go«. Ich merke es wieder: Ryo Hazuki war und wird nie ein Charakter sein, mit dem ich mich identifizieren werde. Shenmue funktioniert trotzdem. Wegen der tollen Welt, der guten Story und verschrobenen Nebencharakteren. Doch wenn die Bösewichter 10x charismatischer sind als der Hauptdarsteller, dann läuft etwas falsch. Die liebenswerte Nozomi, der stereotype Hot Dog Verkäufer Tom, die Hafenarbeiter, der Draufgänger Ren, die geheimnisvolle Xiuying und nicht zuletzt Lan Di oder Master Chen tragen viel mehr Charakter in sich, als Ryo selbst.
 
Nach etlichem Hin und Hergefrage in der Stadt und dem Finden des Phoenix Mirrors unter dem Dojo wird es Zeit nach Hong Kong aufzubrechen. Und hier nimmt Shenmue erstmals Fahrt auf und erfährt seine wirklich starke Phase. Die Story entwickelt sich, mit dem Hafen gibt es endlich eine neue Location und Ryo muss neben seinen Nachforschungen zu den Mad Angels noch Stapler fahren, um die Kröten für seine Reise nach Hong Kong zu finanzieren und Lan Di zu folgen. Dazu gibt es Staplerrennen, Quick Time Events, regelmäßige Prügeleien mit den Mad Angels und eine Schleicheinlage zu Warehouse No. 8. Es scheint, als ob AM2 sich sehr, sehr viel Zeit mit dem Prolog gelassen hat, der sich über 2 GDs erstreckt. Nach einer hakeligen Motorrad-Rettungsaktion für Nozomi und der berühmten 100-Mann-Battle, die wie eine kleine Hommage an die eigene Streets of Rage Reihe wirkt, steht der letzte Bosskampf an und es wird für Ryo nach einem harten Kampf Zeit nach Hong Kong aufzubrechen. Und für mich das Spiel zu wechseln.
 
Shenmue-58Bis hierhin gab es für mich Altbekanntes. Überrascht war ich im Nachhinein, wie kurzweilig Teil 1 eigentlich ist. Anno 2000 kam mir der Titel wie ein wahres Epos vor, spielt sich aber doch überraschend flott durch. Dabei kommt die Story nur schleppend in Fahrt, zum Ende der zweiten Disk entfaltet das Spiel jedoch seine volle Faszination. Das berühmte Gabelstapler-Fahren entpuppte sich als geschickt getarntes Spielelement, um die Spielzeit zu strecken. Gestört hat mich 12 Jahre später lediglich das fehlende »Warte-Feature«, die dumpfe und teils peinliche englische Synchronisation und die hakelige Steuerung Ryos. Letzteres wahr aber bereits vor 12 Jahren ein Hauptkritikpunkt.
 
In Kürze dann die Eindrücke zu Shenmue II. Für mich erstmals auf japanisch und inklusive Disk-Wechsel.



Forum
  • von ShenmueFan:

    OK, das war nur mein persönlicher Eindruck, da so viele einen Dreamcast damals hatten im Bekanntenkreis, neben mir 5 weitere Freunde und Bekannte. War wohl Zufall. ...

  • von Der schwarze Henker:

    ShenmueFan schrieb: Einer der Hauptgründe für die Xbox Version war sicher auch dass Teil 2 in den USA nicht mehr für Dreamcast veröffentlicht wurde. War einfach schon zu spät, denke in Europa haben wir es halt noch bekommen weil dort der...

  • von Master DK:

    Die US Fassung war aber so gut wie fertig von Shenmue2 glaube ich, nur wegen dem Deal mit Microsoft wurde die nicht veröffentlicht und "Xbox Only"

Insgesamt 1952 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema