Genre: Action-Adventure
Spieleranzahl: Multiplayer
Regionalcode: -
Auflösung / Hertz: -
Onlinefunktion: -
Verfügbarkeit: 30. November 2007
Vermarkter: SEGA

Wertung

5.5

Userwertung

senden
5.3 1 Stimmen
Ihr steht auf gigantische Eisbären in schweren Rüstungen, Parallelwelten und kennt die Buchvorlagen und das aktuelle Leinwandabenteuer mittlerweile in und auswendig, dann könnte der Goldene Kompass eventuell euer Spiel sein...
Wie im aktuellen Kinofilm Der Goldene Kompass schlüpft ihr im gleichnamigen Videospiel von SEGA in die Rolle der 12 jährigen "Lyra Belacqua", die untrennbar mit einem Dämon namens "Pan" verknüpft ist, der nicht nur Lyras bester Freund, sondern zugleich die Verkörperung ihrer Seele ist. Pan die spezielle Fähigkeit, sich in vier verschiedene Tiergestalten zu verwandeln - Nur mit seiner Hilfe ist es möglich die zahlreichen Rätsel zu lösen oder Hindernisse zu überwinden, die im Spiel auf euch lauern.

Der-Goldene-Kompass-1.gif
Der-Goldene-Kompass-DS-1.jpgDer-Goldene-Kompass-DS-2.jpg
(click to enlarge)


Auf diese Weise grabt ihr euch in der Gestalt des Nagetiers durch Meter hohe Abfall- und Schneehaufen oder spioniert als Schmetterling getarnt die Gegend nach Feinden aus. Praktisch: Aufgrund der winzigen Größe, werdet ihr von den Gegnern nicht wahrgenommen! Höher gelegene Plattformen erreicht ihr hingegen lässig in der Gestalt des Vogels, mit dem sich auch kleinere Kisten transportieren lassen - Droht Gefahr in der Tierwelt schlüpft ihr in den Körper der Wildkatze, die eine wahre Kämpfernatur ist, jedoch Menschen nichts anhaben kann. Relativ häufig müsst ihr euch von Pan trennen um im Spiel weiterzukommen - Entfernt ihr euch zu weit von ihm, segnet ihr das Zeitliche. Um genau zu wissen, wie weit ihr euch voneinander fortbewegen dürft, sind Lyra und Pan durch ein eine Art grünes Band miteinander verbunden, das sich bei Gefahr rot färbt.

Der-Goldene-Kompass-8.gif


Mit der dickköpfigen Heldin selbst seid ihr die meiste Zeit damit beschäftigt diverse Rätseleinlagen mit eurem Alethiometer (dem goldenen Kompass) zu lösen, oder Gegenstände zu sammeln und zu kombinieren. Zumal die kleine Lyra sportlich ziemlich fit ist, hüpft und klettert ihr im Laufe des Abenteuers mit ihr über zig Plattformen, droht dann einmal Gefahr schleicht ihr entweder unbemerkt an den Widersachern vorbei oder ruft bei nicht-menschlichen Gegnern euren Freund Pan zur Hilfe.

Der-Goldene-Kompass-5.jpgDer-Goldene-Kompass-2.jpg
(click to enlarge)


In einigen Levels übernimmt ihr die Rolle des Eisbärkriegers "Iorek Byrnison", der ein überaus starker Kämpfer ist und einen Großteil der Widersacher mit nur wenigen Hieben niederstreckt. Mit Iorek habt ihr den klaren Vorteil, dass ihr euch beliebig weit von Lyra entfernen könnt, ohne dass ihr mit einem Verlust eines Lebens bestraft werdet. Demnach eignet sich der freundlich gesinnte Eisbärkrieger bestens um den Weg von Feinden zu säubern. Blöderweise fallen die Passagen mit Iorek absolut langweilig aus, da außer monotonen Prügeleinlagen und 08/15 Kombos absolut nichts von euch abverlangt wird!

Der-Goldene-Kompass-9.gif


Der Goldene Kompass ist in 17 Kapitel eingeteilt, die beinahe alle noch Unterkapitel besitzen. Das mag sich jetzt vielleicht nach reichlich Spiel- und Rätselspaß anhören, doch einige Kapitel schließt man innerhalb von nur 10 (!) Minuten ab. Um das komplette Abenteuer durchzuspielen, benötigt man gerade mal 6-8 Stunden! Zwischendurch werdet ihr immer wieder mit nervenden Dialogen konfrontiert, welche die lahmende Story weitererzählen.

Da es sich bei SEGA´s Lizenzschinken um ein Action-Adventure handelt, gibt es haufenweise Rätseleinlagen anzufinden. Nur Schade, dass diese derart simpel und monoton ausfallen: Oftmals muss nur ein Hebel umgelegt, eine Plattform aktiviert oder ein Hindernis beseitigt werden (...gähn), bevor ihr voranschreiten könnt - Falls ihr dann doch mal festecken solltet, befragt ihr kurzerhand euren Alethiometer, mit dessen Hilfe sich auch etliche verborgene Türen oder alternative Lösungswege finden lassen.

Der-Goldene-Kompass-4.jpgDer-Goldene-Kompass-3.jpg
(click to enlarge)


Ein wenig kniffliger sind da schon die haarigen Sprung- und Kletterpassagen, die besonders Anfänger frusten können. Verfehlt ihr ein Seil oder fallt zu tief, wird das mit massivem Abzug in der Energieleiste bestraft. Jedoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die sehr einfach gehaltene Steuerung ihren Zweck ganz gut erfüllt - Verliert ihr dann doch mal ein Leben, dürft ihr in einem der fair verteilten Checkpoints wieder ins Spiel einsteigen.

Technisch hat sich SEGA ganz klar nicht mit Ruhm bekleckert: Zwar sieht das Spiel nicht übel aus und es gibt zahlreiche (Lizenz-)Games die um ein vielfaches schlechter aussehen, doch eine Schönheit ist Der Goldene Kompass wiederum auch nicht. Dass auf dem NDS einiges mehr geht, haben haufenweise andere Titel bewiesen. Um einiges besser gefällt mir hingegen der orchestrale Soundtrack, der das Spielgeschehen ganz gut untermalt und für eine tolle (Film-)Stimmung sorgt.

Daniel meint:

Daniel

Du magst diesen Artikel?

Dann tu dem Redakteur doch etwas Gutes!

Schade, ich habe mich richtig auf den Titel gefreut und bin im Endeffekt ein weiteres Mal vollends enttäuscht worden: So handelt es sich bei Der Goldene Kompass erneut um ein weiteres Lizenzspiel, dass die Fähigkeiten des NDS in keinster Weise ausnutzt, sich total zäh spielt und früher oder später zum Ladenhüter wird. Spart euch das Geld und geht stattdessen lieber noch einmal ins Kino!

Positiv

  • Gute und simple Steuerung
  • Netter Soundtrack
  • Zahlreiche Charaktere aus dem Film

Negativ

  • Nervende Dialoge
  • Langweilige Rätseleinlagen
  • Frustige Sprungpassagen
SOCIAL
neXGam YouTube Channel
neXGam plays Nemesis (Gameboy) neXGam plays Super Wrestlemania (Survivor Series) neXGam plays Bowling (Atari 2600) neXGam plays F Zero GP Legends (Gameboy Advance)
Amazon