Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

OutRun

Game Gear
Eigentlich braucht man einem treuen Segafan zu diesem Titel doch wirklich nichts mehr erzählen. Selten sorgte ein Arcadetitel auch in Deutschland für soviel Aufregung und Euphorie. Da konnte es natürlich auch nicht lange dauern, bis SEGA ihren Arcadehit auch für alle damals aktuellen Geräte veröffentlichte.
Das Ergebnis haben wir hier in modulform mit dem klangvollen Namen Outrun vor uns liegen. Enthalten ist das leicht zurechtgestutzte Automaten Original aus dem Jahre 1986, bei der ihr abermals mitsamt euren blonden Beifahrerin über diverse Highways braust.

OutRun-1.gif
'Gleich gehts los..'


Wie das Umsetzungen meistens so an sich haben, wurde am ursprünglichen Spielprinzip nicht viel verändert. Die Uhr tickt weiterhin erbarmungslos, während ihr von Checkpoint zu Checkpoint hetzt. Neu hinzugekommen ist hingegen der "Versus Human" Spielmodus, bei dem ihr euch - entsprechende Hardware vorausgesetzt - mit einem menschlichen Konkurrenten auf dem Asphalt Rennen liefern dürft. Wer gerade keinen Kumpel zur Hand hat, darf alternativ im "Versus Computer" Modus auch mit einem CPU-Fahrer um die bessere Platzierung streiten.

Interessant das hier der zweitplatzierte Fahrer immer einen leichten Geschwindigkeitsvorteil besitzt und ihr daher stets verhältnismäßig nah aneinander dran seid, was interessante Duelle fast garantiert.

OutRun-2.gif
'Leider kommt das 3D-Feeling nicht so ganz rüber..'


Da ist es wirklich ein Jammer, daß die Game Gear Fassung technisch soviel Federn lassen musste. So wird kein wirklicher 3D Effekt mehr erzeugt, die Strecken sind nicht nur kürzer, sondern auch deutlich weniger (statt 16 sind es nur noch 10!) wodurch ihr dann auch recht schnell durchgebraust seid. Zumindest sofern ihr euch ein paar Minuten intensiv mit dem Modul beschäftigt.
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden