Gamescom 2012 [Köln, 15.-19.08.2012] - Big N bleibt fern!

    • Gamescom 2012 [Köln, 15.-19.08.2012] - Big N bleibt fern!

      gamescom.de

      Wie Nintendo jetzt gegenüber GamesMarket bestätigt hat, wird der Traditionshersteller von Videospielen der diesjährigen Gamescom-Messe in Köln fernbleiben. Stattdessen wolle man sich im Anschluss an die nahende E³ in Los Angeles (5. - 7. Juni) um eigens organisierte Events betreffend Wii U und Nintendo 3DS kümmern. Die Pressechefin von Nintendo Deutschland, Silja Gülicher, äußerte sich dazu wie folgt:

      "Obwohl die gamescom eine der wichtigsten Messen für uns ist, haben wir beschlossen, in diesem Jahr nicht an ihr teilzunehmen. Stattdessen planen wir unsere Post-E3-Aktivitäten auszuweiten und unseren Handels- und Medienpartnern dabei Wii U sowie die neuesten Titel für Nintendo 3DS und Wii vorzustellen." Dies werde zeitnah nach der E3, die vom 5. bis 7. Juni in Los Angeles stattfindet, geschehen, betonte Gülicher und ergänzte: "Darüber hinaus planen wir für später im Jahr - im Zuge der gesamteuropäischen Marketing-, PR- and Event-Aktivitäten - eine Reihe von Veranstaltungen, die unseren Fans Gelegenheit bieten werden, die neuesten Titel auszuprobieren. Weitere Informationen dazu geben wir demnächst bekannt."


      wiiu.gaming-universe.de/news/1…m-2012-ohne-nintendo.html
    • Koelnmesse bedauert Nintendo-Absage, sieht gamescom aber voll auf Kurs

      Interessant hierzu:

      Kaum ist die Nintendo-Absage bekannt, meldet sich die Koelnmesse zur Wort und wertet den Nintendo-Korb als normalen Vorgang im üblichen Messegeschäft. Franko Fischer, Kommunikationsmanager gamescom, gegenüber GamesMarkt: "Die gamescom ist die weltweit einzigartige und unverändert erfolgreiche Messe- und Eventplattform für interaktive Unterhaltung. Die positiven Zahlen und Entwicklungen sprechen für sich. Das vereinzelte Unternehmen aufgrund eigener Produkt- oder Planungszyklen einmal aussetzen, ist nicht neu."


      Quelle: GamesMarkt.de
      Files
      • f.fischer.jpg

        (54.85 kB, downloaded 53 times, last: )
    • 1. Nintendo Stand auf GC braucht die welt nicht, ist seit 2005 der selbe xD
      2. GC wird so und so von jahr zu jahr schechter, immer weniger entwickler, immer weniger merchandise, immer längere schlagen, in leipzig wars immer krass chillig aber seitdem die in köln is kann mans eigentlich vergessen...
      NexGam Turnierrankings:
      -2008: 3. Platz Guitar Hero 3
      -2009: 2. Platz Guitar Hero 3
      -2010: 2. Platz Guitar Hero 4
      -2011: 2. Platz Super Street Fighter 4
      -2013: 1. Platz Super Street Fighter 2 Turbo
      -2014: 1. Platz Super Street Fighter 4 Arcade Edition & 1. Platz Tekken Tag Tournament 2
    • Ich würde nicht sagen das es an nicht nur an Köln liegt. Videospiele sind schon salonfähiger geworden und ziehen mehr Massen an.

      Fest steh für mich aber:
      Wenn GC dann nur mit Fachbesucher Ticket. Wobei selbst der letztes Jahr schon ziemlich überlaufen war.
      GC nur noch in Ausnahmefällen bzw. ich gucke mir das Lineup ziemlich genau an.

      MS & Nintendo konnte man letztes Jahr vergessen.

      Dieses Jahr lasse ich die GC aus.
    • Welchen Nutzen zieht ein Entwickler oder Publisher eigentlich aus so einer Messe? So ein Messeauftritt (der Stand) kostet sehr viel Geld. Rechnet sich das, wenn 100.000 Besucher den Stand besuchen? Den Stand zu besuchen ist eine Sache, ein Spiel später zu (ver)kaufen eine andere. Verträge werden im Spielebereiche sicher nicht viele geschlossen.
    • RouWa wrote:

      Welchen Nutzen zieht ein Entwickler oder Publisher eigentlich aus so einer Messe? So ein Messeauftritt (der Stand) kostet sehr viel Geld. Rechnet sich das, wenn 100.000 Besucher den Stand besuchen? Den Stand zu besuchen ist eine Sache, ein Spiel später zu (ver)kaufen eine andere. Verträge werden im Spielebereiche sicher nicht viele geschlossen.


      In erster Linie läuft das alles in der Business Halle. Sprich da machen die Herren Einkäufer von MM, Saturn u.s.w ihre vorbestellungen bzw. Paketdeals. Dazu werden dann die Consumer in den normalen Hallen angefixt und die EInkäufer können sich auch ein Bild machen. Letztendlich läufts ja auch auf Mundpropaganda hinaus.

      Zum Thema Nintendo fällt mir noch ein: Immer noch nichts gelernt.

      3DS gabs nur hinter verschlossenen Türen. Wii U hat man wohl keine bzw. keine Eier.

      Richtig hats Sony gemacht mit der Vita. Die kam auch erst 7-8 Monate später in DE auf den Markt.