THQ vor dem Aus? - ätsch schreibt nun wieder schwarze Zahlen

    • THQ vor dem Aus? - ätsch schreibt nun wieder schwarze Zahlen




      Take-Two CEO Strauss Zelnick spoke plainly today at the MIT Business in Gaming conference about the differences between his company's strategy on core game development and that of the floundering THQ.

      "THQ's strategy was licensed properties, first and foremost. License stuff from other people, whether it's UFC or WWE or a motion picture property, and make a game around that," Zelnick said, noting Take-Two hasn't had the best year either, but a good five-year run. "And our approach, since we took over the company, is 100 percent owned intellectual property."

      Zelnick stated licensed properties -- something he has avoided in his career -- leaves publishers at the mercy of license holders. Even if a publisher does a great job on a property, it will have to renegotiate the license in a few years and the margins will decrease because it's being charged more money for a brand it built up in the space. Zelnick noted THQ did partially change its strategy a few years back regarding owned intellectual strategy, but it's hard to do that overnight.

      "The most important difference is quality. Take-Two has the highest quality ratings among third-party publishers, according to Metacritic and most people in the industry. Quality really, really, really matters. THQ has had some good games, but their quality levels aren't even remotely ... the quality hasn't measured up."

      "Strategy didn't work and the execution was bad. To put it another way: the food was no good and the portions were small." Zelnick closed his comparison of the two companies by saying, "THQ won't be around in six months."


      joystiq.com/2012/04/05/thq-won…ays-take-two-ceo-zelnick/

      Eine Firma weniger, die ich nicht nachtrauern werde. Mal von Darksiders abgesehen,habe die fast Updates und Standardkost auf dem Markt gebracht. Um die kaum vorhanden spielerische Qualität zu kompensieren, wurde viel ins Marketing gesteckt. Am Ende zahlte es sich aber kaum aus, da die Spieler und die Medien THQ eben nicht gut bewertet haben und THQ dem entsprechend mehr Vertrauen verloren hat als gewonnen.(Vor allem was die UFC Games angeht). Auch aufgrund des Onlinemoduses. UFC, WWE, Homefront, usw. liefen wie der letzte Rotz.

      Post was edited 1 time, last by Funkuchen ().

    • Scheisse wirds vor allem für Anhänger von Warhammer 40k..
      THQ publisht nämlich Space Marine, Dawn of War und co :)

      Eigentlich sollte das 40k MMO "Dark Millenium Online" ja durch THQ erscheinen (in Zusammenarbeit mit Relic) aber irgendwie wurde ja nix draus..
      Ziemlich scheisse das Ganze. Hoffentlich gehen die saugeilen 40K Games weiter!
      ミ ュ ン ヘ ン のNEO GEOやろう No 2
      PSN ID BAKASHOG - Der Name ist Programm.
      3DS Friendcode: 4828 - 5496 - 9897
    • Schade, denn imho hatten sie immer mal wieder ein paar gute Titel dabei.
      Aber ist wie bei vielen kleinen, mittleren Unternehmen. Heute schaffen es nur noch die ganz großen, wobei die uns auch nur Aufgüsse präsentieren.

      Von daher sind wir mit an der miesere Schuld, da wir eher bei den ganzen CoD´s, Battlefield und was weiß ich Serien zugreifen. Neue Ideen werden weder vom Spieler noch von den Publishern mehr angenommen, aus Angst, Geld in den Sand zu setzen. Am Ende zahlen wir dann wieder drauf, wenn die Big Player uns mit Online Pässen, vorher explantierten Leveln in Form von DLC oder mittels indirektem Druck (Hey kauf schnell Item A,B & C, dann kannst Du dich schneller durchmogeln) dran kriegen. AAA Top of the Pops wird dann Aktivierungscode für die Singleplayer sein. Dann muss ich jeden Titel 2x hier liegen haben, damit ich ihn Abends im Schlafzimmer auf der zweiten Konsole weiter daddeln kann.

      Für uns als Magazin wird dadurch nur eins einfacher. In 10 Jahren brauchen wir wegen Mustern nur noch 3-5 Mails / Monat raus schicken anstatt wie in alten Tagen 25.....


      M.C.

      Das beste Grund auf einen Berg zu steigen ist.... Weil er da ist!!!
      James.T. Kirk
    • Qualität verkauft sich halt nicht immer.

      Dark Millenium soll nun als Singleplayer-Spiel kommen @ShoguN. Allzuviel würde ich mir aber nicht erwarten, weil ein MMORPG nun kurzfristig auf Singleplayer umzumodeln ist sicherlich nicht das, was die Entwickler eigentlich wollten.

      Ich hoffe Volition, Vigil Entertainment und Relic sowie deren Franchises finden, falls THQ wirklich dicht macht, einen gutes neues Zuhause. Denn auf Warhammer, Saints Row, Darksiders und Red Faction will ich nicht verzichten.
    • Nur "scheisse"? Das stimmt nicht. THQ hat mit Relics "Company of Heroes" und der "Dawn of War"-Reihe zwei excellente RTS-Reihen publiziert. Nur weil die nicht auf Konsolen erschienen sind, kann man die schlecht rausnehmen. Die DOW-Reihen sollten sich auch ganz gut verkauft haben. Schade, aber Relic wird wohl auch einen anderen Publisher finden.
    • schade eigentlich! auch wenn THQ bei mir persönlich das "Ramschimage" aus PS1 zeiten nie richtig abschütteln konnte,hatte ich eher das gefühl das es mit den interessanten Titeln eher bergaufging! hab gerade Deadly Creatures für die Wii durch und war sehr angetan von dem Game! sowas aussergewöhnliches hätte ich von Activision/EA nicht bekommen! (oder maximal als DL Titel)
      Das business ist halt härter geworden! ist halt nicht mehr 1997, wo man sich mit ein paar halbgaren titel überwasser halten konnte!
      The Leader in the 16bit Revolution

      Post was edited 1 time, last by Dataman ().

    • Stichwort “Ramschimage” genau das war (mit einigen positiven Ausnahmen) immer mein Eindruck von den THQ Titeln. Das waren teilweise immer die B Versionen der grossen Titel und natürlich war eben auch die ein oder andere echte Gurke dabei.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Mr.Deadshot wrote:

      Qualität verkauft sich halt nicht immer.

      Dark Millenium soll nun als Singleplayer-Spiel kommen @ShoguN. Allzuviel würde ich mir aber nicht erwarten, weil ein MMORPG nun kurzfristig auf Singleplayer umzumodeln ist sicherlich nicht das, was die Entwickler eigentlich wollten.

      Ich hoffe Volition, Vigil Entertainment und Relic sowie deren Franchises finden, falls THQ wirklich dicht macht, einen gutes neues Zuhause. Denn auf Warhammer, Saints Row, Darksiders und Red Faction will ich nicht verzichten.


      Ohwusste ich wirklich noch nicht. Ist ja krass.. na ob das was wird wage ich noch zu bezweifeln. Könnten ja auch einfach n abgeändertes Space Marine rausbringen..
      gerade auf die verschiedenen Klassen/Rassen und vor allem Karrieren hatte ich mich bei DMO gefreut :(
      Ausserdem wäre DMO das erste und wohl einzige MMO wo ich freiwillig auf nen RP Server gehen würde :thumbup:

      Hoffen wir dass Dawn of War 3 und n neues Company of Heroes bald angekündigt werden (DOW3 ist ja shcon länger in Entwicklung)
      ミ ュ ン ヘ ン のNEO GEOやろう No 2
      PSN ID BAKASHOG - Der Name ist Programm.
      3DS Friendcode: 4828 - 5496 - 9897
    • Hat sich das neue Saint's Row nicht eigentlich gut verkauft? Naja, THQ schreibt seit Jahren rote Zahlen, soweit ich das weiß, vermutlich reißen es dann einige erfolgreiche Titel auch nicht mehr. Aber EA geht's doch auch nicht so rosig, Ubisoft machte letztes Jahr auch Verluste... wie geht's denn Activision/Blizzard?

      Irgendwie scheint es mir so, als wäre die ganze Core-Gaming-Branche in der Krise.
      SEGA-DC.DE- DIE deutsche SEGA- und Dreamcast-Webseite
    • Funkuchen wrote:

      Mal von Darksiders abgesehen,habe die fast Updates und Standardkost auf dem Markt gebracht. Um die kaum vorhanden spielerische Qualität zu kompensieren, wurde viel ins Marketing gesteckt. Am Ende zahlte es sich aber kaum aus, da die Spieler und die Medien THQ

      Saints Row, Deadly Creatures, deBlob, Frontlines, Mx vs. ATV, Red Faction (Zumindestens Gurilla), Metro waren allesamt gute bis sehr gute Spiele. THQ sind halt für Lizenzmist bekannt..

      Sollte THQ wirklich Pleite gehen seh ich keine rosige Zukunft für Saints Row, Darksiders, Red Faction oder anderen THQ-Serien, ausser WWE und UFC.
      SEGA JUNKIE

      Kinect: Ruining franchises since 2010

      Post was edited 1 time, last by Kirbyfan ().

    • Kirbyfan wrote:

      Funkuchen wrote:

      Mal von Darksiders abgesehen,habe die fast Updates und Standardkost auf dem Markt gebracht. Um die kaum vorhanden spielerische Qualität zu kompensieren, wurde viel ins Marketing gesteckt. Am Ende zahlte es sich aber kaum aus, da die Spieler und die Medien THQ

      Saints Row, Deadly Creatures, deBlob, Frontlines, Mx vs. ATV, Red Faction (Zumindestens Gurilla), Metro waren allesamt gute bis sehr gute Spiele. THQ sind halt für Lizenzmist bekannt..

      Sollte THQ wirklich Pleite gehen seh ich keine rosige Zukunft für Saints Row, Darksiders, Red Faction oder anderen THQ-Serien, ausser WWE und UFC.


      rgendwie scheint es mir so, als wäre die ganze Core-Gaming-Branche in der Krise.
      EA und Activision brigt so oder so nur Casual-Mist. :)
      SEGA JUNKIE

      Kinect: Ruining franchises since 2010
    • Funkuchen wrote:

      Mal von Darksiders abgesehen,habe die fast Updates und Standardkost auf dem Markt gebracht. Um die kaum vorhanden spielerische Qualität zu kompensieren, wurde viel ins Marketing gesteckt. Am Ende zahlte es sich aber kaum aus, da die Spieler und die Medien THQ

      Saints Row, Deadly Creatures, deBlob, Frontlines, Mx vs. ATV, Red Faction (Zumindestens Gurilla), Metro waren allesamt gute bis sehr gute Spiele. THQ sind halt für Lizenzmist bekannt..

      Sollte THQ wirklich Pleite gehen seh ich keine rosige Zukunft für Saints Row, Darksiders, Red Faction oder anderen THQ-Serien, ausser WWE und UFC.

      rgendwie scheint es mir so, als wäre die ganze Core-Gaming-Branche in der Krise.
      EA und Activision brigt so oder so nur Casual-Mist. :)[/quote]
      SEGA JUNKIE

      Kinect: Ruining franchises since 2010
    • Kirbyfan wrote:

      Funkuchen wrote:

      Mal von Darksiders abgesehen,habe die fast Updates und Standardkost auf dem Markt gebracht. Um die kaum vorhanden spielerische Qualität zu kompensieren, wurde viel ins Marketing gesteckt. Am Ende zahlte es sich aber kaum aus, da die Spieler und die Medien THQ

      Saints Row, Deadly Creatures, deBlob, Frontlines, Mx vs. ATV, Red Faction (Zumindestens Gurilla), Metro waren allesamt gute bis sehr gute Spiele. THQ sind halt für Lizenzmist bekannt..


      Bei dir gibt es keine schlechten Spiele :D ;)
    • Wäre komisch, wenn sie ausgerechnet jetzt erwischt. Früher kam von denen nur Müll. In der VIDEO GAMES (bis 2001) hatte kaum ein THQ-Spiel über 50 % bekommen. Danach wurde es qualitativ aber immer besser. Ich bin recht anspruchsvoll, habe aber selbst einige THQ-Spiele besessen. Ich glaube, ich würde THQ sogar Nintendo vorziehen.
    • Funkuchen wrote:

      Kirbyfan wrote:

      Funkuchen wrote:

      Mal von Darksiders abgesehen,habe die fast Updates und Standardkost auf dem Markt gebracht. Um die kaum vorhanden spielerische Qualität zu kompensieren, wurde viel ins Marketing gesteckt. Am Ende zahlte es sich aber kaum aus, da die Spieler und die Medien THQ

      Saints Row, Deadly Creatures, deBlob, Frontlines, Mx vs. ATV, Red Faction (Zumindestens Gurilla), Metro waren allesamt gute bis sehr gute Spiele. THQ sind halt für Lizenzmist bekannt..


      Bei dir gibt es keine schlechten Spiele :D ;)

      :rolleyes:
      Ich mag 80% der heutigen Multiplayer Shooter nicht und auch Rennspiele werden immer schlechter..
      SEGA JUNKIE

      Kinect: Ruining franchises since 2010

      Post was edited 1 time, last by Kirbyfan ().