Mega-Drive-Version von Amigaspiel Yo! Joe! geplant gewesen?

    • Mega-Drive-Version von Amigaspiel Yo! Joe! geplant gewesen?

      Laut der Hall of Light war seinerzeit eine Mega-Drive-Umsetzung des Amiga- und Spiel-Jump'n'Runs "Yo! Joe!" geplant und kurz vor fertigstellung verworfen. Das Spiel erschien 1993 und wurde von dem deutschen Entwickler Scipio für Hudson und Blue Byte geschrieben. Weiß einer von euch näheres?
      Quaternions of Steel.
    • Omnibot2000 wrote:

      Ein von Deutschen entwickeltes Spiel, von Hudson für den Amiga veröffentlicht - interessante Mischung! Ich hab leider nichts zur MD-Umsetzung gefunden.


      So wie ich es verstanden habe, war es ein japanisches Spiel, was von deutschen für den Amiga umgesetzt und von Blue Bytes casual Sparte "Play Byte" in Deutschland Gepublished wurde. Von einer MD Umsetzung fehlt allerdings auch auf Nachfrage bei alten Blue Byte Hasen jede Spur.
    • Gibt es denn ein Indiz, daß das Spiel ursprünglich aus Japan stammt? Bei den Entwicklern werden, inklusive Design, nur Deutsche angegeben. Das Einzige, was ich weiß, was in diese Richtung geht, ist der Vermerk "basierend auf Charakteren und Ereignissen von Scipio / Hudson Soft" im Handbuch des Spiels.

      Von den britischen und deutschen Tests der Amiga-Version von damals hatte ich den Eindruck, daß Hudson das Spiel hat entwickeln lassen, um auf dem europäischen Heimcomputermarkt Fuß zu fassen.
      Quaternions of Steel.
    • Hudson Soft hatte damals eine deutsche Filiale in Hamburg. Yo! Joe! war eine Auftragsarbeit, die Amiga Version das Original. Hudson hatte damals wohl wirklich vor, in Europa auf dem Heimcomputermarkt Fuß zu fassen. Eine Mega Drive Beta Version habe ich bis heute aber nicht gesehen.
    • An Omnibot2000: Danke schon mal für die ganze Mühe. :)

      Als Mitwirkender bei thelegacy.de interessiert mich schon eine Bestätigung, daß eine MD-Version geplant war.^^
      Ansonsten würde mich schon mal interessieren:
      Gibt es die 90%-fertige Version noch, also das ROM und oder den Quelltext?
      Falls die MD-Version nicht verloren ist: Gibt es eine Chance, daß sie irgendeiner Form veröffentlicht wird? (In dem illusorischen Fall, daß jemand das Ding fertig programmieren würde, wäre ich auch bereit, Geld dafür zu bezahlen ^^)
      Gab es konkretere Pläne für den am Ende angekündigten Nachfolger?
      Waren von den Entwicklern nach 1993 noch welche in der Spielerindustrie tätig?
      Kann man die Entwickler ggf. irgendwie erreichen?
      Quaternions of Steel.
    • So, Doppelpost, aber mit Grund:
      Joe Maroni von der Hall Of Light hat sich die Zeit genommen, die Fragen zu beantworten. Vielen Dank Joe!

      1. Als Mitwirkender bei thelegacy.de interessiert mich schon eine Bestätigung, daß eine MD-Version geplant war.^^

      Es war eine SNES und MegaDrive version geplant. Die MD version war zu 90 % fertig und aufgrund der tatsache daß alle mitwirkenden mit ihrem studium fertig wurden, wurden die letzten 10 % nie vollendet. Spielen konnte man die MD version auf jeden fall schon.

      2. Gibt es die 90%-fertige Version noch, also das ROM und oder den Quelltext?

      Keine ahnung. der quelltext liegt auf einem A4000 seit 10 jahren. die IDE wurde damals von Hudson soft gestellt. da aber 2 mann an dem game gecoded haben, haben sie sich selbst noch eine gebaut, die auch noch existiert.

      3. Falls die MD-Version nicht verloren ist: Gibt es eine Chance, daß sie irgendeiner Form veröffentlicht wird? (In dem illusorischen Fall, daß jemand das Ding fertig programmieren würde, wäre ich auch bereit, Geld dafür zu bezahlen ^^)

      Ich frage mal nach....


      4. Gab es konkretere Pläne für den am Ende angekündigten Nachfolger?

      Geplant vielleicht, aber wie gesagt...alle beteiligten beendeten ihr studium und gingen jeweils ihren eigenen weg.


      5. Waren von den Entwicklern nach 1993 noch welche in der Spielerindustrie tätig?

      Harald Kuhn auf jeden fall noch als grafiker tätig. ich kann die coder mal fragen was sie jetzt machen. Jens Meggers arbeitet auf jeden fall in den USA

      6. Kann man die Entwickler ggf. irgendwie erreichen?

      Über mich immer..;)

      PS: ich hatte von harald kuhn auch mal unveröffentlichte grafiken der MD version bekommen. siehe anhang. auch einige level hatte ich irgendwie schon...zusammen mit dem editor. die level der MD version waren aber nicht so groß wie die der Amiga version. dafür gab es mehrere level....



      Ich muss sagen, jetzt werde ich langsam auch heiß auf das Spiel!
    • Hallo Jungs,

      Omnibot2000 bat mich hier zu registrieren und euch mal auf dem laufenden zu halten.

      neben der SNES und MegaDrive version war auch eine Atari version des spiels geplant, welche aber aus wirtschaftlichen dingen nie drüber weiter nachgedacht wurde. der markt war zu der zeit einfach nicht mehr rentabel genug.

      zur megadrive version:
      die coder des games hatten damals EINE entwicklungsumgebung von hudson bereitgestellt bekommen, da aber 2 mann dran arbeiteten, entschlossen sie sich kurzerhand sich selbst eine zu bauen.

      Harald Höppner:
      Die Entwicklungsumgebung fürs MegaDrive hat uns damals HudsonSoft
      gestellt, aber weil wir zu zweit gecodet habe, haben wir uns eine eigene
      zweite Entwickungsumgebung gebaut. Dazu haben wir ein handelsübliches
      MegaDrive umgelötet und per serieller Schnittstelle mit dem Amiga
      verbunden. Irgendwie haben wir eine PC-PCMCIA SRAM Karte an ein
      selbstgeätzte Platine in den MegaDrive Slott gesteckt und auch noch
      einen Pin an den Prozessor des Megadrives gelötet.

      Diese PCMCIA SRAM Karte wurde heute versucht auszulesen und jetzt habe ich mittlerweile die Meldung bekommen, daß die Batterie die diese Karte und das enthaltene RAM refreshen sollte nach 15 Jahren den Geist wohl aufgegeben hat.
      Irgendein hardware profi hier um eine lösung finden zu können ????
    • also fakt ist, daß bei entladenem SRAM auch alles weg ist und Harald selbst enttäuscht ist...die version war schon recht gut spielbar, aber wie gesagt, es waren nicht so große level wie die amiga version dafür umso mehr....

      leider wird das game dann wohl jetzt nur noch in den erinnerungen der entwickler weiterleben....schade....
    • So, ich hab mir mal ein bisschen Salz in die Wunde gestreut und mir diese Let's Play Reihe auf youtube angetan:

      Sollte mit dieser Karte wirklich alles verloren sein, ging uns da jedenfalls ein hübsches und abwechslungsreiches Spiel durch die Lappen. Joe, weißt du, ob sich die MD-Fassung abgesehen vom anderen Levelaufbau auch grafisch/technisch vom Amiga Original unterschied, wurde auf die MD Hardware eingegangen oder wurden die bestehenden Elemente "nur" neu arrangiert?