Maldita Castilla EX - Verfluchtes Kastilien

PC WindowsXbox One

Fragt man uns „alte Säcke“ nach den schwersten Videospielen, so werfen wir gerne Namen in den Raum die bei „neuen“ Zockern nur verständnislose Blicke ernten. Kein Wunder, beißen die sich doch gewöhnlich an Titeln wie „Demon Souls“ die Zähne aus. Spiele, die man mit ein wenig Geduld und Aufmerksamkeit dank zig Savepoints, Heiltränken und upgradbaren Spielercharakteren aber irgendwann beenden kann.

Maldita_Castilla_Ex_neXGam_3Ganz anders sah es jedoch in den 80`ern und frühen 90´ern aus. Noch bevor man wusste, was genau zu tun ist, wurde oftmals bereits im Sekundentakt gestorben. Nach drei verloren Leben schalte einem hämisch ein „GAME OVER“ entgegen. Manche Titel boten dann ein paar Continues, andere nicht mal das. Wollte man diese Spiele durchspielen, benötigte man vor allem eines: Geduld…und gute Nerven….Durchhaltevermögen….evtl. sollte man auch eine masochistische Ader haben….irgendwie braucht es also doch mehr als „eines“.
 
Ein richtiger Brocken unter diesen war seit jeher Capcoms „Ghost n Goblins“ (im Original MAKAIMURA) welches später mit „Ghouls n Ghost“ und Super Ghouls n Ghosts fortgesetzt wurde. Hier galt man unter Kumpels schon als Held wenn man Level eins beenden konnte. Es war aber auch ein gemeines Spiel. Aufgrund des Settings: cooler Ritter meuchelt bei Nacht böse Zombies, Killervögel, Feuerhunde und Co. um seine entführte Braut zu retten galt das Teil  per se als cooles Must Have. Jeder kannte es, jeder spielte es trotz einem Schwierigkeitsgrad, der stellenweise fast schon als unfair zu bezeichnen war.
 
Heute sind solche Games quasi nicht mehr vorhanden. Die Kombi 2D Jump n Run plus horrormäßiger Schwierigkeitsgrad spricht nur eine kleine Zielgruppe an. Doch, wie so oft, schafft der Indiemarkt Abhilfe. Dank einem fanatischen zwei  Mann Team erblickte 2012 MALDITA CASTILLA das Licht der Welt. Anno 2016 fand dieser Titel, jetzt unter dem Namen MALDITA CASTILLA EX seinen Weg auf Konsolen. Gegenüber der alten PC Fassung gibt’s hier mehr Levels.  Zunächst nur für die XBoxOne erscheint es Mitte Dezember 2016 aber auch für die PS4. 
 
Maldita_Castilla_Ex_neXGam_4Für Fans der Capcom Reihe und allen die es werden wollen kann man schon jetzt an den Kopf schmeißen: KAUFEN! Warum, erfahrt ihr nun…
 
Bereits der (kurze) Ladebildschirm weckt selige Erinnerungen an die „golden“ 80`s. Der Bildschirm informiert uns über Rom Check und Co. ganz so, wie es beim Starten der Spielautomaten der Fall war. Grafik, Sound und Präsentation scheinen direkt aus den 80`ern zu stammen. Nach einer kurzen Erklärung der Story in Textform geht’s los.  Statt, wie in Ghost n Goblins nebst Nachfolgern, Ritter Arthur steuern wir hier Ritter Don Ramino durchs nächtliche Spanien. Von der ersten Minute an erinnert alles an Capcoms Klassiker. Grafik, Sound, Musik bis hin zu einzelnen Animationsphasen und Waffen des Spielers. Selbst der Levelaufbau stellt oftmals eine einzige, große Hommage an den alten Klassiker da. Sei es der Friedhof zu Beginn, alte Schlossgemäuer oder verlassene Dörfer. Was es in Ghost n Goblins und Ghouls n Ghosts gab, findet sich ebenfalls hier. Wer jedoch einen schnöden lieblosen Klon erwartet, der irrt. Trotz der starken Ähnlichkeiten bietet MALDITA CASTILLA EX genug Eigenständigkeit. Bei aller Übereinstimmung ist sofort zu erkennen, dass wir uns im mittelalterlichen Spanien befinden (OK, könnte auch Italien sein), Namen und Musik passen zu Ort und Epoche. Es fühlt sich gut und richtig an, ganz so also würde man einen entfernten Verwandten von Ritter Arthur begleiten…und im Grunde macht man genau das.
 
So lauft, springt und schießt ihr euch durch insgesamt 8 Level die allesamt nochmals in kleinere Abschnitte unterteilt sind. Hier ist alles vorhanden was das Genre so beliebt gemacht hat. Laufen von links nach rechts, von unten nach oben und selbstscrollende Level. Gab es in Ghouls n Ghost eine Floßpassage, so bestreitet ihr hier einen Levelabschnitt auf einer  fahrenden Kutsche. Jeder Level bietet einen fulminanten, meist fiesen Endboss und zahlreiche Zwischenbosse. Ebenfalls ganz in der Tradition der Capcom Reihe.
 
Die Liebe zum Vorbild geht so weit, das an vielen Stellen auch der Schwierigkeitsgrad mit nach MALDITA CASTILLA EX geschwappt ist. Manch einer wird frustriert ins Pad beißen oder, noch schlimmer, eben jenes schwungvoll durch den Raum befördern. Wie im Original schenkt euch das Spiel nichts, jeder Bildschirmzentimeter will erkämpft, für jeden Boss die richtige Taktik entdeckt werden. Leider hat es allerdings ebenso die eine oder andere unfaire Stelle ins Spiel geschafft. Wenn man gerade mal wieder einen Turm erklimmen muss, Gegner aber konstant große Schüsse verteilen und man irgendwie irgendwo immer getroffen wird macht das einfach keinen Spaß. Hier benötigt man Durchhaltevermögen. Schafft man die Stelle dann nach dem zwanzigsten Versuch, ist die Freude groß und man zockt begeistert den nächsten Abschnitt.
 

Maldita_Castilla_Ex_neXGam_5

Hier kommt dann der größte Unterschied zwischen Ghost n Goblins und Maldita Castilla Ex zum Tragen. Denn bei aller Liebe zum Retro Gaming haben die Macher die Zeichen der Zeit erkannt und ein Herz für die modernen Zocker gehabt. Hieß es bei Capcoms Reihe nach drei Leben Game Over, so gibt es hier unendlich Continues. Auch nach dem Verlust aller Leben müsst ihr daher nicht von vorne beginnen. Nicht mal den kompletten Level müsst ihr erneut bestreiten. Ihr startet direkt in dem Abschnitt, den ihr zuletzt betreten habt.  Praktisch, gilt doch der Endboss als ein eigener. Nibbelt ihr also beim Bosskampf ab, könnt ihr direkt bei diesem erneut ins Geschehen einsteigen. Erst wenn ihr das Spiel komplett beendet, die Konsole also ausschaltet, beginnt ihr bei einem Neustart am Levelanfang  aber nicht am Spielanfang. Autosave sei Dank. Der Hardcorespieler ärgert sich, alle anderen freuen sich über die Tatsache, dass Normalsterbliche ebenfalls die Möglichkeit erhalten, alle Level in ihrer ganzen Pracht zu entdecken.
 
So ist das Spiel also nicht nur den Fans von Capcoms Ghost n Goblins Reihe, sondern auch all jenen zu empfehlen die Lust auf schöne, Oldschool 2D Action haben. 
 
Bei aller Lobhudelei gibt es lediglich ein paar kleinere Kritikpunkte. Neben den bereits erwähnten „unfairen“ Stellen schwankt leider ebenso der Schwierigkeitsgrad. So ist der eine oder andere frühere Boss ein ziemlich harter Brocken, während wesentlich später auftauchende Biester zwar optisch imposant, spielerisch jedoch in die Kategorie „ist wohl ein Witz“ fallen. Ähnliches gilt für den einen oder anderen Level. Manch einer kann fast beendet werden ohne sich überhaupt groß zu bewegen, andere schafft man eher durch Glück nach dem Motto „Augen zu und durch!“.

Das alles ist aber nichts Neues und manch großer Blockbustertitel der 80`er und 90`er macht das auch nicht besser.



Alexander meint:

Alexander

Jeder sollte mehr als einen Blick auf den sperrigen Titel MALDITA CASTILLA EX werfen. In den letzten Monaten konnte man 15 Euro selten so gut anlegen wie hier. Zwar fehlt hier und da der Feinschliff, dennoch gab es seit Super Ghouls n Ghosts für den GBA keinen dermaßen guten Vertreter dieses Genres.  Wer auf Retail steht kann sich auf der Homepage der Macher unter anderem ein passendes Cover ausdrucken und sich zumindest das ins Regal stellen. Auf das Spiel zu verzichten, weil es nur als Download erscheint, wäre ein großer Fehler!

Positiv

  • tolle detaillierte 16 Bit Grafik
  • oldschool 2 D Gameplay
  • Speichermöglichkeit!

Negativ

  • Schwierigkeitsgrad etwas unausgewogen
Userwertung
8.5 1 Stimmen
Wertung abgeben:
8.5
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Azazel hat sich mit der Xbox One-Version des Spiel beschäftigt. Maldita Castilla EX - Verfluchtes Kastilien Fragt man uns „alte Säcke“ nach den schwersten Videospielen, so werfen wir gerne Namen in den Raum die bei „neuen“ Zockern nur verständnislose Blicke ernten. Kein...

  • von Minrod:

    Jetzt kann manes aber etwas erwitert bei Steam kaufen.

  • von Azazel:

    Hat doch bisher alle Games kostenlos angeboten.

Insgesamt 13 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema